Helle Frühstücksbrötchen - Alternative zu Semmel, Schrippen & Co.

Helle Frühstücksbrötchen – Alternative zu Semmel, Schrippen & Co.

Endlich eine Alternative zu den üblichen weißen Brötchen vom Bäcker. Die hellen Frühstücksbrötchen sind die perfekten Marmeladen-Brötchen und haben doch mehr Geschmack als die üblichen Brötchen vom Bäcker.

Grund genug, sie Euch im Rahmen des aktuellen Blogevents von Zorra vorzustellen. Britta von Backmaedchen1967 ist diesen Monat Gastgeberin und es herrscht große “Hefeteigliebe”. Das wollte ich natürlich nicht verpassen und habe Euch diese leckeren Brötchen mitgebracht.

Blog-Event CLXXXIV - Hefeteigliebe

Schon lange feile ich an einem Rezept, für super fluffige Frühstücksbrötchen, welche mit den hellen Brötchen beim Bäcker bzgl. Luftigkeit mithalten kann, aber gleichzeitig auch noch Geschmack haben. Seit ein paar Wochen scheint habe ich sie endlich gefunden und nun wird es Zeit sie Euch vorzustellen. Das Beste daran, sie kommen ohne Milch oder Milchpulver aus und werden so auch noch vegan (falls es dem ein oder anderen wichtig ist).

Hefevorteig


  • 90gr Weizenmehl 550er
  • 75gr lauwarmes Wasser
  • 0,2gr Hefe

Hefevorteig


Die Hefe im Wasser auflösen und Wasser und Mehl miteinander vermischen. Für ca. 10 Stunden warm gehen lassen.

Dann macht Ihr Euch an den Hauptteig

Hefevorteig


  • Vorteig
  • 510gr Weizenmehl
  • 15gr aktives Backmalz
  • 15gr Lupinen Mehl (Optional)
  • 20gr Zuckerrübensirup
  • 330gr kaltes Wasser
  • 3gr Hefe
  • 14gr Salz
  • 15gr Olivenöl

Hefevorteig


Schon länger setze ich auf Fermentolyse Teige. Also Teige, bei denen das Mehl vor dem Kneten schon quellen kann und das Triebmittel ebenfalls mit untergemischt wird. Gelegentlich auch aus Autolyseteige bezeichnet, wobei das eigentlich nur richtig ist, wenn das Triebmittel erst später hinzugegeben wird. Für die Brötchen mischt Ihr auf jeden Fall alle Zutaten außer Salz und Olivenöl zusammen. Die Hefe löst Ihr im Wasser auf. Wenn Ihr mit einem Holzstab alles gründlich verrührt habt, lasst Ihr den Teig an einem kühlen Ort (10-15°) für 30-45 Minuten quellen.

Nun knetet Ihr ihn für 2 Minuten (Ankasrum 5 Min) und gebt dann das Salz dazu. Weitere 5 Minuten (Anka 15 Min) später gebt Ihr Schluckweise das Öl dazu und knetet den Teig dann für weitere 5 (Anka 15) Minuten.

Danach lasst Ihr den Teig für gute 2 Stunden warm gehen, bevor er für 12-16 Stunden in Kühlschrank kommt. Am nächsten Morgen dann die Brötchen länglich formen und für 2 Stunden abgedeckt warm gehen lassen. Dann den Ofen auf 260° mit Backstahl vorheizen und die abgedeckten Brötchen offen stehen lassen, sodass die Oberfläche leicht verhautet und dadurch besser eingeschnitten werden kann.

Jetzt für 8 Minuten mit Dampf bei 220° backen, Dampf ablassen und weitere 7 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und noch leicht warm genießen.

Die Brötchen sind zurzeit die absoluten Lieblingsbrötchen bei uns in der Familie und obwohl sie so weich und hell sind, haben sie trotzdem viel Geschmack und vor allem einen tollen Biss.

Sie lösen damit, zumindest aktuell, die Ciabatta Brötchen mit Übernachtgare ab, die wir aber im Sommer sicherlich wieder als Beilage zum Grillen machen werden.

Da es aber neben den hellen Brötchen auch noch immer welche mit Biss geben muss, kann ich Euch noch die Leckere Roggenbrötchen – zum Frühstück oder zur Brotzeit, das Rezept für leckere Weltmeisterbrötchen (mein Favorit) und die Kartoffel-Buttermilch Brötchen nach Elsässer Art empfehlen.

Helle Frühstücksbrötchen - Alternative zu Semmel, Schrippen & Co.

3 Comments

  1. Hallo Volker, perfekte Brötchen für Marmelade das ist genau meins. Ich esse nämlich am liebsten morgens ein Brötchen mit Marmelade und die am besten auch noch selbstgemacht. Danke für dein schönes Rezept und das du beim Blog-Event dabei bist.

    Liebe Grüße
    Britta

  2. Pingback: Blog-Event CLXXXIV – 33 Hefeteigliebe-Rezepte – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Die muss ich nachbacken, klingen nämlich ganz nach meinem Geschmack! Danke fürs Mitmachen am Event.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.