Hähnchen-Aprikosen-Spieß vom Grill mit Tomaten-Paprika Taboulé

Hähnchen-Aprikosen-Spieß vom Grill mit Tomaten-Paprika Taboulé

Mezze sind gerade beim Blog-Event CLV von Zorra das Thema. Susan von Labsaliebe hat dazu geladen und wir sind natürlich gerne dabei. Am Mittwoch haben wir schon ein Rote-Bete Hummus mit Walnüssen für Euch gemacht und heute gibt es unsere weiteren Mezze. Natürlich könnt ihr die Spieße und den Salat auch getrennt voneinander machen, aber die Kombi passt einfach super zusammen.

Der frische Taboulé Salat passt perfekt zum Grillen und die Spieße werden in einer Tomaten-Aprikosen Marinade eingelegt.

Hähnchen-Aprikosen-Spieß vom Grill mit Tomaten-Paprika Taboulé

Starten wir aber zunächst mit dem Salat, der noch etwas kalt stehen darf…

Zutaten Taboulé

  • 200gr Bulgur
  • 400ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Paprika (Farbe nach Wahl)
  • 200 gr Tomaten
  • 1 halbes Bund Blattpetersilie
  • Abrieb und Saft einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Harissa

Den Bulgur abspülen und in der Brühe mit dem Tomatenmark aufkochen lassen. Auf kleinster Stufe unter regelmäßigem rühren 7-8 Minuten quellen lassen.

In ein großes Sieb geben und abkühlen lassen. Gelegentlich durchschütteln, damit der Bulgur schön locker wird bzw. bleibt.

Während der Bulgur quillt, die Paprika in breite Streifen schneiden und auf den Grill legen, bis sie schöne braune Streifen bekommt. Die Paprika sollte nicht zu weich werden, darum ruhig mit großer Hitze arbeiten. Nach dem Abkühlen in kleine Stücke schneiden. Nun noch die Tomate würfeln und die Petersilie fein hacken.

Alles unter den Bulgur heben und mit Zitronensaft, -abrieb und Gewürzen abschmecken.

Zutaten Hähnchenspieße (4-6 Spieße)

  • 400gr Hähnchenbrust
  • 6 süße Aprikosen
  • 1/2 halbe Paprika (Farbe nach Belieben)
  • 200gr Tomaten
  • 200gr Aprikosen
  • 1/2 Bund Thymian
  • 2 TL Harissa
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer

Der aufmerksame Leser erkennt Zusammenhänge im Blog. Die Basis für die Marinade basiert auf den Resten der Tomaten-Aprikosen Marmelade vom Wochenende. Allerdings vor dem Eindicken. So ist die Marinade auch ohne Marmeladen Herstellung schnell gemacht.

Tomaten und Aprikosen klein schneiden und mit den restlichen Zutaten für ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Aprikosen weich sind. Wer mag kann die Tomaten und Aprikosen vorher häuten, ich finde für die Marinade geht es aber so. Das Ganze abkühlen lassen und pürieren.

Während die Marinade köchelt, könnt Ihr die Spieße vorbereiten. Dafür die Hähnchenbrüste in Würfel schneiden, die Aprikosen vierteln und die Paprika in Stücke schneiden. Nun Fleisch/Aprikose/Paprika/Fleisch/usw. aufspießen, bis der Spieß voll ist. Das Ganze für mindestens eine Stunde ziehen lassen. Währenddessen den Grill anheizen und sehr heiß direkt grillen, bis die Spieße eine schöne Farbe haben. Indirekt fertig grillen, bis das Fleisch gar ist. Zusammen mit dem Taboulé und Hummus servieren.

Ich vermute, das dürfte der letzte Beitrag vom aktuellen Blogevent von Zorra sein. Darum solltet Ihr auf jeden Fall mal in die Kommentare schauen!

Blog-Event CLV - Mezze (Einsendeschluss 15. August 2019)

Und wie immer gilt, gerne dürft Ihr das Rezept auf Pinterest oder woanders teilen. Bitte nehmt doch das folgende Bild dafür.

Hähnchen-Aprikosen-Spieß vom Grill mit Tomaten-Paprika Taboulé

3 Kommentare

  1. Lieber Volker,

    mit deinem Rezept triffst du voll meinen Geschmack, es sieht so schön bunt und lecker aus.
    Danke fürs Dabeisein.

    Herzliche Grüße

    Susan

  2. Pingback: Blog-Event CLV – Mezze – Zusammenfassung – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Der Taboulé-Salat klingt auch lecker und die Spiesse lachen mich noch immer an. 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.