Foodblogbilanz - das Jahr auf Volkermampft

Foodblogbilanz – das Jahr auf Volkermampft

Das Jahr ist nun (endlich) fast um. Zeit für die traditionelle Foodblogger Bilanz. Also noch nicht hier, aber in der Bloggerwelt. Den die Foodblog Bilanz gibt es schon seit 2014 und wurde ursprünglich von Sabine von Schmeckt nach Mehr ins Leben gerufen. Zahlreiche Foodblogger beantworten die gleichen Fragen zum Foodblog. Dieses Jahr haben wieder Sabrina und Steffen von Feed me up before you Go-Go eingeladen und ab morgen findet Ihr hier den Rückblick von den Beiden und die Übersicht aller Teilnehmer. Da ein paar spannende Fragen dabei sind, hoffe ich auch auf ein paar tolle Antworten der Anderen. Schaut also ruhig einmal vorbei.

  1. Was war 2020 dein erfolgreichster Blogartikel?

  2. Ganz klar die 5 schnellen Tapas Rezepte für den erfolgreichen Tapasabend. Und zwar mit Lichtjahren Vorsprung. Vielleicht auch zurecht. Tapas sind toll und alle Rezepte super einfach.


  3. Welche drei Deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben Dir persönlich am meisten bedeutet?

  4. Gefreut habe ich mich, als das Berliner Landbrot bei der Auswahl des Blog(Rezept) des Monats in der mipano Facebook Gruppe sich mit großem Abstand gegen Rezepte der wirklich tollen Backblogger durchsetzen konnte und das Rezept inzwischen bestimmt 30 Mal nachgebacken wurde. Zusammen mit den Sauerteig Grissini – perfekt für Auffrischreste bestimmt das Rezept, zu dem ich am meisten Rückmeldung bekommen habe.

    Dann meine Walnuss-Baguettes wie vom Bäcker – mit Pâte Fermentée. Auf die bin ich mächtig stolz, da hier einfach alles gepasst hat und ein richtig gutes Rezept entstanden ist.

    Walnuss-Baguettes mit Pâte fermentée

    Dazu kommen dann noch die Patatas Bravas mit Paprikasauce – der Tapas Klassiker. Meistens gibt es bei uns eher Runzelkartoffeln zum Tapas-Abend und so freue ich mich, dass es mir endlich geglückt ist, eine Soße zu zaubern wie ich sie sonst nur in Spanien bekomme.

  5. Und welche drei aus anderen Blogs haben Dich am meisten inspiriert?

  6. Ui, das ist wirklich schwer. Wenn ich einzelne Gerichte nennen muss, dann gibt es Blogbeiträge, die mich direkt zum Nachkochen inspiriert bzw. motiviert haben. Zum einen ist für ein paar Wochen die asiatische Küche in den Alltag gelangt, nachdem ich von Julia auf German Abendbrot – Glasnudeln mit grünem Spargel und Rinderfilet in einer FB Gruppe entdeckt habe.

    Dann habe ich beim Schreiben der Zusammenfassung für unseren Stopp in Georgien u.a. diesen Beitrag von Petra entdeckt und dann noch kurzfristig Pkhali und Chatchapuri gemacht. Natürlich waren die anderen Beiträge der Mitreisenden auch nicht ganz unschuldig, dass ich auf einmal Heißhunger auf georgisches Essen bekommen habe.

    Als drittes Rezept würde ich die Subway Brote vom Brotdoc nennen. Ich habe das Rezept komplett ohne Hefe gebacken und endlich mal wieder mein früheres Lieblings Fastfood zubereitet.

  7. Welches der Rezepte, die du 2020 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

  8. Die Ciabatta Brötchen mit Übernachtgare Sie sind sehr einfach zuzubereiten, aromatisch und vor allem werden sie morgens nur abgestochen nicht geformt. Daher müssen sie nicht nochmal gehen. Das macht sie besonders familienfreundlich. Wenn das erste Kind ruft, schnell aufstehen, Ofen anmachen, Kind ins Familienbett bringen und den Teig aus dem Kühlschrank holen. Schnell aufs Blech und zum Kind. Das zweite ruft dann ungefähr dann, wenn der Ofen aufgeheizt ist und man die Brötchen in Ofen geben kann. Schnell duschen und die Brötchen sind fertig.

    Ciabatta Brötchen mit Übernachtgare

  9. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2020 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

  10. Ich habe angefangen mich mit der Kategorisierung im Blog zu beschäftigen. Noch bin ich nicht wirklich zu Frieden, da ich insbesondere gerne in den Ländern noch Rezepte aus „ähnlichen“ Ländern anzeigen möchte. Dazu muss insgesamt noch etwas mehr Ordnung in den Blog. Ein Anfang ist aber gemacht.

    Als „Kochthema“ muss ich eindeutig den süßen Sauerteig nennen. Großartig wie viel Kraft man auch in süßen und schweren Teigen durch den Sauerteig bekommt. Großartig sind z.B. die französischen Briochebrötchen, die Berliner mit Himbeer-Johannisbeeren Füllung und sogar der Leckerer Christstollen – fast wie aus Dresden geworden.

  11. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

  12. Eigentlich waren es zwei. Zum einen die georgische Küche. Im Rahmen der kulinarischen Weltreise haben wir uns sehr intensiv mit der faszinierenden und leckeren Küche beschäftigt. Die Einflüsse der russischen Küche gekoppelt mit den türkischen Einflüssen hat eine großartige und überraschende Aromenwelt hervorgebracht. Nicht umsonst gilt die georgische Küche als die feine Küche Russlands. Mein Lieblingsreiseland 2020.

    In der Küche hat eine eher banal klingende Technik unsere Mal eben schnell Gerichte deutlich aromatischer gemacht. Francesco hat als Gastblogger das Rezept Spaghettoni alla Cracco – Nudeln in Tomatensauce vom Sternekoch veröffentlicht. Die Aromen kommen durch die scharf angebratenen Tomaten, welche schon fast verbrannt sind. Zwar kenne ich das von Bratensoßen mit Tomatenmark aber wie schnell man damit die Gemüsepfanne oder auch die Nudelsoße pimpen kann war mir neu.


  13. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

  14. Leider kann man ja nicht mehr alle Begriffe genau sehen, aber von den mir bekannten eindeutig „geiler Kuchen“. Mir war klar das damit eigentlich nur der Schokoladenkuchen mit Salzkaramel-Erdnussbutter Topping gemeint sein kann und das hat Google auch bestätigt.

    Schokoladen-Erdnussbutter-Kuchen
    Ich muss den Begriff wohl noch in den Titel einbauen, den eigentlich gehört der Kuchen meiner Frau noch weiter nach oben.

  15. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2021?

  16. Die kulinarische Weltreise war, wenig überraschend, super erfolgreich dieses Jahr. Aber mit über 400 Rezepten aus mehr als 12 Ländern und vielen neuen Reisebegleitern aka Bloggern wurde selbst meine optimistischsten Hoffnungen übertroffen. Ich hoffe das bleibt so. Genauso wie die wirklich große Begeisterung für die Aktion Koch mein Rezept.

    Für mich persönlich hoffe ich, das ich noch einigermaßen Regelmäßig zum Bloggen komme, nachdem ich in neuer Position wieder richtig durchstarten kann. Und die Social Media Kanäle werde ich zukünftig besser füttern.

Ich hoffe das Euch der Rückblick interessiert und gefallen hat. Wenn ja hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar. Was gefällt Euch hier im Blog. Habt Ihr Anmerkungen was fehlt oder was besser sein könnte? Ich freue mich auf Eure Rückmeldung, denn der Blog ist ja an Euch gerichtet und muss Euch als Leser gefallen.

Auf diesen Blogs ist eine #Foodblogbilanz2020 erschienen

Feed me up before you go-go

Leberkassemmmel und mehr

Jessis Schlemmerkitchen

Möhreneck

Sanddorn & Seegras

Chestnut & Sage

Jenny is baking

Slowcooker

Danielas Foodblog

Nilas Welt

La Pâtisserie

Der Reiskoch

Küchenlatein 

Herbs & Chocolate

Mehr Genuss

Unter Freunden

Küchenliebelei

Übersee-Mädchen

Schöner Tag noch!

Katrins Backblog

Birgonia

Dental-Food

Ayse’s Diner

Veggielicious

Chez Kim-Joëlle

Die Kunst des Backens

Löffelgenuss

Ninamanie

Mein wunderbares Chaos

Zimtkringel 

Elbcuisine

Brotwein

Volker kocht

Wallygusto

Kochtopf

Brittas Kochbuch

Vive la réduction

Moey’s Kitchen

Gerne kochen

Was machst du eigentlich so?!

17 Kommentare

  1. Das mit dem Sandwich Brot ging mir auch so 😁

  2. Britta Koch

    Schade. Wieder verpasst.
    Wo wurde das denn angekündigt?

    • volker.graubaum

      Hallo Britta,

      in einer FB Gruppe. Welche genau weiß ich nicht, aber Du hast Deinen Beitrag ja nachgereicht :-).

      Gruß Volker

  3. Pingback: Foodblogbilanz 2020 | Feed me up before you go-go

  4. Pingback: Jahresrückblick #Foodblogbilanz2020 - kuechenlatein.com

  5. Pingback: Foodblogbilanz 2020 | Langsam kocht besser

  6. Danke für deine Organisationsarbeit in Sachen kulinarischer Weltreise und #kochmeinrezept! Ich kann mir gut vorstellen, wieviele Stunden du da reingesteckt hast…

    • volker.graubaum

      Hallo Gabi,

      gerne. Solange die Events so angenommen werden, macht es auch Spaß.

      Schöne Grüße und bis zum nächsten Event 🙂
      Volker

  7. Pingback: Mit gemischten Gefühlen – Vive la réduction!

  8. Pingback: Meine persönliche #Foodblogbilanz2020 – Wallygusto

  9. Dein Ciabatta sieht wahnsinnig gut aus. Das werde ich definitiv mal nachmachen.

    Ein frohes neues Jahr und viele Grüße,
    Daniela

  10. Die Walnuss-Baguettes sehen großartig aus – vielleicht schaffe ich es 2021 endlich, mich mit dem Brotbacken anzufreunden. Und wenn man aktuell schon nicht reisen kann, kommt eine kulinarische Weltreise natürlich sehr gelegen.
    Viele Grüße und alles Gute für das neue Jahr
    Sabrina

    • volker.graubaum

      Vielen Dank, würde mich freuen wenn Ihr uns begleitet 🙂 bei Fragen zum Backen gerne melden.

      Danke für die Orga der Bilanz.

      Gruß Volker

  11. Lieber Volker,
    „geiler Kuchen“ – absolut verdient, wenn ich mir das Bild so anschaue. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Georgien mochte ich auch total gerne, eine tolle Küche. Sowohl die kulinarische Weltreise wie auch Koch mein Rezept sind ganz großartige Foodbloggeraktionen. Danke, dass Du beides so großartig organisierst! Alles Gute für das Neue Jahr!
    Herzlichst, Conny

  12. Mich würde es nicht wundern, wenn auch mal jemand nach „geile Brötchen“ sucht und dann deine Ciabatta Brötchen findet, lieber Volker. 😉

    Frohes neues und beste Grüße
    Tom & Kathi von Mehr Genuss

  13. Tolle Aktionen hast Du da ins Leben gerufen – Respekt! Und Deinen Top-Suchbegriff finde ich auch genial 😉
    Eine schöne Foodblogbilanz 2020 – für das neue Jahr wünsche ich Dir alles Gute!

    Viele Grüße und Sschöner Tag noch!“
    Juliane

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.