6 leckere Pinchos Pintxos - von einfach bis raffiniert

6 leckere Pinchos (Pintxos) – von einfach bis raffiniert

Wir reisen wieder nach Spanien. Heute gibt es eine kleine Rezeptsammlung von tollen Pinchos für Euch. Kleine Tapas auf einer Baguette-Scheibe, die Ihren Namen vom Zahnstocher/spieß im Brot haben. Es gibt Fisch und Fleisch in leckeren Kombinationen. Wer schon einmal in Spanien war, wird sich mit dieser leckeren Auswahl direkt in eine Pinchos Bar nach Barcelona versetzt fühlen.

In Barcelona und Palma finden sich auf jeden Fall zahlreiche Pinchos Bars, in welchen man sich die Brote einfach aus der Auslage an der Bar nimmt und am Ende nach Anzahl der “Spieße” bezahlt. Ursprünglich kommen sie aus dem Baskenland, wo noch heute die besten Pintxos zu bekommen sind.

Zum Namen kann man einen eigenen Artikel schreiben, denn die Begrifflichkeiten werden selbst in Spanien nicht überall einheitlich verwendet. Ich verwende ihn meisten für kleinere spanisch belegte Brote.

Heute haben wir auf jeden Fall 6 tolle Ideen für diese kleinen Köstlichkeiten für Euch. Die Rezepte haben Euch für die neue Runde von “Wir retten, was zu retten ist” gemacht. Mit der Aktion wollen verschiedene Blogger die “Kochkultur” retten und weg von Fertiggerichten gehen. Dieses Mal gibt es “Tapas, Pinchos & Co.”.

Schon bei den 5 schnelle Tapas Rezepte – einfach zum leckeren Tapas-Abend, gab es die leckeren Gorgonzola Brote mit karamellisierten Mandeln. Pinchos lassen sich super vorbereiten und sind der perfekte Snack, für einen tollen Abend mit Freunden.

Als Brot haben wir unsere Meterbrote wie früher vom Bäcker- die feinporige Baguette-Alternative verwendet.

Pinchos mit Kabeljau und Rosmarin

Pinchos mit Fisch

Pinchos mit Kabeljau und Rosmarin

Zutaten für 4 Pinchos

  • 200gr Kabeljau
  • 4 Scheiben Baguette
  • etwas Rosmarin
  • 2 EL geriebenen Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer


Für uns ein Klassiker. Die Brote machen wir bestimmt schon seit über 10 Jahren, da sie super schnell gemacht sind.

Den Kabeljau in 4 Streifen á 50gr schneiden. Etwas Olivenöl aufs Brot geben, den Fisch aufs Brot legen, salzen, pfeffern und ein wenig Rosmarin und Parmesan über dem Fisch verteilen. Alles für ca. 6-8 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180° backen und genießen.

Pinchos mit Kabeljaucreme

Pinchos mit Kabeljaucreme

Zutaten für 4 Pinchos

  • 200gr Kabeljau
  • 4 Scheiben Baguette
  • 175gr passierte Tomaten
  • 1 EL gehackter Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Die Pinchos mit der Kabeljaucreme haben wir Anfang des Jahres das erste Mal gemacht und waren begeistert. Sie sind ebenfalls relativ einfach zu machen. Den Fisch und die Tomaten bei kleiner Hitze zum Kochen bringen und weiter köcheln lassen, bis der Fisch zerfällt. Kräftig umrühren und mit Rosmarin, Knoblauch, Zitrone und Salz & Pfeffer würzen. Noch einmal aufköcheln lassen und den Fisch dann auf den Broten verteilen.

Pinchos mit Fleisch

Pinchos mit Filet und Pimentos

Pinchos mit Filet & Pimentos

Zutaten für 4 Pinchos

  • 200gr Rinderfilet
  • 4 Scheiben Baguette
  • 4 große Pimentos
  • Salz, Pfeffer
  • Etwas Rucola


Das Rinderfilet in 4 kleine Medaillons teilen. Eine gusseiserne Pfanne erhitzen. Etwas Schmalz in die Pfanne geben, und die Medaillons von beiden Seiten kurz und sehr heiß anbraten. Zur Seite legen, etwas Olivenöl in die Pfanne mit niedriger Temperatur geben und die Pimentos braten. Natürlich nicht nur 4 Pimentos, denn die restlichen könnt Ihr einfach so wegnaschen. Hier kommt zum Rezept für Pimentos de Padrón. Selbstverständlich könnt Ihr sie auch schon vorher vorbereiten, dann können sie von Gästen, die kein Fleisch essen genoßen werden.

Jetzt die Brote fertig machen. Dafür etwas Rucola und die Medaillons auf die Brote geben, salzen und pfeffern und dann die Pimentos mit einem Zahnstocher durch das Fleisch am Brot fest machen. Wer es etwas intensiver mag, kann die Brote wunderbar mit etwas Aioli bestreichen, bevor das Filet aufs Brot kommt.

Pinchos mit Chorizo & Wachtelei

Pinchos mit Chorizo & Wachtelei

Zutaten für 4 Pinchos

  • 150gr Chorizo
  • 4 Scheiben Baguette
  • 4 Wachteleier
  • Salz, Pfeffer

Wer schon in Spanien im Urlaub war, hat sicherlich schon zahlreiche Brote mit Wachtelei gesehen. Zu Hause war das unsere Premiere, die voll gelungen ist. Die Chorizo wird dafür von der Haut befreit und in der Pfanne ausgelassen. Mit einem Holzspatel zerkleinert Ihr die Wurst in der Pfanne, bis sie ein wenig wie Hack wirkt. Aus der Pfanne gebt Ihr die Chorizo auf ein Küchentuch. Dann gebt Ihr in einer weiteren Pfanne etwas Butterschmalz in eine weitere Pfanne und gebt dort vorsichtig die Wachteleier rein. Nun bestreicht Ihr die Brote mit der Chorizo und gebt vorsichtig das Wachtelei auf das Brot. Das Ei wird nur von einer Seite gebraten und das Eigelb sollte noch flüssig sein.

Etwas Salz und Pfeffer aufs Ei geben und genießen.

Pinchos mit Serrano oder Iberico und Tomate

Pinchos mit Serrano oder Iberico & Tomate

Zutaten für 4 Pinchos

  • 4 Scheiben Serrano o. Iberico Schinken
  • 4 Scheiben Baguette
  • 8 Scheiben Tomaten
  • Etwas Rucola
  • Olivenöl

Das vielleicht schnellste und einfachste Brot des Abends. Gerade deswegen dürfen sie bei keinem Tapasabend fehlen. Etwas Olivenöl auf dem Brot verteilen. Dann stapelt Ihr Rucola, Schinken und Tomaten auf dem Brot und schon seid Ihr fertig. Einfach kann man nicht genießen. Das wichtigste ist die Qualität des Schinkens. Der Serrano sollte mindestens 14 Monate gereift sein und eine schöne Marmorierung haben. Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte, greift auf einen Ibérico Bellota zu.

Pinchos mit Paprika Chorizo Aioli

Pinchos mit Paprika, Chorizo & Aioli

Zutaten für 4 Pinchos

  • 100gr Chorizo
  • 4 Scheiben Baguette
  • 4 Spitzpaprika
  • Aioli
  • Salz, Pfeffer

Nicht weniger lecker, etwas aufwändiger sind diese tollen Pinchos. Das Aioli macht Ihr am besten gleich als Erstes bevor Ihr mit dem Kochen anfangt, dann könnt Ihr davon fleißig naschen, während Ihr die Pinchos vorbereitet. Die Paprika sauber machen und vierteln. Nun in etwas Olvenöl für insgesamt ca. 10 Minuten von beiden Seiten bei mittlerer Hitze braten. Nach dem Braten mit etwas Salz und Pfeffer würzen. In der Zeit könnt Ihr die Chorizo in 4 längliche Streifen schneiden und von allen Seiten kräftig anbraten. Dabei sollte das Fett aus der Wurst auslaufen und die Wurst von allen Seiten kräftige Röstaromen entwickeln. Die Chorizo auf einem Küchentuch parken, die Brote mit Aioli bestreichen und die nochmal durchgeschnittene geschnittene Paprika auf die Brote geben. Ein Viertel der Chorizo mit dem Zahnstocher auf dem Brot befestigen und servieren.

Und was meint Ihr? Gefallen Euch leckeren Brote? Lecker sind auch noch die Manchego-Feigen Brote mit Büffelfilet. Bei uns gibt es dazu meistens noch ein paar andere Tapas. Patatas Bravas mit Paprikasauce – der Tapas Klassiker oder Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen.

Aber beim nächsten mal werde ich ein paar der weiteren tollen Rezepte der anderen Blogger probieren.

Mit dabei sind diese Runde noch:

Brittas Kochbuch – Kleines Tapas-Buffet
Barbaras Spielwiese – Gambas al ajillo (Garnelen in Knoblauch)
Cakes, Cookies and more – Tapas, pinchos y mas
Brotwein – Chorizo Tapas Rezept
Pane-Bistecca – Spanische Empanadas mit Schweinefleisch-Fuellung
CorumBlog 2.0 – Gebratener Ziegenkäse mit Honig
evchenkocht – Gefüllte Oliven
Cahama – Frankfurter Tapas
Kaffeebohne – Harzer Käse-Salat als Brotaufstrich

Pinterest-6 leckere Pinchos Pintxos - von einfach bis raffiniert

12 Comments

  1. Pingback: Spanische Empanadas mit Schweinefleisch Füllung – Spanish Empanadas with Pork Filling – Pane Bistecca

  2. Pingback: Frankfurter Tapas – cahama

  3. Pinchos – Bruschetta… Morgen mache ich 6 verschiedene, solche Brote mag jeder!

    LG Wilma

  4. Oh, gleich 6 verschiedene Pinchos und alle Rezepte klingen gut, da weiß man ja gar nicht womit man anfangen soll!
    Danke für die Anregungen.
    LG Harald

  5. Hallo lieber Volker,
    boah, was eine Auswahl! Ich hab mich auch direkt an Barcelona erinnert gefühlt. Speziell die mit Wachtelei. HACH!
    Liebe Grüße,
    Eva

  6. Das sieht sehr lecker aus;)

  7. Lieber Volker,
    das sieht alles soooo großartig aus. Da wäre ich sofort dabei!

    Liebe Grüße
    Britta

  8. Pingback: Chorizo Tapas Rezept - Brotwein

  9. Lieber Volker,
    Da sind ja wunderbare Rezepte zusammen gekommen und die Bilder sehen alle toll aus.
    Schön, dass du bei der Rettung mit dabei warst.
    Liebe Grüsse

  10. Pingback: Harzer Käse-Salat als Brotaufstrich – Kaffeebohne

  11. Hallo Volker,
    da sieht ein Pincho leckerer aus, als das andere. Da wüsste ich gar nicht, was ich zuerst probieren sollte.
    Vielen Dank für die Rezepte!
    Liebe Grüße
    Katja

  12. Die sehen toll aus und schmecken bestimmt auch so! Das liest sich wie Urlaub.
    Lieben Gruß Sylvia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.