All-in-one Haferkrüstchen mit Buttermilch

All-in-one Haferkrüstchen mit Buttermilch

Das tolle Brötchen nicht kompliziert sein müssen, beweisen diese tollen Haferbrötchen mit Buttermilch.

Nach den NoKnead Brötchen von letzter Woche, habe ich heute ein paar leckere Haferbrötchen für euch. Und auch diese sind wieder schnell gemacht. Den Teig einfach am Vorabend vorbereiten und morgens kurz formen, noch ein wenig gehen lassen und backen. Der Vorteil der All-in-one Brote, ihr kommt komplett ohne Vorteige aus. Hier muss man auf Hilfsmittel zugreifen. Hier kommt das Aroma der Brötchen durch Zeit und einen kleinen Anteil an Anstellgut.

All-in-one Haferkrüstchen mit Buttermilch

All-in-one Haferkrüstchen mit Buttermilch

  • 100 gr Haferflocken
  • 200 gr 1050er Weizen
  • 100 gr Weizenruchmehl
  • 60 gr ASG als Aromageber
  • 360 gr Buttermilch
  • 4 gr Hefe
  • 8 gr Salz

Alle Zutaten in die Schüssel geben und ca. 10-15 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten, bis der Fenstertest erfolgreich ist. In eine geölte Schüssel umfüllen, und für ca. 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur anspringen lassen. Danach in den Kühlschrank geben und für 10-16 stunden gehen lassen. Aus dem Kühlschrank nehmen und 90gr. Brötchen formen. Die Brötchen mit dem Schluss nach unten auf ein mit Haferflocken bedecktes Backpapier legen und ordentlich abgedeckt für 90-120 Minuten gehen lassen. In der Zeit den Ofen mit Backstahl oder Pizzastein auf 270°C vorheizen. Die Brötchen auf dem Backpapier drehen und seitlich einschneiden. Ofen auf 230°C stellen und ca. 18-20 Minuten backen. Die ersten 10 Minuten kräftig schwaden.

Wer morgens nicht so viel Zeit hat, die Brötchen so lange gehen zu lassen, kein Problem. Ich würde ihnen mindestens 45 Minuten geben und dann einfach mittig ein Kreuz einschneiden. Die Brötchen brechen dann einfach wilder auf, sind aber nicht weniger lecker.

Ihr sucht noch weitere einfache Backrezepte? Dann kann ich euch auf jeden Fall die Altbrotkruste – ein aromatisches Hefebrot oder die No Knead Weizenkruste empfehlen.

Und natürlich gibt es noch viele weitere Brötchen Rezepte für euch. Wie wäre es z.B. mit einer zweiten Version von Haferbrötchen? Mit Poolish und Brühstück braucht Ihr noch 2 Schritte zusätzlich, aber es lohnt sich auf jedenfall.
Dann gibt es noch unsere Klassiker, die Ciabatta Brötchen mit Übernachtgare und auch die einfachen Frühstücksbrötchen mit 30% Hartweizen solltet Ihr euch mal anschauen. Wer es lieber etwas körniger mag, dem empfehle ich die leckeren Frühstücks-Brötchen nach Weltmeister Art.

All-in-one Haferkrüstchen mit Buttermilch

One Comment

  1. Pingback: Manitobis – Leckere All-in-One Brötchen zum Urlaubsende

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.