Veganes Kuerbis-Linsen Curry - herbstliche indische Kueche

Kürbis-Linsen Curry – herbstliche indische Küche

Dieses leckere Curry ist der perfekte Begleiter durch den Herbst. Wärmende Wohlfühlküche mit exotischen Gewürzen und leckerem Kürbis. Das vegane Gericht ist mit den Linsen dazu noch schön sättigend.

Es ist mein diesjähriger Herbst-Beitrag für die tolle Foodblogger Aktion “Saisonal schmeckt es besser”. Zahlreiche Foodblogger stellen dabei heimische und saisonale Gemüsesorten in Mittelpunkt Ihrer Rezepte. Für den Herbst sind stehen folgende Produkte zur Auswahl.

Batavia, Birkenpilze, Blumenkohl, Brokkoli, Brunnenkresse, Butterpilze, Champignons, Chinakohl, Eichblattsalat, Endivie, Feldsalat, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Haselnüsse, Karotten, Knollensellerie, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Lollo Rosso, Mangold, Maronen (Pilze), Maronen (Esskastanien), Meerrettich, Pak Choi, Petersilienwurzeln, Parasol, Pastinaken, Pfifferlinge, Portulak, Radicchio, Radieschen, Rettich, Romanasalat, Rote Bete, Rosenkohl, Rotkohl, Schwarzwurzel, (Stauden-)Sellerie, Steckrüben, Steinpilze, Stockschwämmchen, Süßkartoffel, Topinambur, Totentrompeten, Walnüsse, Weißkohl, Wirsing

Die weiteren 11 tollen Rezepte habe ich Euch unten verlinkt.

Aber kommen wir zum Rezept. Das Curry ist super lecker und schnell gemacht. In einer guten halben Stunde steht das Essen auf dem Tisch (wenn Ihr schnell schnippelt) und wenn Ihr selbstgemachtes (oder auch gekauftes) Garam Masala (zum Rezept) Zuhause habt. Ansonsten braucht Ihr noch eine gute viertel Stunde mehr. Ich habe dieses Mal gleich die 4 fache Menge gemacht, da wir öfter indisch kochen. Für das Curry reicht die einfache Menge.

Zutaten

  • 750g Hokkaido Kürbis
  • 200g rote Linsen
  • 2 EL Garam Masala
  • 20g Ingwer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1-3 Chilischoten
  • 10g Kurkuma frisch (oder 1 EL gemahlen)
  • 20g frischer Koriander
  • 400g Kokosmilch
  • 400g Gemüsebrühe
  • Saft einer halben Orange
  • 1 EL Kokosfett

Zunächst macht Ihr Euch an die Vorbereitung. Das heißt die Zwiebel, Knoblauch und Chili klein schneiden. Dann den Ingwer und Kurkuma reiben und den Kürbis würfeln. Dann noch den Koriander fein hacken und zur Seite stellen.

Nun geht es ans Kochen. Die Zwiebeln im Kokosfett anbraten. Dann Ingwer, Kurkuma Knoblauch und Chili dazu geben und kurz anbraten. Dann das Garam Masala und die Linsen einrühren und mit Kokosmilch und Brühe für 10 Minuten köcheln lassen.

Nach den 10 Minuten den Kürbis dazu geben und für weitere 15 Minuten köcheln lassen. Mit Koriander, Orangensaft und Salz abschmecken, noch einmal aufkochen und warm genießen.

Perfekt zum Curry passt neben Reis übrigens auch ein leckeres Roti. Häufig machen wir das Kokos Fladenbrot mit Zwiebeln und Chili – Pol Roti – der Klassiker aus Sri Lanka oder das selbstgemachte klassische Roti, welches es zum Keoti Dal gab. Überhaupt bin ich ein großer Fan der indischen Küche. Vom Indisches Kartoffel Blumenkohl Curry – Aloo Gobi bis zum Cashew-Erbsen Curry – Rezept aus Sri Lanka. Wenn es um vegetarische oder vegane Küche geht, liegt die indische Küche für mich ganz weit vorne.

Heute ging es aber ja um den Kürbis und das Kürbis Curry ist gleichzeitig der Auftakt zu einer ganzen Reihe weiterer Kürbisrezept, die ich Euch dieses Jahr noch präsentieren will. In den letzten Jahren habe ich Euch schon die Asiatische Kürbiskokossuppe mit Jakobsmuschel und die Herbstliche Kürbissuppe mit Apfel serviert. Lecker ist auch der gefüllte Kürbis mit Zitronen-Thymian-Risotto und die Kürbis-Quiche mit Thymian und Parmesan, aber es gibt noch so viel mehr, was man mit Kürbis kochen kann.

Dazu ist er auch ein perfekter Begleiter beim Brotbacken und kommt z.B. im Kürbis-Körner Brot mit Semola aus dem Topf – World Bread Day oder beim Vollkorn-Kürbis-Brot Rezept mit Kürbiskernen zum Einsatz.

Nun wollen wir aber mal schauen, was der Herbst sonst noch zu bieten hat. Denn es gibt noch 11 weitere leckere Herbstrezepte für Euch.

Möhreneck Kürbis-Pancakes
Pottgewächs Ofengerösteter Butternutkürbis mit Linsen-Pilz-Bolognese
Obers trifft Sahne Kürbisrösti mit Spitzkohl, mit oder ohne Salsiccia
Langsam kocht besser Herbstmenü mit Kürbis & Pilzen
Jankes Seelenschmaus Bunte Gemüse-Gnocchi mit Pilzragout
Brotwein Champignoncremesuppe Rezept
thecookingknitterCurry mit Blumenkohl, Brokkoli und Rosenkohl
Küchenlatein Blumenkohl-Kartoffelsuppe mit weißen Bohnen
Nom Noms food Gebackene Rotkohl-Spalten mit gebackenem Sesam-Feta aus dem Ofen
evchenkocht Ofenrisotto mit Steckrübe, Sultaninen und Rosenharissa
Feed me up before you go-go Maronen-Apfel-Suppe mit geröstetem Fenchel

Pinterest - Veganes Kuerbis-Linsen Curry - herbstliche indische Kueche

16 Comments

  1. Pingback: Blumenkohl-Kartoffelsuppe mit weißen Bohnen - kuechenlatein.com

  2. So ein köstliches Curry geht eigentlich immer. Ich oute mich als Verwenderin fertig gekauften Garam Masala ….

  3. Pingback: Saisonal schmeckts besser: Herbstmenü mit Kürbis & Pilzen |

  4. Pingback: Curry mit Blumenkohl, Brokkoli und Rosekohl | thecookingknitter

  5. Ich liebe Currys. Deins werde ich dann wohl auch mal umgehend probieren müssen.

  6. Mhh, das Curry klingt fabelhaft und genau nach unserem Geschmack. Wird bestimmt ausprobiert.

  7. Nach „ Zunächst die Zwiebel klein schneiden und im Kokosfett anbraten.“ gehts nicht weiter, die Anleitung fehlt.

    • Hallo Simon,

      danke für den Hinweis, ich scheine Mobil eine alte Version hochgeladen zu haben. Nun solltest Du aber kochen können.

      Schöne Grüße und viel Spaß mit dem Rezept
      Volker

  8. Curry geht immer 🙂 Deines sieht sehr lecker aus. Die Kombination aus Linse und Kürbis ist bei uns auch hoch im Kurs. 🙂

  9. Eine grandiose Idee! Einfach lecker! Danke für das schöne Rezept! ❤️

  10. Hier der nächste Curryfan (hatten wir eigentlich schon mal eine kulinarische Weltreise nach Indien??) mit gut gefülltem Gewürzschrank – das wird nachgemacht!

  11. Pingback: Champignoncremesuppe Rezept - Brotwein

  12. Kürbis in Currys mag ich sehr gerne. Hört sich gut an mit den Linsen in Kombination.
    Viele Grüße Sylvia

  13. Pingback: Hausgemachte Kürbisravioli mit Kürbisfüllung in Salbei-Butter

  14. Hallo lieber Volker,
    oh wie lecker! Ich liebe ja Garam Masala und in so einem Linsencurry macht dich das so fein.
    Liebe Grüße,
    Eva

  15. Pingback: Orientalischer Linsensalat mit Harissa, Datteln u. Koriander

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.