Arancino di riso - das sizilianische Street-Food Highlight-1

Arancino di riso – das sizilianische Street-Food Highlight

Street Food ist diesen Monat das Motto bei „allyouneedis…“ vom kleinen Kuriositätenladen. Genau mein Thema. Wenn auch noch nicht so viel im Blog, so versuche ich doch überall wo ich bin, zu schauen, was Street Food heute so kann.

Daher war ich auch sehr gespannt, was Sizilien zu bieten hat. Liest man doch immer wieder, dass Street Food und Sizilien zusammen gehören wie Topf & Deckel.

Insgesamt war es mit der geweckten Erwartungshaltung und unserer Erfahrung aus Thailand allerdings eher enttäuschend (Okay, das ist vielleicht auch ein unfairer Vergleich). Die Vielfalt und die Auswahl an spannenden Street Food Ständen ist doch eher sehr überschaubar. Wirklich begeistert hat mich aber die Qualität der Arancini. Gerade in Palermo haben mich die runden Reisbälle begeistert (kegelförmig sind sie nur in der Nähe des Ätnas).

Arancino di riso - das sizilianische Street-Food Highlight

Das wir in Sizilien waren, habt Ihr in den letzten Wochen ja in einigen Beiträgen mitbekommen. Ob Baguettes, Antipasti oder Pesto, ein paar Rezepte habe ich schon veröffentlicht.

Nun möchte ich Euch die Arancini alla Norma präsentieren. Auf Sizilien gibt es die Arancini meist mit Ragu (vgl. unserer Bolognese) oder eben „alla Norma“, einer Auberginen-Tomaten-Füllung. In den auf Arancini spezialisierten Läden gab es aber bis zu 20 verschiedene Varianten.

Arancino di riso - das sizilianische Street-Food Highlight-1

Was sich erstmal sehr leicht anhört, ist in Perfektion große Kunst. Das Verhältnis von Füllung und Reis richtig hinzubekommen, braucht viel Übung. Zum Glück ist der Risotto Reis in diesem Rezept auch allein sehr lecker, so dass es nicht so schlimm ist, wenn man zunächst etwas mehr Reis in den Bällchen hat.

Arancino di riso - das sizilianische Street-Food Highlight

Rezept Füllung

  • 1 Aubergine
  • 6 Romatomaten
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Rotwein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL gehackter frischer Rosmarin
  • 1 EL gehackter frischer Basilikum
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprika

Die Aubergine in kleine Stücke schneiden und auf ein paar Blatt Küchenpapier verteilen. Kräftig salzen und mit Küchenrolle abdecken. Die Aubergine nun mindestens eine Stunde Wasser ziehen lassen (In der Zeit das Risotto machen).
Für die Füllung die Zwiebel klein schneiden und im Olivenöl anbraten. Aubergine dazu geben und 2 Minuten mitbraten. Tomaten ebenfalls klein schneiden und mit den Kräutern und dem Knoblauch dazu geben. Mit Rotwein ablöschen und ca. 20 Miniten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und abkühlen lassen.

Rezept Risotto

  • 350 gr Risotto Reis
  • 250 ml Weisswein
  • 500-600 ml Gemüsebrühe
  • 50 gr fein geriebener Parmesan
  • 1 Zwiebel
  • 1 gr Safran
  • 2 EL Butter
  • Salz,Pfeffer

Zwiebel fein hacken und in der heißen Butter anbraten. Reis dazu geben und für 2 Minuten weiter braten. Mit Weisswein ablöschen und 250ml von der Brühe dazu geben. Bei mittlerer Hitze und unter ständigem rühren 25 Minuten köcheln lassen. Alle paar Minuten nach Bedarf weitere Brühe dazu geben. Wenn das Risotto fast fertig ist, Safran untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Parmesan dazu geben. Risotto zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Weitere Zutaten

  • 200 gr geriebenes altes Brot (oder Paniermehl)
  • 2 Eier
  • etwas Milch
  • 50 gr fein geriebener Parmesan
  • 2 EL fein gehackter Basilikum
  • 1 L Pflanzenöl zum frittieren

Die Menge reicht für 8 Bälle, so dass Ihr das fertige Risotto in 8 Portionen teilt. Die Portionen flach drücken. 1 1/2 Esslöffel von der Füllung, etwas Basilikum und einem großen Löffel Parmesan in die Mitte geben. Den Reis hochklappen und zu einer Kugel formen. Das Ei mit der Milch aufschlagen, und das geriebene Altbrot zum panieren in einen tiefen Teller geben. Doppelt panieren und das Öl erhitzen. Ich habe sie auf Stufe 6 für 3 Minuten frittiert.

Die Bälle möglichst warm genießen.

Arancino di riso - das sizilianische Street-Food Highlight

Und wer nun auf der Suche nach noch mehr leckerem Street Food ist, für den habe ich auch noch etwas parat. 14 weitere tolle Rezepte von den folgenden Bloggern:

Applethree mit Low Carb Waffeln Rezept
BackIna mit Poffertjes mit Beerenkompott
Brotwein mit Falafel selber machen – das Streetfood Rezept im Original
fräulein glücklich mit Kein Ende in Sicht {Gefüllte Fladenbrote}
Jankes*Soulfood mit Kibbeling mit Joppiesauce
Julz kocht mit Schokoladendonuts mit Salzkaramell
Kartoffelwerkstatt mit Gebratene Kartoffeln mit Cheddar-Cheese-Sauce und Pickels
Kleines Kuliversum mit Sabich – Streetfood aus Israel
Kleiner Kuriositätenladen mit Hähnchen-Shawarma im Brotfladen mit Rotkohl-Krautsalat, Hummus & Safran-Joghurtsauce
Küchenliebelei mit Garnelen-Küchlein mit Erdnuss-Chili-Sauce
labsalliebe mit Baghali Pokhte – Gesundes Street Food aus Persien
Möhreneck mit Bulgurköfte mit Erbsenhummus
Teekesselchen Genussblog mit Poutine-Variationen (vegan)
zimtkringel mit Langós mit Gedöns

Pinterest Arancino di riso - das sizilianische Street-Food Highlight

15 Kommentare

  1. Pingback: Poffertjes mit Beerenkompott (niederländ. Hefepfannkuchen) | BACKINA

  2. Pingback: Schokoladen-Karamell-Donuts • JULZ KOCHT • Ein Bielefelder Foodblog

  3. Respekt Volker, das ist große Streetfood-Kunst, dass die so schön zusammen halten! Und mit der Füllung sehen sie grandios aus. Einmal zu mir bitte! Ach, schick gleich drei!
    Liebe Grüße aus dem Süden
    Simone

  4. Die sehen richtig gut aus, ich schnapp mir schnell einen. 🙂
    Liebe Grüße
    Nadine

  5. Die Bällchen sehen lecker aus! Die kann ich mir jetzt sehr gut zum Mittag vorstellen. 🙂 Lieben Gruß Sylvia

  6. Mhhh sehen die Bällchen lecker aus! Und ich glaub auch meiner kleinen Tochter würden die richtig, richtig gut schmecken! Yummy!
    LG Ina

    • Also entweder sind die Bälle sehr groß oder die Kinderhände sehr klein 🙂 so oder so scheinst du uns heute eine richtige Köstlichkeit zu servieren. Danke dafür!
      Liebe Grüße, Julian

  7. Die sehen grandios lecker aus, lieber Volker! Ganz großes Streetfood-Kino ♥

  8. Von Arancini hatte ich tatsächlich noch nie zuvor gehört, die sehen aber super gut aus und ich würde gerne mal kosten! Danke für das tolle Rezept!

    Liebe Sonntagsgrüße!

  9. Risotto allein ist ja schon sehr lecker – aber so veredelt klingt es noch viel besser! Tolle Inspiration, die würde ich auch gerne mal probieren 🙂
    Liebe Grüße,
    Ina

  10. Ich glaube ich muss das jetzt auch mal ausprobieren. Hört sich wirklich lecker an. Vielen Dank für’s Rezept. liebe grüße daniela

  11. Pingback: Baghali Pokhte - Gesundes Street Food aus Persien - Labsalliebe

  12. Ich greife mal beherzt zu, sie sehen unfassbar knusprig und lecker aus.

    Herzliche Grüße

    Susan

  13. Pingback: Falafel selber machen - das Streetfood Rezept im Original - Brotwein

  14. Pingback: Kulinarische Urlaubserinnerung – Sonderstop auf der kulinarischen Weltreise | volkermampft

Schreibe einen Kommentar zu Ina Apple Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.