Restaurant Kuchnia - polnisches Kueche in Hamburg - Titel

Restaurant Kuchnia – polnisches Küche in Hamburg

Das die polnische Küche eine spannende und vielfältige Küche zu bieten hat, dürfen wir während der kulinarischen Weltreise gerade feststellen. Wer einen Überblick über die Küche bekommen möchte, dem empfehle ich einfach mal ein polnisches Restaurant mit einer kleinen Gruppe zu besuchen. In Hamburg gibt es im Nordosten das Esszimmer Jadalnia und unweit der Reeperbahn das Kuchnia. Hier konnten wir wirklich einen tollen Überblick über die polnische Speise- und Schnapskarte gewinnen.

Zwei weitere Möglichkeiten die polnische Küche kennenzulernen bieten Euch noch das Pani Smak in Winterhude und das deutsch-polnische Restaurant Achtern Diek in Kirchwerder. Beides allerdings eher als Bistro mit kleiner Karte betrieben. Da ich öfter in Winterhude bin, freue ich mich schon auf die Pierogi im Pani Smak.

Nun aber zum Kuchnia. Direkt am Ende der Talstraße gelegen und vom Webauftritt mehr Vodka Bar als Restaurant war ich sehr auf das Essen gespannt. Man findet die wichtigsten polnischen Klassiker auf der Karte und dazu noch eine kleine Tageskarte, auf der sich der Koch etwas kreativer austoben darf. Im Spätsommer konnte man zunächst noch schön draußen sitzen, bevor es dann auch langsam kalt wurde.

Zum Start gab es hausgemachte Bratwurst mit polnischem Kartoffelsalat, Pfannenbrote mit Sauerrahm und Kaviar sowie einen tollen Hefeteig Blini mit hausgeräuchtem Lachs. Dazu noch ukrainische Bortsch.

Restaurant Kuchnia - polnisches Kueche in Hamburg - Vorspeisen

Alle Vorspeisen waren super abgeschmeckt und deutlich weniger plump als ich es ehrlicherweise erwartet hätte. Ein toller Start in den Abend und für mich in die polnische Küche.

Leider wurde es draußen schon etwas frisch, so das wir nach drinnen wechseln mussten. Dort saßen wir allerdings dichter an Tresen und konnten zahlreiche polnische Vodka und andere Spirituosen testen. Das junge Team konnte uns auch dabei großartig beraten und war überhaupt den ganzen Abend sehr aufmerksam.

Als Hauptspeise mussten natürlich Pierogi auf den Tisch kommen. Die drei verschiedene gedämpften Sorten (Hack, Kartoffel, Kraut-Pilz Füllung) wurden in Butter geschwenkt und es gab noch tolle gebackene Pierogi mit Lamm-Spinat Füllung auf einem Tomaten-Paprika Ragout.

Restaurant Kuchnia - polnisches Kueche in Hamburg - Hauptgerichte

Weniger deftig aber mindestens genauso gut waren die Rote Beete Pierogi mit Ziegenkäse, bei denen der Koch sehr erfolgreich zeigen konnte, dass es noch ein Tick feiner geht.

Nalesnik und Moscow Mule heißen die beiden Standard Desserts auf der Karte. Leckere Pfannkuchen mit (glaube ich) selbstgemachtem Eis und eine spannende Sorbet Variante des Drinks. Dazu gab es einen tollen Topfenknödel auf der Tageskarte.

Restaurant Kuchnia - polnisches Kueche in Hamburg - Dessert

Nach dem Essen konnten wir die Getränkekarte noch ausgiebig testen und weiter vom entspannten Serviceteam profitieren so, das wir den Abend hier auch abschließen konnten.  Das Kuchnia war wirklich eine tolle positive Überraschung, das sowohl in der Küche als auch im Service begeistern konnte und preislich absolut im Rahmen liegt.

Ich versuche ja möglichst oft internationalen Restaurants in Hamburg kennenzulernen und Euch einen kleinen Überblick zu geben. Wie wäre es z.B. mit
den 5 besten türkischen Restaurants in Hamburg!, koreanische Restaurants in Hamburg – Seoul 1988 und mehr oder etwas zur kubanischen Küche in Hamburg

pinterest-Restaurant Kuchnia - polnisches Kueche in Hamburg

13 Kommentare

  1. Pingback: Kaninchen in Specksauce – Królik w śmietanie z boczkiem – Chili und Ciabatta

  2. Pingback: Dunkles Schlesisches Roggenbrot - Chleba - kuechenlatein.com

  3. Pingback: Bigos aus dem Slowcooker - kuechenlatein.com

  4. Pingback: Polnisches Landbrot - kuechenlatein.com

  5. Pingback: Polnischer Schokokuchen - Küchentraum & Purzelbaum

  6. Pingback: Begleitet uns – wir suchen die besten Gerichte und Rezepte aus Polen | volkermampft

  7. Pingback: Tomatensuppe polnische Art – magentratzerl.de

  8. Pingback: Piegusek - Mohnkuchen aus Polen - Küchenmomente

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.