Cicchetti - I mesi ovi - Aperitivo mit Ei und Anchovis

Cicchetti – I mesi ovi – Aperitivo mit Ei und Anchovis

Heute gibt es eine weitere leckere italienische Tapa. Die heutige Cicchetti Variante, übersetzt “halbes Ei” ist super schnelle gemacht und eine echte Geschmacksbombe. Ein toller Snack bei der Hitze, ohne dass man aufwändig kochen muss.

Vorgestellt hat Francesco das Rezept das erste Mal im Rahmen der Themenwochen „Veneto“ in seiner Facebook-Gruppe und nun gibt es das Rezept auch hier im Blog. Es ist nach den Cicchetti – Panzerotti al Tonno – Teigtaschen mit Thunfisch und den Cicchetti – Polpette di Tonno – Thunfisch-Bällchen mit Anchovis und Zitrone das dritte Cicchetti Rezept und gleichzeitig Teil der aktuellen Runde der kulinarischen Weltreise.

Wir suchen ja aktuell Gerichte gegen die Hitze – die besten Rezepte aus der ganzen Welt und so ein leckerer wahlweise lauwarmer oder kalter Snack passt da natürlich wunderbar rein.

Cicchetti – I mesi ovi

Die Aperitivo-Tradition Venetiens hat eine schier unendliche Auswahl an Cicchetti hervorgebracht. Diese kleinen Häppchen, sozusagen italienische Tapas, werden -mittlerweile in ganz Italien- zum Aperitivo gereicht.

Heute einer der Evergreens im cicchetto-Paradies: i mesi ovi, zu Deutsch: Die halben Eier.

Dieser Klassiker ist schnell und unkompliziert zuzubereiten und natürlich saulecker.

Für 12 mesi ovi benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 6 Eier
  • 12 Anchovis-Filets
  • 1 großes Bund glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer sowie geräuchtertes Paprikapulver
  • Etwas Olio di Oliva Extra Vergine

Die Zubereitung ist simpel. Eier hartkochen und pellen. Die Eigelbe zusammen mit der Petersilie und den Anchovis feinst hacken oder im Mixer zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Creme mit einem Löffel in die Mulden der Eier füllen. Ein kleines Petersilienblättchen und etwas Rauchpaprika als kleinen Geschmackstwist und dann kann man sich schon dem Aperitivo mit Häppchen hingeben.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen, buonappetito e CinCin.

Einige Rezepte sind diesen Monat gegen die Hitze bereits zusammen gekommen. Schaut doch Mal rein 🙂

Friederike von Fliederbaum mit grönländische Suppe Suaasat
Wilma von Pane-Bistecca mit Gefuellte Mozzarella Kugeln (Italien)
Cornelia von SilverTravellers mit Erfrischende Gurken-Limonade selbst gemacht
Carina von Coffee2Stay mit Die beste zitronige Limonade aus Amerika
Wilma von Pane-Bistecca mit Carne Tonnata besser bekannt als Vitello Tonnato
Regina von bistroglobal mit Grönländisches Fischgericht
Sonja von Cookie und Co mit Italienischer Brotsalat – Panzanella einfach & schnell
Sylvia von Brotwein mit Okroschka – Rezept für kalte russische Suppe
Ute von wiesengenuss mit Chili, Hitze und ein Chicken Chettinad
Wilma von Pane-Bistecca mit BBQ Sauce mit geroesteten Erdbeeren
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Salmorejo andaluz
Wilma von Pane-Bistecca mit Pollo alla Diavola
Britta von Brittas Kochbuch mit Radieschenblätterpesto (Italien/Deutschland)
Britta von Brittas Kochbuch mit Spaghetti mit Zucchinispiralen (Italien/Deutschland)
Carina von Coffee2Stay mit Erfrischung auf Amerikanisch: Der Arnold Palmer
Britta von Backmaedchen 1967 mit No bake-Tiramisu-Torte/italienisches Dessert mal anders
Sonja von fluffig & hart mit Frozen Yogurt
Sylvia von Brotwein mit Gazpacho Andaluz – Rezept für original spanische Suppe
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Lietuviški šaltibarščiai – litauische kalte Rote-Bete-Suppe

Über Francesco

Es wird italienisch im Blog. Denn Francesco ist Italiener und ein absoluter Koch- und Weinfan. Als ausgebildeter Sommelier liebt er italienische Weine und kocht die tollsten italienischen Gerichte. Ob Pasta, Risotto oder Fleisch & Fischgerichte. Wenn es um die authentische italienische Küche geht, ist Francesco Euer Ansprechpartner. Nachdem er seine tollen Rezepte immer “nur” auf Facebook gepostet hat, habe ich ihm vorgeschlagen, dass er seine Rezepte doch mal auf einem Blog veröffentlichen sollte. Bis es so weit ist, freue ich mich, dass er nun schon zahlreiche Gerichte veröffentlicht hat. Trotzdem lohnt sich der Blick auf Facebook. In seiner Gruppe “So schmeckt Italien findet” Ihr noch viele weitere Rezepte von Francesco und vielen der über 50.000 weiteren Italien Fans.

Zwar sind die Ciccetti die ersten hier im Blog, aber Fischgerichte findet Ihr öfter von Francesco. Ob klassisch im Beitrag Vitello tonnato – Rezept und Wissen zum Klassiker, als Tramezzino al Vitello Tonnato – italienischer Vorspeisen-Klassiker für unterwegs oder mit frischem Thunfisch und sehr besonders als Anelli Siciliani al Tonno con Salicornia e Spuma di Mozzarella – Thunfisch-Pasta deluxe.

Weitere tolle Snacks von ihm sind der Mozzarella in Carrozza – italienisches Käsesandwich Deluxe und die Piadina alla Parmigiana – mit Aubergine gefülltes italienisches Fladenbrot.

Pinterest-Cicchetti - I mesi ovi - Aperitivo mit Ei und Anchovis

28 Comments

  1. Das sieht sehr lecker aus. Schön, dass Francesco hier ein Rezept mit uns teilt.

  2. Pingback: Gazpacho Andaluz - Rezept für original spanische Suppe - Brotwein

  3. Pingback: Lietuviški šaltibarščiai – litauische kalte Rote-Bete-Suppe – Chili und Ciabatta

  4. Pingback: #CHILI, Hitze & ein CHICKEN CHETTINAD – Ute Mangold

  5. Pingback: Grönland-Garnelentartar mit Avocado, Kräutern und Wachteleiern – Chili und Ciabatta

  6. Lieber Volker,

    das sieht so lecker aus und ist wirklich einfach, das kommt auf die To-Do-Liste.

    Herzliche Grüße

    Susan

  7. Pingback: Brot Salat mit frischen Kräutern - Labsalliebe

  8. Pingback: Rote Grütze Rezept - Omas Klassiker selber machen - Brotwein

  9. Pingback: Schweizer Wurst Käse Salat – Little Kitchen and More

  10. Pingback: Kalte Erbsen-Joghurt-Minz Suppe – gegen die sommerliche Hitze

  11. Pingback: Bolo de Caco – das Beilagenbrot Madeiras – Vive la réduction!

  12. Pingback: Die beste zitronige Limonade aus Amerika | Coffee to stay

  13. Pingback: Erfrischung auf Amerikanisch: Der Arnold Palmer | Coffee to stay

  14. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Gerichte gegen die Hitze aus aller Welt (Spaghetti mit Zucchinispiralen – Italien/Deutschland) | Brittas Kochbuch

  15. Mmmmh, das liest sich lecker! Ich bin ja Anchovis-Fan und würde bei den hübsch angerichteten Eiern sofort zugreifen!

  16. Pingback: No bake Tiramisu-Torte/italienisches Dessert mal anders - Backmaedchen 1967

  17. Pingback: Kochen im Freien - Gerichte gegen die Hitze - Zum Abkühlen ein grönländisches Fischgericht - Bistro Global

  18. Lieber Volker, deine gefüllten Eier schmecken sicher super. Dieses Rezept merke ich mir. Viele Grüße, Regina

  19. Deine gefüllten Eier sehen super lecker aus, das Rezept merke ich mir das ist perfekt für einen netten Abend mit Freunden.

  20. Pingback: Okroschka - Rezept für kalte russische Suppe - Brotwein

  21. Die erinnern mich sehr an die russischen Eier von früher, die ja aktuell eher aus der Mode sind. Gut, dass die Italiener da eine angesagte Variante haben.
    Viele Grüße Sylvia

  22. Die halben Eier sehe wirklich sehr lecker aus, aber mit kalten hartgekochten Eier kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Probieren würde ich sie aber auf jeden Fall.

    Liebe Grüße
    Britta

  23. Eine tolle Idee. Liebe Grüsse Nadja

  24. Pingback: Carne Tonnata besser bekannt als Vitello Tonnato – Italian Starter for hot Summer days – Pane Bistecca

  25. Wunderbar, die moegen wir sehr! Mille grazie!

    LG Wilma

  26. Uuund… Vorgemerkt! 😀

  27. Die Farbe ist mal echt etwas anderes als immer die gleichen gefüllten Eier.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.