Kürbiskokossuppe mit Jakobsmuscheln

Asiatische Kürbiskokossuppe mit Jakobsmuschel

Was? Schon wieder Kürbissuppe? Naja, Kürbis gibt es bei uns im Herbst ehrlich gesagt ziemlich häufig… Nachdem Volker vor kurzem seine Kürbissuppe mit Apfel und Kerbel gemacht hat, wollte ich auch mal wieder meine Version kochen.

Ich mache Kürbissuppe immer mit Curry und Kokosmilch. Das passt einfach super zusammen und schmeckt mit Garnelen oder Muscheln einfach mega lecker.

Für die Suppe braucht ihr:

Zutaten Suppe

  • 1,2kg Hokkaidokürbis
  • 600g Möhren
  • 1 Zwiebel, mittelgroß
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20g Ingwer
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 500ml kräftige Gemüsebrühe
  • 1 EL gelbe Currypaste
  • 2 Limetten
  • 2TL Rohrzucker
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zutaten für die Jakobsmuscheln

  • 16 Jakobsmuscheln
  • 1/2 Bund Koriander
  • 2 Limetten
  • 50ml Teriyaki Soße
  • Salz, Pfeffer

Für die Suppe schneidet einfach den Kürbis, Möhren und Zwiebeln in grobe Würfel (vorher putzen nicht vergessen) und bratet alles in etwas Öl an. Danach mit Brühe und Kokosmilch ablöschen, geriebenen Ingwer dazu, sowie Knoblauch, Salz und Currypaste. Nach 30-40 Minuten ist das Gemüse weich gekocht und kann püriert werden. Mit dem Saft der Limette, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und dem Rohrzucker abschmecken.

Während die Suppe köchelt die Jakobsmuscheln in Limettensaft, Teriyaki-Soße und klein geschnittenem Koriander ca. 30 Minuten marinieren. Kurz vor dem Anrichten für ca. 3 Minuten pro Seite anbraten. Fertig ist die exotische Version der Kürbissuppe mit Jakobsmuscheln.

Kürbissuppe mit Kokos und Curry

Ich muss gestehen, dass die Kinder die Kürbis-Apfel-Suppe viel lieber mochten und hier fast nur die Muscheln gegessen haben. Für die Beiden gab es aber auch nur die light Version ohne Currypaste. War dann wohl doch ein bisschen langweilig. Ich kann mich nicht entscheiden, welche nun besser schmeckt. Sie sind halt absolut unterschiedlich. Probiert am besten beide aus! Und wie wäre es dazu mit ein paar leckeren Kürbisbrötchen?

Auch diese Suppe passt perfekt zum Herbst. Und wir sind schon sehr gespannt, welche tollen Rezepte noch bei der Bloggeraktion von The Apricot Lady und die Giftigeblonde zusammen gekommen sind.

Blogevent „Herbstgenuss“ von The Apricot Lady und die Giftigeblonde

2 Kommentare

  1. Sehr köstlich, ich würde beide nehmen❤️

  2. Nomnomnom 😍😍😍😍

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.