Veganer Auberginen-Tomaten Brot-Aufstrich ohne Öl

Veganer Auberginen-Tomaten Brot-Aufstrich ohne Öl

Vegane Brotaufstriche gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten zu kaufen. Leider meistens mit unglaublich viel Öl und daher auch mit extrem vielen Kalorien. Ein Grund, es mal selber zu versuchen. Das Ergebnis ist ein gesunder Auberginen-Tomaten Aufstrich der super aromatisch ist. Denn (fast) kein Öl heißt natürlich auch mehr Gemüse und damit mehr Geschmack.

Das perfekte Rezept für die neue Runde “Leckeres für jeden Tag”, bei der es heute heißt “Vegan ist lecker”. Wie immer findet Ihr weiter unten noch viele tolle weitere vegane Rezepte.

Ich selber würde mich inzwischen als sogenannter Flexitarier einstufen, denn mein Fleischkonsum ist inzwischen relativ reduziert. Zahlreiche Fleischersatzprodukte habe ich inzwischen auch schon durchgetestet, und einige schmecken wirklich gut, andere halte ich ungefähr so überflüssig, wegen tiefgefrorenes Schnitzel aus dem Supermarkt.

Trotz allem fehlt mir aber die Abwechslung auf Brot & Brötchen. Insbesondere da ich ja viel backe und daher auch viel Brot esse. Käse ist lecker, aber auch eher in der kalorienreichen Liga angesiedelt und nur Käse wird auch irgendwann langweilig. Daher habe ich mich inzwischen durch zahlreiche vegane und vegetarische Brotaufstriche getestet. Unterschiedlich lecker, aber fast alles mit Öl und Sonnenblumenkerne als 2 der ersten 4 Zutaten. Und da macht es kaum ein Unterschied, ob ich Bio oder konventionell, billig oder teuer kaufe. Die meisten Aufstriche gefallen mir nicht.

Also habe ich selber etwas experimentiert und bin nun dabei mit auch die Brotaufstriche zukünftig selber herzustellen. Heute dürft Ihr das erste Rezept testen, welches von den Test-Essern schon als sehr lecker befunden wurde. Nebenbei ist er auch noch super günstig. In Minigläsern gerechnet, in denen man den veganen Brotaufstrich bekommt, reicht die Menge für ungefähr 8-10 Gläser.

Veganer Auberginen-Tomaten Brot-Aufstrich

  • 2 Auberginen
  • 500gr kleinere Strauch-Tomaten
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 4 Stängel Thymian
  • 100gr Sonnenblumenkerne
  • 2 TL gereifter Balsamicoessig
  • 2 TL Olivenöl
  • 1/2 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer

Die Zubereitung ist super einfach, den Ihr braucht nur einen Ofen mit Bleich und einen guten Standmixer. Ihr könnt auch einen Pürierstab nehmen, allerdings wird die Masse mit dem Standmixer deutlich gleichmäßiger püriert.

Ihr heizt also den Ofen auf 180° vor und legt dann die Auberginen und die einmal in der Mitte aufgeschnittene Gemüsezwiebel auf ein Backblech (mit Backpapier). Nach 20Min legt Ihr die Tomaten, den Knoblauch und die Kräuter ebenfalls in Ofen. Die Kräuter habe ich auf die Tomaten gelegt.

Nach insgesamt einer Stunde nehmt Ihr das Gemüse aus dem Ofen. Dann gebt Ihr alles in den Standmixer. Dabei die Haut von der Aubergine abziehen, und die Kräuter, insbesondere den Rosmarin, ohne Ast in den Mixer geben. Dazu noch die Schale vom Knoblauch und der Zwiebel entfernen. Alles einmal durchmixen und dann die Sonnenblumenkerne und die weiteren Zutaten dazu geben. Ganz ohne eine feste Zutat geht es dann doch nicht, wenn Ihr einen gut streichbaren Brotaufstrich möchtet.

Wenn alles durchgemischt ist, probieren und noch etwas mehr Salz & Pfeffer dazu geben. In saubere Gläser füllen und kühl lagern.

Der Aufstrich hält so für einige Wochen. Wenn Ihr den länger lagern möchtet, solltet Ihr die Gläser richtig einkochen, dann sollte der Aufstrich ewig haltbar sein.

Ich würde Euch gerne noch einige weitere Brotaufstriche vorstellen, aber die Rezepte muss ich erst aufschreiben. Solange habe ich aber wenigstens ein paar Dips für Euch, die sich aber nicht so lange halten.

Auberginenfans sollte unbedingt den Melitzanosalata – griechischer Auberginen-Dip probieren und ebenfalls vegan ist auch Mezze – Acılı Ezme – Rezept für den scharfen türkischen Dip. Wen es nicht vegan sein muss, kann ich Euch auch den Aprikosen-Frischkäse Dip mit Thymian und der Datteldip zum Orientalischen Bulgur Brot.

Als Brötchen gab es bei uns die hellen Frühstücksbrötchen – Alternative zu Semmel, Schrippen & Co. zum Aufstrich, aber natürlich passt er auch super auf unser Hausbrot mit 100% Roggen – ein tolles Sauerteigbrot oder das Rugbrød – Dänisches Roggenbrot mit Körnern.

Foodblogparty Leckeres fuer jeden Tag

Nun aber wie versprochen, die weiteren tollen Gerichte der anderen Teilnehmer der heutigen Runde.

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Veganer Schokokuchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Vegane Gemüsepfanne Steakhouse-Style
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Vegane Bärlauchnudeln mit Bärlauchpesto
Sonja von fluffig & hart mit Vegane Blitz-Schokomousse
Sylvia von Brotwein mit Grünes Thai Curry
Johanna von Dinkelliebe mit Vegane Erdbeermousse mit Kicherschnee
Britta von Backmaedchen 1967 mit Veganer Gugelhupf mit Himbeeren
Tanja von Liebe&Kochen mit Lauwarmer wilder Brokkoli
Simone von zimtkringel mit bunter Karottensalat aus dem Backofen
Martina von ninamanie mit Spanisch-Orientalischer Linsensalat
Jill von Kleines Kuliversum mit Gelbe Curry Nudel Suppe
Tina von Küchenmomente mit Veganer Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping
Silke von Blackforestkitchen mit Veganer Erdbeer-Jelly-Kuchen
Susan von Labsalliebe mit Bunter veganer Reissalat
Marie von Fausba mit Baked Oats – Veganes Superfood

19 Comments

  1. Pingback: Spanisch-orientalischer Linsensalat - vegetarisch, vegan, lecker! - Ninamanie

  2. Pingback: Wilder Brokkoli lauwarm – Liebe&Kochen – Der Foodblog für Rezepte mit Herz!

  3. Pingback: Veganer Gugelhupf mit Himbeeren - Backmaedchen 1967

  4. Lieber Volker,
    dein Brotaufstrich klingt absolut köstlich – den würde ich auch mal ausprobieren!
    Danke dir für das schöne Rezept!
    Liebste Grüße von Martina

  5. Hi Volker, das Rezept ist ganz nach meinem Geschmack… ich gehöre nämlich tatsächlich zu den Menschen, die sich immer wieder die kleinen Gläschen mit Aufstrich kaufen und bei jedem zweiten neuen Versuch wenig begeistert sind. Dein Rezept merk ich mir!

  6. Pingback: Bunter veganer Reissalat - Labsalliebe

  7. Lieber Volker,

    von vegane Aufstrich-Rezepte kann ich nicht genug bekommen. Dein Rezept wird auf jeden Fall gespeichert und demnächst zubereitet. Vielen Dank dafür.

    Herzliche Grüße

    Susan

  8. Lieber Volker,
    dein Brotaufstrich sieht gut aus und klingt super lecker.
    Ich wollte auch erst einen Aufstrich machen, bin dann aber davon abgekommen.
    Normal bin ich kein großer Fan von Aubergine, in Verwendung zu deinem Aufstrich kann ich mir aber gut vorstellen das sie mir schmeckt.
    Liebe Grüße sendet Marie

  9. Juchuu, endlich mal wieder was neues mit Aubergine gefunden. Die fristet bei uns leider ein etwas trostloses Dasein, da meine restliche Familie sie weniger mag. Aber vielleicht kann ich sie ja mit diesem Aufstrich überzeugen.

  10. Was für eine tolle Idee! Da würde ich gerne Probieren 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

  11. Selbstgemacht schmeckt auf jeden Fall defintiv besser wie gekauft, dass Rezept liest sich auf jeden Fall super.
    Liebe Grüße
    Britta

  12. Lieber Volker,
    dein Aufstrich tönt sehr lecker, bestimmt eine Geschmacksexplosion mit dem ofengerösteten Gemüse und Kräutern. Hach ja, was gäb ich wenn ich jetzt ein Scheibchen frisches Brot mit deinem Aufstrich verkosten könnte.
    Liebe Grüße
    Johanna

  13. Klingt sehr lecker! Auberginen mag ich ja sowieso sehr gerne.
    Deine These, dass fertige vegane Brotaufstriche unglaublich viel Öl enthalten, kann ich so allerdings nicht bestätigen.

    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Britta

    • volker.graubaum

      Hallo Britta, welche Brotaufstriche kannst Du den empfehlen? Ich kenne irgendwie fast nur sehr kalorienreiche Brotaufstriche…

      Gruß Volker

  14. Ich bin ja ein Fan von Brotaufstrichen aller Art und deiner klingt einfach super gut.
    Viele Grüße

  15. Den Aufstrich werde ich im Sommer mal ausprobieren.
    Viele Grüße Sylvia

  16. Pingback: Veganer Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping - Küchenmomente

  17. Was für eine leckere Idee, lieber Volker und schön, dass wir so in unserer Runde auch einen veganes Abendessen haben. Liebe Grüße Silke

  18. Mir geht es ähnlich wie dir. Ich esse keinen Aufschnitt, aber immer nur Käse ist auch langweilig…Da kommt dein Brotaufstrich genau richtig. Den werde ich Wochenende mal direkt ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Tina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.