Sommerliche Joghurt-Gurken-Gazpacho mit Minze

Sommerliche Joghurt-Gurken-Gazpacho mit Minze

Der Monat läuft und ich freue mich dieses Mal erstmalig bei einem weiteren Foodblogevent teilnehmen zu können. Denn 4 mal im Jahr präsentiert Euch eine große Bloggergemeinde tolle Gerichte unter dem Motto „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Saisonkalender“.

Alle Rezepte bekommt Ihr demnächst sogar als E-Paper bereitgestellt. Also eine wirklich tolle Sache.

Gerade die Sommersaison hat natürlich sehr viel zu bieten und so fiel die Entscheidung für ein Gericht relativ schwer. Nachdem es letzten Monat aber schon viele Rezepte mit Beeren für Euch gab, habe ich mich heute für etwas Herzhaftes entschieden. Passend zur Hitze der kommenden Tage, habe ich Euch noch eine weitere kalte Suppe zubereitet. Am Sonntag gab es ja bereits die kalte Tomatensuppe – Salmorejo Cordobés – die gehaltvolle Gazpacho, und heute habe ich eine kaltes Gurkensüppchen für Euch.

Gurken gehören für mich zum absoluten Sommergemüse. Zwar bekommt man sie das ganze Jahr hindurch, aber wirklich gut schmecken sie eigentlich nur im Sommer.

Das Schöne an den kalten Suppen ist die schnelle Zubereitung. Kein stundenlanges Kochen und klein geschnippelt werden muss auch nicht, Das macht der Pürierstab für Euch.

Nun aber zum Rezept:

Zutaten Gurkensüppchen

  • 2 dünne lange Gurken (ca. 600-700gr)
  • 350 gr Joghurt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15gr frische Minze
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50 ml Olivenöl
  • 200 ml Gemüsebrühe

Die Zwiebeln und den Knoblauch bei mittlerer Hitze in etwas Olivenöl anschwitzen, danach mit der Brühe ablöschen und für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Nun die Minze grob hacken und die Gurke etwas zerteilen.

Dann alle Zutaten, außer dem Öl, mit dem Pürierstab mixen und zerkleinern. Wer die Suppe etwas feiner mag, kann sie noch einmal durch ein Sieb geben. Wer einen Standmixer hat, kann auch damit ein besonders feines Süppchen herstellen.

Das Ganze nun noch einmal mit dem Olivenöl mixen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, danach kalt genießen.

Wer gerne noch etwas Biss mag, kann ein paar Gurkenstücke in die Suppe geben. Zum Knabbern dazu empfehle ich ein paar leckere Sauerteig Grissini.

Mögt Ihr kalte Suppen auch so gerne? Soll ich noch weitere Rezepte für Euch verbloggen? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Wie immer bei den Blog Events, sind natürlich noch weitere tolle Blogs bei Saisonal schmeckt’s besser dabei. Schaut Euch doch die 21 weiteren tollen Rezepte einmal an.

Münchner Küche Griechisches Tzaziki
Ina Is(s)t Focaccia Pugliese mit Zucchini

Feed me up before you go-go Schneller Brokkoli-Tahini-Salat mit Mandeln und Cranberries
pastasciutta.de Kalt-warmer Caprese-Salat
Pottgewächs Bunter Gartensalat mit Quinoa
The Apricot Lady Zucchini Rucola Salat

LECKER & Co Vegane Brokkoli Bowl mit Ingwer-Knoblauch-Sauce
Möhreneck Tomaten-Tarte
S-KüchePan Bagnat – fantastischer Sandwich Klassiker aus der Provence
Ye Olde Kitchen Kalte Paprikasuppe mit gelben Tomaten

Dinnerumacht Nektarinen-Halloumi Spieße mit Tomaten-Spinat Salat
Pottlecker Kohlrabi-Knusper-Pommes mit Sardellen Joghurt

Brotwein Pasta mit Brokkoli und Tomaten – italienisch ohne Sahne
evchenkocht Tagliatelle mit Wildkräuter-Pesto, gerösteten Zucchini und Mozzarella
Haut Gout Reh-Ravioli mit Tomatensauce
Kuechenlatein Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce und Spitzkohl
moey’s kitchen Sommerliche Ratatouille-Lasagne
Obers trifft Sahne Sommerliche Pasta mit frischen Erbsen

thecookingknitter Reispfanne mit Paprika und Erbsen
Teekesselchen Genussblog Wilder Brokkoli mit Miso und Reis (vegan)
Jankes*Soulfood Vegetarisches Thai-Curry mit buntem Röstgemüse

Pintererst - Sommerliche Joghurt-Gurken-Gazpacho mit Minze

19 Kommentare

  1. Pingback: Nektarinen-Halloumi Spieße mit Tomaten-Spinat Salat - Dinner um Acht

  2. Pingback: Zucchini Rucola Salat - The Apricot Lady

  3. Pingback: Schneller Brokkoli-Tahini-Salat mit Mandeln und Cranberries | Feed me up before you go-go

  4. Pingback: Saisonal schmeckt's besser: Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce - kuechenlatein.com

  5. Hallo lieber Volker,
    deine Suppe könnte ich jetzt gut gebrauchen. Noch haben wir auch eigene Gurken und ich hab mir dein Rezept gleich abgespeichert – denn das sieht total appetitlich aus!
    Liebe Grüße,
    Eva

  6. Pingback: Tagliatelle mit Wildkräuter-Pesto, gerösteten Zucchini und Mozzarella

  7. Die Suppe sieht sehr lecker aus Volker und bei den warmen Temperaturen kann ich sie mir erfrischend vorstellen, und doch sättigend.

  8. Perfekt für den Sommer deine Gurken-Kaltschale – am Wochenende, wenn es wieder so richtig heiß wird, passt die ja perfekt!

    Liebe Grüße,
    Tina

  9. Deine Gazpacho hat es mir sofort angetan, Zutaten für das Wochenende sind schon eingekauft 😀 Liebe Grüße Petra

  10. Das sieht ja absolut köstlich aus, ich liebe Gurkensuppe!
    Sonnige Grüße,
    Ina

  11. Genau das Richtige für diese Tage, wo es auch in Norddeutschland RICHTIG Sommer wird. Wenn die nur halb so gut schmeckt wie die aussieht …

  12. Das ist so lecker, dass ich das nochmal machen muss. Nämlich morgen 😋😘🍀 Danke für dein Rezept! Das ist das Hammer!

  13. Ein ideales Sommergericht – perfekt für die nächsten Tage!
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Sabrina

  14. Das hört sich schön sommerlich frisch an! Das wird die Tage mal ausprobiert.
    Viele Grüße Sylvia

  15. The Apricot Lady

    Ein Gericht genau nach meinem Geschmack und dann auch noch so wunderschön angerichtet und fotografiert!
    lG
    Christina

  16. Pingback: Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben | volkermampft

  17. Mensch Volker, das klingt nach einer tollen Erfrischung für die nächsten heißen Tage! Danke!

  18. Ein tolles, erfrischendes Rezept Volker. Schön, dass Du mit dabei bist. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.