Einfache Frühstücksbrötchen mit 30% Hartweizen

Einfache Frühstücksbrötchen mit 30% Hartweizen

Brote mit Hartweizenmehl sind überall auf der Welt sehr verbreitet und gerade in Italien schon fast Standard. Brötchen findet man da eher weniger, und so gibt es heute ein leckeres Rezept für einfache Frühstücksbrötchen, welche durch den Hartweizen Anteil besonders lecker werden.

Eigentlich erstaunlich, dass es noch keine Brötchen mit Hartweizen, genauer gesagt mit Semola di Grano Duro Rimacinata, im Blog gibt. Sind doch ein paar echte Highlights unter den hellen Broten, welche ich mit Semola gebacken habe. Das Pane di Altamura – italienisches Hartweizen Brot aus dem Topf und oder das Pan Cateto – spanisches Landbrot mit Sauerteig als Sauerteig Brote und das Pane di grano duro – italienisches Topfbrot mit Hartweizen nur mit Hefe.

Zeit also auch ein paar Brötchen zu zaubern. Ausschließlich mit Hefe gebacken, ist es für jeden mit ein wenig Zeit umsetzbar. Wer möchte, kann aber auch einfach mit Lievito Madre (LM) bzw. Li.co.Li (Lievito in Coltura Liquida), der flüssigeren Version, backen.

Ihr startet mit dem Hefe-Vorteig.

Zutaten Hefevorteig

  • 90gr 550er Weizenmehl
  • 90gr Wasser
  • 1gr Hefe


Die Hefe im Wasser auflösen und gründlich mit dem Mehl vermischen. Den Vorteig 8-10 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. Alternativ könnt Ihr Eurem LM wie gewohnt auffrischen.

Wenn der Hefe-Vorteig fertig ist, macht Ihr Euch an den Hauptteig.

Zutaten Hauptteig

  • Hefe-Vorteig (oder LM)
  • 180gr Semola di Grano Duro Rimacinata
  • 330gr 550er Weizen
  • 310gr Wasser (mit LM ggf. Anpassen)
  • 13gr Salz

Alle Zutaten, außer dem Salz, gut vermischen und für 30 Minuten quellen lassen. Danach das Salz dazugeben und für 10 Minuten (Ankasrum 30 Min.) kneten bis Ihr einen geschmeidigen und dehnbaren Teig habt. Den Teig nun in eine geölte Teigschüssel geben und 2 Stunden warm gehen lassen. In der ersten Stunde den Teig 2x dehnen und falten. Dann über Nacht im Kühlschrank parken.

Am nächsten Morgen, den Teig in 12 Teile teilen und Brötchen formen. Die Brötchen für gute 2 Stunden warm gehen lassen, bis sie sich in der Größe knapp verdoppelt haben. In der Zeit den Ofen mit Backstahl auf 250° vorheizen. Die Oberfläche leicht Einmehlen und dann die Brötchen bei 220° mit kräftig Schwaden für 8 Minuten backen. Den Dampf ablassen und weitere 8-10 Minuten backen, bis sie die gewünschte Farbe haben.

Fertig sind die tollen Brötchen für einen perfekten Start in den Tag.

Lange hatte ich so meine Probleme mit Brötchen, so langsam werden die Ergebnisse immer besser. Ihr könnt davon natürlich durch immer mehr Rezepte profitieren. Eure Lieblinge sind dabei noch immer die Ciabatta Brötchen mit Übernachtgare. Anschauen solltet Ihr Euch aber auch die leckeren Frühstücksbrötchen nach Weltmeister Art, die leckeren Haferbrötchen zum Sonntagsfrühstück und die Kartoffel-Buttermilch Brötchen nach Elsässer Art.

Pintererst - Einfache Frühstücksbrötchen mit 30% Hartweizen

One Comment

  1. Pingback: Leckere Roggenbrötchen – zum Frühstück oder zur Brotzeit

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.