Suzuk Pasta - das Lieblingsgericht der deutschen Nationalmannschaft-kitchen-impossible

Sucuk Pasta – Kitchen Impossible bei der deutschen Nationalmannschaft

Es geht weiter mit Kitchen Impossible. Heute darf Tim bei der deutschen Nationalmannschaft kochen. Und zwar nicht irgendwas, sondern Sucuk Pasta – die Lieblingspasta der Nationalmannschaft.

Aber starten wir von vorne. In der aktuellen Runde von Kirchen Impossible wird Tim Mälzer von nach Spanien geschickt. Doch statt tollen spanischen Gerichten oder leckeren Tapas darf er ins Trainingscamp der deutschen Nationalmannschaft. Dort darf er einen Protein Power Cake und die beliebte Sucuk Pasta kochen. Die Gerichte kommen vom aktuellen Koch der deutschen Nationalmannschaft, Anton Schmaus.

Pastateig mit Altbrot/Semmelbrösel nach Anton Schmaus

Wir starten mit dem etwas ungewöhnlichen Pastateig. Schmaus verwendet Semmelbrösel als 2te Zutat, damit der Teig weniger Stärkehaltig ist. Ich habe dafür meine selbstgemachten Semmelbrösel verwendet, wodurch die Pasta deutlich dunkler geworden ist, als sie es normal wäre. Da ich viel Backe, freue ich mich immer über Möglichkeiten das Altbrot zu verarbeiten. (Siehe auch der Altbrotkruste – ein aromatisches Hefebrot oder dem sizilianischen Altbrotpesto).

Ihr braucht also:

Zutaten Pastateig

  • 250g 405er Weizenmehl (ich 550er)
  • 100g Wasser
  • 10g Olivenöl
  • 250g Semmelbrösel
  • ca. 130g Wasser
  • 10g Olivenöl

Ihr macht zunächst 2 Teige. Einmal mit dem Mehl und einmal mit den Semmelbröseln. Dabei insbesondere bei den Semmelbrösel darauf achten, dass der Teig nicht zu weich wird, aber auch nicht mehr krümelt. Die beiden Teige danach in der Küchenmaschine zu einem sehr festen Teig vermischen und für eine gute Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Sucuk-Tomatensauce nach Anton Schmaus

In der Zeit könnt Ihr Euch an die Sauce machen.

Zutaten Sucuk-Tomatensauce

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 scharfe Chili
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 700g grobe Tomaten-Passata
  • 500g Sucuk
  • Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln und den Knoblauch sehr klein schneiden. Die Chili entkernen und ebenfalls sehr klein schneiden. Alles in etwas Olivenöl anbraten, den Kreuzkümmel dazu geben, mit der Tomaten-Passata aufgießen. Mit Salz und großzügig Pfeffer würzen und 20 Minuten köcheln lassen. In der Zeit die Sucuk in Stücke schneiden und kräftig anbraten. Zur Sauce geben und warm stellen.

Nun macht Ihr Euch an die Nudeln. Dafür den Teig einen guten halben cm dick ausrollen. In Würfel schneiden und dann in kochendes Salzwasser geben. Die Pasta wird jetzt für 10-12 Minuten gekocht, bis sie die richtige Konsistenz hat. Dieses macht für uns die größten Probleme, da ich sie, je länger gekocht, eher weniger lecker fand und wir nicht wissen, was die richtige Konsistenz ist. Ich würde sie, glaube ich, eher kürzer kochen und noch wahrscheinlicher beim nächsten Mal für uns eine andere Pastaform wählen. Aber hier ging es ja um das Originalrezept.

Die Sauce noch einmal aufkochen und die Pasta, wenn sie fertig ist, direkt dazu geben und anrichten.

Die Sucuk Pasta war lecker, aber insbesondere die Teigwürfel konnten uns nicht begeistern. Die Sauce ist sehr lecker und konnte geschmacklich überzeugen.

Trotzdem dürfte sie nicht auf der Liste der Lieblingsgerichte bei uns landen. Ich werde mich nun erstmal an den Protein Power Cake machen und empfehle Euch solange einmal die Selbstgemachte Bandnudeln mit Butter und Semmelbrösel – die Beilage im Elsass, welche es bei Kitchen Impossible zur Elsässische Matelote – Fischtopf inspiriert von Kitchen Impossible gab. Schaut auch mal auf die Rezepte der letzten Wochen. Das Poulet au Vinaigre – Essighuhn mit grünen Spargel nach Kitchen Impossible konnte uns sehr begeistern und auch die Tarte au Riz – belgische Milchreistorte nach Kitchen Impossible gefiel uns sehr gut.

Lass dich von weiteren Rezepten inspirieren

One Comment

  1. Pingback: Protein Power Cake – Fitnessriegel nach Kitchen Impossible

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.