Ginger Chicken - Ingwer Curry mit Hähnchen nach Kitchen Impossible

Ginger Chicken – Ingwer Curry mit Hähnchen nach Kitchen Impossible

Wenn es im „normalen“ Fernsehen eine Sendung gibt, die ich wirklich gerne schaue, dann ist das Kitchen Impossible. Ein spannendes Format, in welchem man immer wieder tolle Gerichte aus der ganzen Welt kennenlernt. Etwas, was wir uns mit der kulinarischen Weltreise auch vorgenommen haben.

Diesen Sonntag gibt es bei Kitchen Impossible die Aufgabe, ein Ginger Chicken nachzukochen. Neben der spanischen Küche ist die indische Küche für mich eine der spannendsten Küchen der Welt. Als Soßen Fetischist, der auch noch gerne scharf isst, perfekt für mich.

Und so bietet sich das Ingwer Curry natürlich optimal an, um es in den Blog zu bringen. Die Tarte Tatin, die in dieser Folge ebenfalls zubereitet wird, habe ich ja schon im Blog. Allerdings muss ich die wohl nochmal dringend nachmachen. Was ich meine, werdet Ihr am Sonntag sehen.

Ginger Chicken - Ingwer Curry mit Hähnchen nach Kitchen Impossible

Aber zurück zum Ingwer Curry. Neben ein paar vorarbeiten, wie der Herstellung eines Garam Marsala und der Zwiebelpaste, ist das Gericht schnell zubereitet und unglaublich lecker.

Im Original wird es mit grünen Chilis gemacht, ich habe mich für die scharfe lange Paprika vom Türken entschieden. Also die, die man in den Grillrestaurants immer dazu bekommt.
Mit der Menge scharfen Chilis wäre ich vermutlich an meine Grenze gekommen, und für Tina wäre es nicht essbar gewesen. Schon so war es relativ scharf. Wer überhaupt nicht scharf isst, der kann normale grüne Spitzpaprika nehmen, und gibt vielleicht noch ein wenig Chilipulver oder scharfes Paprikapulver dazu.

Zwiebelpaste

  • 3 große rote Zwiebeln
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in einem Topf Wasser mit dem Salz und dem Zucker für ca. 20 Minuten kochen. Wasser abgießen und die Zwiebeln pürieren.
Die Zwiebelpaste eignet sich für alle indischen Gerichte, aber kann auch perfekt für Frikadellen o.ä. genutzt werden, wenn die Kinder nicht gerne auf Zwiebelstücke beißen. Daher habe ich auch etwas mehr gemacht. Für die unten angegebene Menge reicht eine Zwiebel.

Ingwer Curry

  • 300 gr. Hähnchenbrust
  • 200 gr. Scharfe Paprika
  • 60 gr. Ingwer
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 EL Garam Masala
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 EL Zwiebelpaste
  • 3 Tomaten
  • 150 ml passierte Tomaten
  • 150 ml Joghurt
  • 1 EL Ghee oder Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer

Zunächst den Ingwer und den Knoblauch in dünne Streifen schneiden und zur Seite stellen. Danach Hähnchen und Paprika in größere Streifen schneiden.
Nun das Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und zunächst das Hähnchen und den Ingwer für 2 Minuten kräftig anbraten. Paprika dazu geben und weitere 2 Minuten braten.
Nun die Platte etwas herunterdrehen, und den Knoblauch, Tomaten und die Gewürze dazu geben und ordentlich umrühren. Im Anschluss die passierten Tomaten und die Zwiebelpaste dazu geben und ca 10 Min köcheln lassen. Abschmecken und den Joghurt unterrühren. Weitere 5 min bei kleiner Hitze und ständigem Rühren köcheln lassen und servieren.

Ich konnte das Original zwar nicht probieren, aber mit dem Rezept bekommt Ihr auf jeden Fall ein großartiges Curry. Bei uns gab es Reis dazu, aber Ihr könnt auch ein selbstgemachtes Roti dazu essen.

Pinterest Ginger Chicken - Ingwer Curry mit Hähnchen nach Kitchen Impossible

3 Kommentare

  1. Pingback: Selbstgemachtes Garam Masala – die indische Gewürzmischung | volkermampft

  2. Pingback: Albondigas nach Kitchen Impossible – Fleischbällchen aus Ochsenschwanz | volkermampft

  3. Pingback: Elsässische Matelote – Fischtopf inspiriert von Kitchen Impossible | volkermampft

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.