eckere Haferbrötchen Sonntagsfrühstück

Leckere Haferbrötchen zum Sonntagsfrühstück

Heute habe ich wieder ein paar leckere Brötchen für Euch. Den heute dreht sich bei Leckeres für jeden Tag alles um das Wochenend-Frühstück. Und was gibt es am Wochenende besseres, als mit ein paar frischen Brötchen in den Tag zu starten? Daher habe ich heute ein Rezept für leckere Haferbrötchen. Mit Hefevorteig und Haferbrühstück brauchen die Brötchen Ihre Zeit, bringen aber dafür besonders viel Aroma auf den Frühstückstisch. Durch einen Anteil Hartweizenmehl bekommen die Brötchen dazu noch ordentlich Biss.

Hefevorteig / Poolish

  • 100 gr.. Weizenmehl 550er oder Halbweißes in der Schweiz (entspricht einem 700er Weizenmehl)
  • 100 ml Wasser
  • 1 gr Hefe

Hefe im Wasser auflösen und auf das Mehl geben. Alles gründlich vermischen und den weichen Hefevorteig, auch Poolish genannt, für 4-8 Stunden warm gehen lassen. Bei uns steht er in der Nähe der Heizung und für 4 Stunden. Wenn Ihr ihn 8 stunden gehen lassen wollt, reicht „normale“ Zimmertemperatur mit ca. 20°.

Haferbrühstück

  • 100 gr. Haferflocken
  • 250 ml kochendes Wasser

Wenn Ihr den Hefevorteig zubereitet, könnt Ihr auch das Brühstück gleich machen. Dafür die Haferflocken zunächst in der Pfanne anrösten. Dann in einen Topf mit Deckel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Umrühren und auskühlen lassen. Das ganze entwickelt sich zu einem Haferbrei, aber das ist OK. Das Brühstück sollte im Kühlschrank oder auf dem kalten Balkon gelagert werden.

Hauptteig

  • Poolish
  • Brühstück
  • 100 gr Semola di Grano Duro Rimacinata (Hartweizenmehl)
  • 200 gr Weizenmehl 550er oder Halbweißes in der Schweiz
  • 25 ml kaltes Wasser
  • 2 gr Hefe
  • 11gr Salz
  • 25 ml kaltes Schüttwasser

Die Hefe im Wasser auflösen und alle Zutaten bis auf das Schüttwasser in die Knetschüssel geben. Zunächst für 6 Minuten auf niedriger Stufe kneten, bis sich alle Zutaten ordentlich vermischt haben. Wenn der Teig fest genug ist, könnt Ihr nun Schluckweise das Schüttwasser dazu geben. Ansonsten direkt das Salz dazu geben, und insgesamt 12 Minuten kneten.

Den Teig nun eine Stunde warm anspringen lassen und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Morgens in 10 gleich große Teiglinge aufteilen, und rund formen. Ein Backblech mit Backpapier bereitstellen und Haferflocken darauf verteilen. Die Brötchen auf die Haferflocken geben, und für 90 Minuten warm gehen lassen. Dafür die Brötchen luftdicht abdecken, damit sie nicht austrocknen. In der Zeit den Ofen mit Backstahl oder Pizzastein auf 250° vorheizen.

Die Brötchen mit viel Wasserdampf in Ofen geben, und für 10 min bei 250° backen. Danach Dampf ablassen, auf 210° runterdrehen und weitere 8 Minuten backen.

eckere Haferbrötchen Sonntagsfrühstück

Herauskommen tolle aromatische Frühstücksbrötchen. Wenn Ihr auf der Suche nach weiteren Brötchenrezepten seid, schaut doch auch mal hier:

Aromatisch fluffige Rosinenbrötchen – zum Frühstück oder als Snack
Orangen-Möhren Frühstücksbrötchen
Kürbisbrötchen mit Parmesan & Speck und Möhrenbutter

Und heute bekommt Ihr gleich noch viele andere Rezepte zum Frühstück.

Schaut doch einfach mal bei den anderen Teilnehmern von Leckeres für jeden Tag rein. Mit 12 weiteren tollen Rezepten, könnt Ihr einen perfekten Sonntagsbrunch bei Euch zu Hause zaubern.

Foodblogparty Leckeres fuer jeden Tag

Tina von Küchenmomente mit Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen
Sylvia von Brotwein mit Dinkelbrötchen backen – Rezept mit Hefe
Silke von Blackforestkitchen mit Toastmuffins mit Schinken
Ronald von Fränkische Tapas mit Fränkisches Bauernfrühstück
Marie-Louise von Küchenliebelei mit Kartoffelpfannkuchen mit Forelle
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hefebrezeln mit Salz
Izabella von Haus und Beet mit Bagel – Backe die runden Brötchen mit dem Loch
Frances von carry on cooking mit 5-Zutaten-Pfannkuchen-vom- Blech-Tassenrezept
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Frühstücks-Burrito am Sonntag
Caroline von Linal’s Backhimmel mit Schnelle Frühstücksmuffins
Christina von The Apricot Lady mit Pink Hummus
Britta von Backmaedchen 1967 mit dunkle knusper Weizenbrötchen

Und auch heute bekommt Ihr, wie bei der Altbrotkruste. Zeitpläne für die bessere Planung. Da ich mit relativ weichen Teigen auch für Brötchen arbeite, mache ich die Brötchen bevorzugt morgens frisch, da sie mir sonst über Nacht zu flach werden. Das stört aber nur bei der Optik und nicht beim Geschmack. Daher könnt Ihr die Brötchen auch schon abends formen.

Zeitplan 1 – Original Zeitplan – Dauer 17 Stunden

  • Nachmittags gegen 16:30 Uhr: Start mit den Brühstück und Poolish, Brühstück kaltstellen (ca. 10 Minuten Arbeit)
  • 21 Uhr, Hauptteig kneten (ca. 20 Minuten)
  • 22:30 Uhr, Teig in Kühlschrank geben, bis dahin 3x dehnen und falten (ca. 10 Minuten)
  • 7:30 Uhr Brötchen Rundwirken (ca. 10 Minuten)
  • 8:15 Uhr Ofen vorheizen
  • 9:00 Uhr Brötchen wie beschrieben backen (ca. 20 Min)
  • 9:30 Uhr Frühstück

Zeitplan 2 – Frühes Frühstück – Dauer 24 Stunden

  • Morgens gegen 8:00 Uhr: Start mit den Brühstück und Poolish, Brühstück kaltstellen (ca. 10 Minuten Arbeit)
  • 15 Uhr, Hauptteig kneten (ca. 20 Minuten)
  • 16:30 Uhr, Teig in Kühlschrank geben, bis dahin 3x dehnen und falten (ca. 10 Minuten)
  • 22:30 Uhr Brötchen Rundwirken (ca. 10 Minuten) und warm anspringen lassen
  • 23:30 Uhr Brötchen kaltstellen
  • 6:45 Uhr Ofen vorheizen (oder besser: Timer im Ofen auf 7:30 stellen)
  • 7:30 Uhr Brötchen wie beschrieben backen (ca. 20 Min)
  • 8:00 Uhr Frühstück

Pinterest leckere Haferbrötchen Sonntagsfrühstück

19 Kommentare

  1. Pingback: Hefebrezeln mit Salz - Küchentraum & Purzelbaum

  2. Pingback: Dinkel-Roggen-Brötchen mit Sonnenblumenkernen | Küchenmomente

  3. Hey Volker,
    hihi – jetzt weiß ich was du meinst 😉 . Sieht ja fast aus, als wenn wir schon am selben Frühstückstisch sitzen. Reichst du mir dann mal bitte eins von deinen leckeren Haferbrötchen rüber?
    Liebe Grüße
    Tina

  4. Hallo Volker,
    Deine Brötchen sehen sehr lecker aus und die hätte ich auch gerne heute zum Frühstück gehabt. Fürs Backen ist hier die Mitbewohnerin zuständig. Mal sehen, ob ich sie mit Deinem Rezept dazu überreden kann?
    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

  5. Lieber Volker,
    ich wäre jetzt bereit fürs zweite Frühstück. Kannst Du mir bitte mal den Brötchenkorb reichen? Ich finde ja auch: Zu einem ordentlichen Sonntagsfrühstück gehören frisch gebackene Brötchen unbedingt dazu.
    Herzlichst, Conny

  6. Sehr leckere Semmeln hast du da gezaubert, wirklich die perfekte Grundlage für das sonntägliche Frühstück!
    Liebe Grüße
    Caroline

  7. Vielen Dank für Dein tolles Brötchenrezept, Volker! Die sehen wirklich super aus!
    : )

  8. Hallo Volker,

    darf ich mal in deinen Brötchenkorb greifen? Die Haferbrötchen sehen sehr lecker aus und einfach perfekt für ein Sonntagsfrühstück.

    Liebe Grüße
    Britta

  9. Lieber Volker, auch Deine Brötchen sehen absolut perfekt aus. Würde ich genauso nehmen. Liebe Grüße Silke

  10. Birgit Müller

    Hallo,
    kann es sein, dass du eine 0 beim Schüttwasser vergessen hast? LG Birgit

    • volker.graubaum

      Hallo Birgit,

      Danke für die Frage.

      Nein das stimmt schon. In den Vorteigen ist ja genug Flüssigkeit drin. 250ml würden ja bedeuten, das es nachher 625ml Wasser auf 500gr Mehl sind.

      Gruß Volker

  11. Ein tolles Rezept Volker und die Brötchen sehen einfach perfekt aus 🙂 Liebe Grüße, Frances

  12. Christina

    Hallo Volker,
    Deine Brötchen sehen toll aus
    LG
    Christina

  13. Pingback: Bagel – Backe die runden Brötchen mit dem Loch - Haus und Beet

  14. Das sieht richtig lecker aus! Guten Appetit 🙂 Viele Grüße, Izabella

  15. Hallo Volker,
    deine Haferbrötchen sehen richtig lecker aus. Hiermit gebe ich eine Bestellung für nächsten Sonntag auf 😉
    Viele Grüße,
    Kathrina

  16. Hallo Volker,
    heute ist zwar nicht Sonntag aber uns haben diese Brötchen seeehr gut geschmeckt!
    Schönes Wochenende
    Petra

  17. Pingback: Ciabatta Brötchen mit Übernachtgare | volkermampft

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.