Boulèt - Rezept für haitianische Hackbällchen

Boulèt – Rezept für haitianische Hackbällchen

Es geht nach Haiti und auch dort gibt es leckere Hackbällchen. Die Boulèt sind super aromatisch und habe durch die Verwendung von “Haitian Epis” einer haitianischen Würzpaste, ein tolles Aroma.

Inzwischen dürften ja einige von Euch auf die monatlichen Hackbällchen warten. Ob Meatballs, Buletten, Frikadellen oder Albondigas, fast jedes Land hat mindestens eine lokale Variante und jeder liebt die Kugeln.

Ehrlicherweise wiederholen sich dann aber doch die Zubereitungsarten und es wird immer schwerer, auf unserer kulinarischen Weltreise eine Variante zu finden, die sich dann doch von anderen unterscheidet.

So war es auch diesen Monat, in dem wir auf der Weltreise tolle Rezepte aus Haiti suchen.

Allerdings bietet die haitianische Küche ein paar Ideen, welche man in ein leckeres Rezept einarbeiten kann. Insbesondere Säure spielt eine große Rolle. Und so ist eine sehr spannende Variante der Boulèt entstanden, die Ihr auf jeden Fall einmal ausprobieren solltet.

Haitian Epis – Würzpaste aus Haiti

Die Grundlage bildet die “Haitian Epis”. Die aromatische Würzpaste wird (wohl) in zahlreichen Gerichten eingesetzt und eigentlich habe ich sie für die Soup Joumou gemacht, in der sie auch zum Einsatz kommt. Da wir die letzten Wochen mit Zutaten etwas eingeschränkt waren (Isolation sei Dank), mussten wir etwas improvisieren. Um näher ans Original zu kommen, solltet Ihr noch ein Bund Frühlingszwiebeln einarbeiten. Dafür könnt Ihr die Lauchstange weglassen.

Die Menge reicht für die Hackbällchen und auch für die Suppe. Ihr könnt sie aber natürlich auch für etwas anderes verwenden, falls Ihr keine Suppe kochen wollt.

Zutaten Haitian Epis

  • 1 rote Paprika
  • 40gr Petersilie
  • 15gr Thymian
  • 1-3 Chilis (nach Geschmack)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 2 EL Reisessig
  • 1 Limette
  • ca. 75ml Olivenöl
  • Salz


Alle festen Zutaten klein schneiden und in einen Standmixer geben. Essig und Salz dazu geben, und aufmixen. Schluckweise Olivenöl dazu geben, bis eine geschmeidige Paste entstanden ist.

Dann macht Ihr Euch an die eigentlichen Hackbällchen.

Zutaten Hackbällchen

  • 400 Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 4 EL Haitian Epis
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL gehackter Thymian
  • 3 EL Semmelbrösel
  • Salz & Pfeffer

Zunächst die Zwiebel klein schneiden und in der Pfanne anrösten. In der Zeit alle anderen Zutaten gut vermischen und zuletzt die Zwiebel in die Hackmasse einarbeiten. Kleine Hackbällchen formen und in einer Pfanne kräftig anbraten. Die Bällchen aus der Pfanne nehmen, und mit der Soße beginnen.

Zutaten Soße

  • 4 EL Haitian Epis
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Schalotten
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Reisessig


Für die Soße zunächst die Schalotten in Scheiben schneiden und in die Pfanne der Hackbällchen geben. Für 10-15 Minuten braten, bis sie schön weich werden. Dann die Zwiebeln herausnehmen, und das Tomatenmark anrösten. Die weiteren Zutaten dazu geben und kräftig aufkochen lassen. Die Zwiebeln und die Hackbällchen dazu geben, und weitere 5-7 Minuten köcheln lassen.

Hackbällchen mit der Zwiebelsoße genießen.

Und was meint Ihr, gefallen Euch die Hackbällchen. Auch wenn sie wieder in Tomatensoße sind, finde ich die Variante mal wieder etwas völlig Neues. Falls Ihr ebenfalls Fans von Hackbällchen seid, hätte ich da ein paar leckere Rezepte. Ganz klassisch vielleicht die Party-Frikadellen – Mini Buletten fürs warme & kalte Buffet. Oder wie wäre es mit Marokkanische Hackbällchen aus Lamm in Tomatensoße oder Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen? Wer es lieber etwas exotischer mag, dem empfehle ich die Japanische Hackbällchen (Niku-dango) in Süß-Saurer Soße, das Meatball Curry – sri-lan­kische Hackbällchen oder auch die Bun Cha – vietnamesische Hackbällchen mit Reisnudeln und Nuoc Cham Sauce.

Pintererst -Boulèt - Rezept für haitianische Hackbällchen

18 Comments

  1. Ich bin tatsächlich immer wieder auf deine Hackbällchen-Varianten gespannt! Ich würde sofort zugreifen 🙂 Die Epis-Würzpaste will ich auch unbedingt mal ausprobieren – ich stehe ja auf kräftige Aromen.

  2. Pingback: Ze ak bannann – Haitianisches Rührei mit gebratener Kochbanane – magentratzerl.de

  3. Pingback: Espageti – Haitianische Spaghetti – magentratzerl.de

  4. Man kann ja nie gemug Hackbällchen-Rezepte haben und diese hier mit der pikanten Würzpaste klingen besonders verlockend.

  5. Hackbällchen gehen ja auch immer. Diese Würzpaste hat es mir ja schon bei der Suppe angetan, die werde ich auf jeden Fall mal probieren. Ich bin schon auf deine äthiopische Hackbällchen Version gespannt.

  6. Juhu, ein neues Hackbällchenrezept! Immer eine monatliche Freude!
    Sei lieb gegrüßt!
    Marie-Louise

  7. Die Würzpaste verleiht den Hackbällchen bestimmt eine ganz besondere Note, kann ich mir gut vorstellen und mit der Zwiebelsauce sicherlich köstlich. Was gab es bei euch dazu?

    Liebe Grüße
    poupou

  8. Pingback: Poul nan Sos – Haitianisches Huhn in Sauce – Haitian Chicken in Sauce – Pane Bistecca

  9. Pingback: Haitianische Lauch und Käse Kroketten – Haitian Leek and Cheese Croquettes – Pane Bistecca

  10. Pingback: Pikliz – Kulinarische Weltreise Haiti – Low-'n'-Slow

  11. Ich bin ja ein kindliches Gemüt und habe ich mich fast einen ganzen Monat darüber gefreut, dass die haitianischen Hackbällchen auch Bouletten heißen – und doch so anders sind als die Berliner Variante. Wie schön, dass sie auch noch in die Weltreise rutschten. Epis muss ich dringend noch zubereiten.,

  12. Deine Boulèts klingen sehr lecker.

    Komischerweise wurde für meine Soupe Joumou kein Epis haïtien gebraucht, dafür waren die Zutaten in den Marinaden fürs Rind- (S. joumou) und Schweinefleisch (Griot) enthalten. Ich fand den Geschmack sehr gut.

    Liebe Grüße
    Britta

  13. Pingback: Die 17 besten Rezepte & Gerichte aus Haiti – tolles aus der karibischen Küche

  14. Pingback: Poule nan Sos – Hähnchen in Sauce – Chili und Ciabatta

  15. Pingback: Pikliz – Chili und Ciabatta

  16. Pingback: Reis und rote Bohnen – Diri kole ak pwa rouj – Chili und Ciabatta

  17. Stimmt! Ich warte tatsächlich immer auf dein neuestes Hackbällchenrezept! Und auch dieses sieht wieder richtig großartig aus. Epis in Sauce und Fleisch finde ich spannend. Mist….meine Hackbällchen-Nachbastel-Liste wird langsam immer unübersichtlicher.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.