Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

34 tolle israelische Rezepte – die kulinarische Weltreise hält in Israel

(Enthält Werbelinks* ) Der Juni ist um und es wird Zeit für die Zusammenfassung. Mit der habe ich mich diesen Monat besonders schwer getan. Nicht nur, weil wir mit insgesamt 34 Beiträgen einen neuen Rekord aufgestellt haben, sondern auch wegen der Gerichte selbst. Die israelische Küche lebt von einer Esskultur des Teilens. Doch wie unterteilt man da klassisch in Vorspeisen und Hauptgerichte, wie ich es sonst immer mache? Nun irgendwie halt, denn es ist eigentlich eh egal. Denn Hauptsache man is(s)t nicht allein. Kocht einfach nach, was Euch gefällt, ladet viele Freunde ein und stellt das Essen in die Mitte eines großen Tisches.

Israelische GewürznüsseUnd damit Ihr beim Studieren der ganzen Beiträge nicht hungrig werdet, solltet Ihr Euch erstmal ein paar leckere Israelische Gewürznüsse machen, die uns Ronald von Fränkische Tapas mitgebracht hat. Oder aber Ihr lest diesen Beitrag, direkt während Ihr esst. Wir haben hier 2 tolle Restaurant Empfehlungen: Die israelischen Restaurants Simbiosa und NENI in Hamburg. Und wenn Ihr nicht aus Hamburg kommt, dann gibt es das NENI immerhin 10 mal in Europa.

Buchrezension - Jerusalem das KochbuchDa viele von uns noch nicht in Israel waren, wurde viel im Internet und in Büchern gelesen. Ein Buch welches besonders vielen Rezepten als Vorlage diente, ist das Buch: „Jerusalem: Das Kochbuch“ von Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi. Weitere Buchempfehlungen findet Ihr am Ende des Beitrages.

Challah-jüdisches ZopfbrotNun aber zu den Rezepten. Zunächst beginnen wir mit den Broten. So hat Britta von Backmaedchen 1967 ein Challah das jüdisches Zopfbrot gebacken und bei Petra von Chili und Ciabatta gab es Kubaneh – das jemenitisch-jüdisches Sabbat-Brot . Sie hat es gleich 2x gebacken, einmal auf moderne Art kurz und heiß und einmal gab es das Kubaneh auf traditionelle Art. Gebacken mit viel Zeit bei niedriger Temperatur. Ein wirklich bemerkenswerter Unterschied, wie Ihr sehen könnt.

Kubaneh auf traditionelle und moderne Art - Vergleich
Und wer kein großes Brot backen möchte, kann sich an Sylvias Pita Brot – Fladenbrot Taschen zum Füllen machen.


Freekeh-Salat mit FrühlingsgemüseNachdem das Brot vorbereitet ist, können wir uns an die eigentlichen Gerichte machen. Zu vielen Gerichten passt ein leckerer kühler Salat. Und da findet Ihr in Brittas Kochbuch einen Freekeh-Salat mit Frühlingsgemüse. Und Sylvia von Brotwein hat uns einen israelischen Tomaten-Gurken Salat zubereitet.

Hummus Platte Kleines KuliversumNatürlich darf hier auch Hummus nicht fehlen. Zum Glück haben wir gleich mehrere Rezepte für Hummus. Ronald hat uns eins mitgebracht und bei Sylvias Beitrag Hummus selber machen seht ihr die schnelle Variante und bekommt gleich noch eine Zitronensauce dazu. Welche sie auch für ihr Hummus mit würzigem Rindfleisch und Zitronensauce – Kawarma zubereitet hat. Natürlich abgewandelt nach einem Rezept aus dem Buch Jerusalem. Genau dieses Rezept gab es bei uns auch. Ebenfalls abgewandelt gab es Hummus Kawarma – Hummus mit Lamm in Zitronenmarinade.
Und auch bei Jill vom Kleineskuliversum gab es eine leckere und gesunde Hummusplatte.

Shawarma – Rezept für israelisches Street FoodBrot, Salat und Hummus. Die Basis für unser Menu steht und nun wird etwas variiert. Das Hähnchen Shawarma auf Brotwein sieht großartig aus und auch in die Lammkebabs auf der Zimtstange mit Minz-Tahini-Sauce und Pitah von Conny von Mein wunderbares Chaos möchte man gleich reinbeißen.

Gebackene Süßkartoffeln, Feigen und ZiegenkäseVegetarische Mezze findet Ihr bei Zimtkringel. Gebackene Süßkartoffeln, Feigen und Ziegenkäse – lecker! Und auch unsere Aubergine mit Chermoula, Bulgur und Joghurt kommt ganz ohne Fleisch aus. Auch Britta hat uns noch etwas fleischloses gezaubert. Ihre Vegetarisch gefüllte Kibbeh sehen auch großartig aus.

Sabich - Streetfood aus IsraelWie das dann alles zusammen aussieht, könnt Ihr ebenfalls bei Britta sehen. In Ihrem Beitrag Ein Buch und ein kleines Buffet präsentiert sie uns die Ergebnisse Ihrer Reise. Oder Ihr schaut mal bei Christian von SavoryLens vorbei. Bei seinem Sabich – Streetfood aus Israel möchte man auch direkt zugreifen.

Bunt gemischt geht es auch bei Stefan auf dem Teller zu. Sein Gastbeitrag Ein Menü mit Ossobuco, Oktopus und Mango-Papaya-Salat – nach „Hayas Küche“ von Haya Molcho zaubert tolle Köstlichkeiten auf den Tisch.

 

Geröstete Auberginensuppe mit ZiegenfrischkäseUnd das macht auch Ulrike. Auf Küchenlatein findet Ihr ihre Geröstete Auberginensuppe mit Ziegenfrischkäse mit der wir nun in die „Hauptgerichte“ starten. Wobei das natürlich nur heißt, dass die Portionen die Ihr teilen könnt, größer werden.

Ofen-Hühnchen mit Zitrone und TopinamburWeiter geht es mit dem Ofen-Hühnchen mit Zitrone und Topinambur von Sylvia. Und daneben stellt Ihr am besten das Shawarma “Meatmarket” mit israelischem Salat von Petra. Und auch wenn es schwer fällt, ihr müsst noch Platz lassen. Denn die gefüllte Paprika nach Erika und Ruth von Simone auf Zimtkringel muss, genau wie die Shakshuka (arabisch: شكشوكة‎; hebräisch: שקשוקה‎) von Gourmandise, auch noch rein passen.

Zum Abschluss der herzhaften Gerichte hat Susanne von magentratzerl Euch Lazania gezaubert. Die Namensähnlichkeit zu „Lasagne“ ist zu recht erkennbar, aber was Lazania genau ist, müsst Ihr einfach selbst nachlesen.

Malabi mit Erdbeeren und PistazienNach so vielen leckeren herzhaften Gerichten, hat Euch Stephie von kohlenpottgourmet ein leckeres Dessert zubereitet. Ihr Malabi mit Erdbeeren und Pistazien ist genau das Richtige bei der Hitze draußen.

Rugelach mit Aprikosen-Nuss-FüllungNachdem wir unser gemeinsames Mittagessen nun geschafft haben, müssen wir an den Kaffeetisch denken. Denn auch dort geht es lecker und gesellig zu. So hat uns Tina von Küchenmomente Baka mit Schoko-Nuss-Füllung (nach Ottolenghi) gebacken und bei Sylvia von Brotwein gibt es Apfelkuchen mit Walnüssen und Zimt.

Damit aber nicht genug. Da sich Tina nicht entscheiden konnte, hat sie noch ein paar Rugelach mit Aprikosen-Nuss-Füllung gezaubert. Kennt Ihr nicht? Na dann wird es Zeit.

MandelkekseUnd damit wir die nächsten Tage auch über die Runden kommen, gibt es zum Abschluss noch ein paar Kekse. So hat Urs von Coconut & Cucumber: Sesam-Kekse – Tahini-Kekse nach Yotam Ottolenghi und Michelle von The Road Most Traveled Mandelkekse aus Israel gebacken.

Wow, das war mal eine Reise. Und wer nun immer noch nicht genügend Ideen hat, dem empfehle ich doch mal einen Blick in unsere Auswahl an Kochbüchern zu werfen:

Die Einladung:

Nach unserem Stop, mit 12 tollen Rezepten, in Island reisen wir diesen Monat nach Israel. Unser erster Halt in Asien seit wir im Oktober 23 Rezepte aus Indien vorgestellt haben, hat viel zu bieten. Einflüsse aus Afrika, Asien und Europa finden sich hier wieder und wir freuen uns auf viele orientalische Gerichte. Falafel, Hummus und Shakshuka (dank Tim Mälzer) dürften ja viele kennen. Aber was das Land sonst noch zu bieten hat, werden wir in diesem Monat erfahren. Ich bin gespannt, ob es vielleicht den ein oder anderen Reisetipp gibt. Ob jemand Rezepte aus dem Urlaub mitgebracht hat, israelische Wurzeln hat oder wie wir Inspiration in Kochbüchern sucht.

Ich freue mich über jeden, der uns diesen Monat begleitet. Wenn Ihr auch Lust habt, an der Reise teilzunehmen, dann lade ich Euch gerne in die Facebook Gruppe der Weltreise ein oder Ihr tragt Euch einfach hier direkt selbst ein.

Wie es geht und das Banner zur kulinarischen Weltreise erfahrt Ihr im Original Beitrag. Zusätzlich findet Ihr eine Übersicht der Stationen unserer Reise hier.

*Der Beitrag enthält einen Affiliate Link zu Amazon, welcher für Euch keine Kosten verursacht, uns aber ggf. eine kleine Provision einbringen kann.

21 Kommentare

  1. Pingback: Kubaneh – jemenitisch-jüdisches Sabbat-Brot – Chili und Ciabatta

  2. Pingback: Kubaneh auf traditionelle Art gebacken – Chili und Ciabatta

  3. Pingback: Lazania – magentratzerl.de

  4. Pingback: Tomate Gurke Salat - Rezept für israelischen Salat - Brotwein

  5. Pingback: Shawarma - Rezept für israelisches Street Food - Brotwein

  6. Pingback: Aubergine mit Chermoula, Bulgur und Joghurt | volkermampft

  7. Pingback: Pita Brot - Fladenbrot Taschen zum Füllen - Brotwein

  8. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Mandelkekse aus Israel – The Road Most Traveled

  9. Pingback: Lammkebab auf der Zimtstange mit Minz-Tahini-Sauce und Pitah | Mein wunderbares Chaos

  10. Pingback: Ofen-Hühnchen mit Zitrone und Topinambur - Brotwein

  11. Pingback: Ein Menü mit Ossobuco, Oktopus und Mango-Papaya-Salat – nach "Hayas Küche" von Haya Molcho | volkermampft

  12. Pingback: Hummus selber machen - so gelingt das Original Rezept - Brotwein

  13. Pingback: Shawarma „Meatmarket“ mit israelischem Salat – Chili und Ciabatta

  14. Pingback: Apfelkuchen mit Walnüssen und Zimt - Brotwein

  15. Pingback: Rugelach mit Aprikosen-Nuss-Füllung | Küchenmomente

  16. Pingback: Babka mit Schoko-Nuss-Füllung (nach Ottolenghi) | Küchenmomente

  17. Pingback: Malabi mit Erdbeeren und Pistazien -

  18. Pingback: Ab über den Teig – Wir reisen nach Kanada | volkermampft

  19. Pingback: No Knead Bread als Topfbrot - Brot ohne kneten - Brotwein

  20. Pingback: Rote-Bete Hummus mit Walnüssen | volkermampft

  21. Pingback: Die kulinarische Weltreise – Übersicht der Themen | volkermampft

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.