Schokoladenkuchen mit Salzkaramel-Erdnussbutter Topping

Wem bei dieser Überschrift nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, dem kann nicht mehr geholfen werden. Und eigentlich ist das noch nicht mal alles, denn genau genommen ist es eine „Schokoladentarte mit Erdnussbutter-Frischkäsecreme, Salzkaramellsoße und gerösteten Erdnüssen“. Ehrlich gesagt, backe ich den Kuchen schon seit Jahren ohne den ganzen Schnick Schnack. Denn auch ohne das Topping ist dieser ein Träumchen. Super saftig, super schokoladig, super kalorienbömbchen. Hört sich doch mega an, oder?

Aber so ca. zwei Mal im Jahr überkommt mich eine groooße Erdnussbutter-Lust…. Und da unser Kuchen schon aufgefuttert ist, dürft ihr mal raten, was ich gerade in den Backofen geschoben habe! Für die Schokoladentarte braucht man nur ganze 5 Zutaten und diese sind fix zusammen gerührt.

Zutaten Kuchen

  • 200g Schokolade, edelbitter
  • 150g Butter
  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 100g Mandeln, gemahlen

Schritt Nummer 1: Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Und weil es praktisch ist, die Butter gleich dazu geben. Während die beiden sich verflüssigen, die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Die Schokoladen-Buttersoße nach kurzem Abkühlen zusammen mit den Mandeln dazu geben und noch einmal durch mixen. Für ca. 25 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen geben. Na wenn das mal nicht easy war!
Die Puristen unter euch dürfen jetzt aufhören zu lesen. Für alle anderen nun das Topping.

Zutaten Creme

  • 200g Frischkäse, pur
  • 100ml Sahne, geschlagen
  • 150g Erdnussbutter, cremig
  • 80g Puderzucker

Die Sahne seperat aufschlagen. In einem anderen Behälter Frischkäse, Erdnussbutter und Puderzucker miteinander vermengen. Dann die Sahne dazu und noch einmal durch mixen. Achtung! Nicht zuviel davon naschen! Es muss noch was auf dem (vollständig abgekühlten) Kuchen landen.

Nun war ich so motiviert, die Karamellsoße selbst zu machen. Ich sage mal so… leicht ist anderes. Denn sie besteht aus:

Zutaten Karamellsoße

  • 200g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 55g Butter
  • 200ml Sahne
  • 1 Prise Meersalz

Zucker und Wasser werden auf dem Herd zum Kochen gebracht und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze geköchelt. Dann Sahne und Butter dazu geben, Herd wieder hoch stellen und warten bis die Masse braun wird (aufpassen, dass sie nicht anbrennt). Wenn sie Blasen wirft und dickflüssig vom Löffel läuft, ist sie fertig. Nun nur noch die Prise Salz dazu. Mit der Zeit wird sie wieder fest, kann aber durch Wärme aufs Neue flüssig gemacht werden.

Nun kommt noch etwas wichtiges, dass in keine Zutatenliste passt: geröstete und gesalzene Erdnüsse. Diese habe ich noch auf das Topping gestreut, die Karamellsoße darüber, sowie ein wenig geschmolzene Schokolade (eher für die Deko, als für den Geschmack). Und den Rest könnt ihr euch denken… So so gut! Probiert es unbedingt aus!!!

Lecker  für jeden Tag - Schokolade

Der Beitrag ist einer von vielen im Rahmen der Blogger Aktion „Lecker für jeden Tag“ die diesen Monat das Thema Schokolade hat.

Mit dabei sind dieses mal:
Tina von Küchenmomente – Brownies “Bear and the bee”
Haus und Beet, Izabella, Schokolade selber machen – Mit nur 3 Zutaten!
Jill von Kleines Kuliversum – Mousse au chocolat
Ronald von Fränkische Tapas – Schlotfeger
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen – Rotwein Pralinen
Britta von Backmaedchen 1967 – Schokorum Mug Cake
Silke von Blackforestkitchen- Schokoravioli Schwarzwälder Art
Gülsah von Sommermadame – Galette mit Schokolade und Birnen
Marie von Fausba – Schokokrapfen
Julian von Julz kocht – Süße Lasagne mit weißer Schokolade, Cranberries, Mohn und Lemon Curd
Susan von Labsalliebe – Gewürz Schokoladen Eclairs mit Mousse au Chocolat

30 Kommentare

  1. Pingback: Brownies „Bear and the Bee“ | Küchenmomente

  2. Pingback: Gewürz Schokoladen Eclairs mit Mousse Au Chocolat - Labsalliebe

  3. Pingback: Süße Lasagne • JULZ KOCHT • Ein Bielefelder Foodblog

  4. Hallo Tina,
    Dein Schokoladenkuchen sieht super lecker aus. Und Deine Fotos sind echt professionell. Chapeau!

  5. Liebe Tina,

    dein Kalorienbömbchen hört sich zum Dahinschmelzen an. Ich kenne dieses Gefühl zu Gut, wenn mich die Lust auf Erdnussbutter wieder überkommt .
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Herzliche Grüße

    Susan

    • Christina

      Liebe Susan,
      es ist ein Träumchen! Und ich muss sagen, auch wenn ich ihn jetzt zwei Mal hintereinander gebacken habe, könnte ich ihn schon wieder essen…
      Liebe Grüße, Tina

  6. Liebe Tina,

    das sieht so köstlich aus und ich mag alles was mit Karamel ist sehr gerne. Die Kombination Salz und Süss habe ich selber bisher noch nie gegessen, dass muss ich jetzt unbedingt mal nachholen.

    Herzliche Grüße

    Britta

    • Christina

      Oh ja Britta! Ganz schnell in die Küche mit dir! Ich hoffe, die Salz-Karamell-Kombi schmeckt dir genau so gut, wie uns!
      Liebe Grüße, Tina

  7. Wow, dass ist ja mal ein Leckerchen. Aber ab und zu darf man ja mal sündigen und Schokolade ist es allemal wert. Liebe Grüße Silke

  8. Beim Lesen der Liste habe ich mich am meisten auf dieses Rezept gefreut. Das klingt nicht nur super lecker, sonder sieht auch so aus. Vielen Dank für dieses extrem leckere Rezept. Viele Grüße

    • Christina

      Liebe Gülsah,
      back ihn ganz schnell nach! Er sieht nicht nur super lecker aus, er ist es auch!
      Liebe Grüße, Tina

  9. Da geht es mir genau wie Gülsah. Gelesen und schon darauf gefreut! Kommt auf die „to-bake-list“! Kompliment für die schönen Bilder – die sind wirklich toll geworden!
    Liebe Grüße
    Tina

    • Christina

      Oh ja, liebe Tina. Ich hoffe, dass du ihn bald ausprobierst. Es lohnt sich soooo sehr 🙂
      Liebe Grüße, Tina

  10. Dein Kuchen sieht aus, wie ein Kunstwerk! Ja, Karamellsauce habe ich noch nie gemacht… Aber sieht super lecker aus! Viele Grüße, Izabella

    • Christina

      Liebe Izabella, vielen Dank! Für die Karamellsoße braucht man auch ein bisschen Geduld. Wenn man grad nicht so viel Zeit hat, schmeckt eine gekaufte bestimmt auch ganz lecker.
      Liebe Grüße, Tina

  11. Liebe Tina,
    für deinen Kuchen gibt es nur ein Wort (bitte entschuldige die Wortwahl ;)): GEIL!
    Schokoladenkuchen getoppt mit Karamell und Erdnuss – so klingt der Himmel.
    Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Grüße aus Bielefeld
    Julian

    • Christina

      Julian, ab an den Backofen mit dir! Der schmeckt mindestens so GEIL, wie er aussieht 😉
      Liebe Grüße, Tina

  12. Hallo Tina,
    das ist ja ein Augen- und Gaumenschmaus! Hast du noch was übrig? 🙂
    LG,
    Jill

    • Christina

      Mensch Jill, schon alles weg geputzt hier. Aber lange dauert es sicher nicht, bis ich ihn wieder backe. Mal sehen, wer von uns beiden schneller ist. Vielleicht komm ich dann auch zu dir… 😉
      Liebe Grüße, Tina

  13. Dieser Kuchen ist einfach perfekt. Alles was ein Soulfood braucht. Bite bitte schick mir ein Stückchen 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Christina

      Oje Jessi, schon alles auf gefuttert. Ich glaube, du musst ihn ganz schnell nach backen! 😉
      Liebe Grüße, Tina

  14. Meine Güte, das sieht umwerfend aus! Ich bekomme sofort riesige Lust darauf! Danke fürs tolle Rezept!

    • Christina

      Liebe Marie-Louise,
      wir würden uns riesig freuen, wenn du ihn mal nach backst! Wir konnten damit schon so einige unserer Freunde begeistern 😉
      Liebe Grüße, Tina

  15. Lieber Volker,
    dein Kuchen ist wirklich mal etwas anderes und sieht klasse aus.
    Danke für dein außergewöhnliches Rezept.
    Liebe Grüße Marie

    • Christina

      Liebe Marie,
      vielen Dank! Wir hoffen, dass er es vielleicht auch bald auf deine Kaffeetafel schafft und er dir genau so gut schmeckt, wie uns.
      Liebe Grüße, Tina

  16. Pingback: Kekse und Plätzchen aus der Weihnachtsbäckerei – Vanillekipferl, Pfeffernüsse und mehr | volkermampft

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.