Pan Cubano

Die kulinarische Weltreise macht Stop in Kuba. Grund genug mal auf die Suche nach kubanischem Brot zu gehen. Relativ schnell kommt man zum Ergebnis, dass es eigentlich nur das Pan Cubano als „typisches“ Brot gibt.

Dieses kubanische Weißbrot wird mit Schweineschmalz gemacht, welches ihm eine flauschige Krume gibt. Auf der Suche nach einem Rezept, welches mir gefällt (wenig Hefe, längere Teigführung) bin ich bei unserer Reisebegleitung Petra gelandet.
Auf Ihrem alten Brotblog hat Sie bereits 2010 ein Rezept veröffentlicht, welches mir recht gut gefallen hat. Und nicht nur mir, sondern auch Lutz Geißler, der das Rezept im Pötzblog ebenfalls als Basis genommen hat.

Bei ihm bin ich auch auf das Video der Herstellung gestoßen und auf die Idee gekommen, mit Lauchzwiebeln die Naht zu bedecken, um die Bruchstelle klar zu kennzeichnen.

Da ich beim Lesen öfter mal darüber gestolpert bin, dass das „Pan Cubano“ einen eher süßlichen Geschmack hat, habe ich etwas mehr Zucker verwendet.

Hier nun also meine Version des Pan Cubano.

Vorteig

  • 100 gr 550er Weizenmehl
  • 100 gr Wasser
  • 1 gr Hefe

Alles gut vermischen und den Vorteig 24-36 Stunden kalt gehen lassen.

Hauptteig

  • Vorteig
  • 300 gr Weizenmehl 550er
  • 140 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 4 gr Hefe
  • 35 gr Schweinschmalz
  • 10 gr Salz
  • Grün von der Lauchzwiebel

Alle Zutaten außer Schmalz und Salz für ca. 6 Minuten bei niedriger Stufe kneten. Schmalz und Salz zu jeweils 1/3 dazu geben und einkneten.
Eine Minute weiter kneten und in eine geölte Schüssel geben.
Den Teig dehnen und falten. Das Ganze nach 30 und 60 Minuten wiederholen. Danach noch zwei weitere Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Den Teig zweiteilen und wie im Video falten. Die Lauchzwiebeln auf die Naht geben und für eine Stunde mit der Naht nach unten im Bäckerleinen o.ä. gehen lassen.

Den Ofen auf 250°C vorheizen und mit der Naht nach oben auf den Pizzastein geben. Den Ofen sofort auf 200°C runterdrehen und knapp 30 Minuten backen. Darauf achten, dass das Brot nicht zu dunkel wird, ansonsten mit einem Blatt Backpapier von oben abdecken.

Das Pan Cubano ist das perfekte Brot für belegte Sandwiches. Der leicht süße Geschmack und die weiche Krume könnten das Brot zu einem Standard bei uns werden lassen.

14 Kommentare

  1. Mit knusprigem Weißbrot kann ich hier bestimmt auch so manchen einfangen – also muss ich das wohl am Wochenende mal testen :-).

    • volker.graubaum

      Hallo Susanne,

      absolut. Sehr lecker und die Kinder wollten noch nach dem Zähneputzen mehr Brot haben.

      Gruß Volker

  2. Pingback: Fricasé de Pollo Cubano |Kubanischer Hühnereintopf mit Pilaw – magentratzerl.de

  3. Pingback: Pastel de Tres Leches (Milchkuchen) | Küchenmomente

  4. Pingback: Mojito – Kubanischer Cocktail | Küchenmomente

  5. Hallo Volker,
    bei dem Video habe ich erstmal große Augen gemacht! Beliefert die Bäckerei ganz Kuba??? Diese Teigmengen sind ja irre…
    Das Brot habe ich mir bei Petra auch schon angeschaut und wird garantiert auch bald ausprobiert, denn wenn ich das Brot bei dir so sehe, bekommt man echt Lust darauf.
    Liebe Grüße
    Tina

    • volker.graubaum

      Hallo Tina,

      zurecht 😉 Die Bäckerei stammt aus Tampa Florida. Tampa hat die mit dem Brot gemachten Sandwiches erfunden (behaupten Sie) und die ist da wohl jeder 😉

      Von daher, viel Spaß beim nachbacken. Du wirst sie lieben 😉

      LG Volker

  6. Pingback: Arroz con pescado al ron – Kubanischer Reis mit Fisch und Rum | volkermampft

  7. Hallo Volker,
    sieht ja super aus das Brot ! Du bist mir zuvorgekommen, ich hatte dieses Brot auch schon im Visier aber wird bestimmt dank Deiner Hinweise nach gebacken. Liebe Grüße
    Ingrid

    • volker.graubaum

      Hallo Ingrid,

      wenn Du am Wochenede noch backen möchtest, ist ein Vergleich von 2 Rezepten sicher spannend. Ansonsten lohnt es sich auf jedenfall auch außerhalb der kulinarischen Weltreise.

      LG VOlker

  8. Das kubanische Brot gehört hier zum Standardrepertoire, davon habe ich meist etwas in der TK-Truhe. Es eignet sich auch wunderbar als gegrilltes Knoblauchbaguette, siehe
    https://chili-und-ciabatta.de/2010/08/pseudokubanisches-brot-cuban-bread/
    weil die äußere Kruste nicht so fest ist. Leider sind diverse Links im Blogartikel von damals nicht mehr existent, muss ich bei Gelegenheit mal überarbeiten.

    • volker.graubaum

      Hallo Petra,

      danke für Dein Kommentar und auch den Link. Werde ich gleich mal austauschen. Ich habe das Rezept nur im alten Blog bei Dir gefunden.

      Ich freue mich schon auf den Sommer um daraus regelmäßig Knoblauchbrote zu machen 🙂

      Gruß Volker

  9. Pingback: Karibische Köstlichkeiten – die kulinarische Weltreise fliegt nach Kuba! | volkermampft

  10. Pingback: Frühstück auf Kubanisch: Huevos Habaneros | Mein wunderbares Chaos

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.