Pinsa Romana

Pinsa Romana – die Mutter aller Pizzen

Am Wochenende war wieder einmal Synchronbacken angesagt. Sandra und Zorra wollten Pinsa Romana backen. Die als „Urpizza“ bezeichnete Pizzavariante zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass sie mit einem großen relevanten Anteil glutenfreier Mehle gemacht wird. Gebacken haben wir nach einem Rezept von Lamiacucina.

Pinsa Romana

Wie immer galt, Mehlsorten können variiert werden, aber das Grundrezept muss klar erkennbar sein. Da die Hefemenge einer Pizza angemessen war (0,1%), konnte ich mich auf die Mehle stürzen. Primär weil ich kein riesen Dinkel-Fan bin und weil mir Reismehl einfach fehlte, habe ich das Rezept wie folgt angepasst.

Zutaten

  • 25gr Semola
  • 75gr Kichererbsenmehl
  • 6gr Lupinenmehl
  • 350gr Italienische TYP 0 Biomehl aus dem Urlaub
  • 150gr Wholemeal Breadflour
  • 500gr möglichst kaltes Wasser
  • 12gr Olivenöl
  • 10 gr Salz

Eine spannende Kombi, da ich im Prinzip mit keinem der Mehle, außer dem Semola, schon mal gebacken habe. Robert empfiehlt mit zunächst 440 ml Wasser anzufangen und den Rest schluckweise einzuarbeiten. Dazu den Teig erstmal 6 Minuten kneten, dann Salz dazu geben, 2 weitere Minuten kneten, und dann schluckweise Öl und das restliche Wasser dazu geben. Insgesamt ca. 20 Minuten kneten. Da der Teig sehr weich ist,  Geduld haben und kneten bis die Glutenentwicklung einen vernünftigen Fenstertest ermöglicht.

Den Teig dann für mindestens 48 Stunden in den Kühlschrank geben. Am Backtag in 4 Teile teilen und als Runde Kugeln nochmal 1 Stunde warm oder 4-6 Stunden kalt gehen lassen. Nun vorsichtig länglich ziehen und noch eine Stunde gehen lassen. Belegen und in den auf 300°C vorgeheizten Ofen geben.

Nach ca. 6-8 Minuten ist die Pinsa Romana fertig und kann genossen werden.

Pinsa Romana

Und nicht nur bei uns gab es die leckere Pinsa. Beim Synchronbacken mitgemacht haben auch:

#synchronbacken September 2019zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Dominik von Salamico
Britta von Backmaedchen 1967
Tamara von Cakes, Cookies and more
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Dagmar von Dagmars brotecke
Simone von zimtkringel
Sandra von From Snuggs Kitchen

Pinterest Pinsa Romana„>From-Snuggs-Kitchen

13 Kommentare

  1. Pingback: Pinsa Romana - Synchronbacken #40 - Küchentraum & Purzelbaum

  2. Pingback: Pinsa Romana – schlemmen wie im alten Rom! – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Mammamia, deine Pinsa sieht molto bene aus! Da krieg ich gleich wieder Lust drauf! Danke fürs Mitbacken!

    • volker.graubaum

      Hallo Zorra,

      inzwischen ist leider alles weg. Aber Du kannst sie ja einfach Nachbacken :-).
      Danke auch für Deine Orga immer.

      LG Volker

  4. Das sieht superlecker aus. Ich bin echt total begeistert von dem Teig. Mit genug Vorlaufzeit ist das eine echt tolle Alternative zu Pizza.

    • volker.graubaum

      Hallo Kathrina,

      absolut eine schöne Alternative. Wobei eine gute Pizza auch Zeit braucht ;-).

      LG Volker

  5. Deine Pinse ist traumhaft, da mag man sofort zulangen. Liebe Grüsse Birgit

  6. Moin Volker, deine Pinse sehen echt klasse aus! Wenn ich nicht gerade Tapas essen müsste, würde ich dir am liebsten das Stück in der Mitte mit der Tomate klauen!
    Grüße und bis zum großen Tapas-Essen
    Simone

    • volker.graubaum

      Hallo Simone,

      ja das Leben als Foodblogger ist schon hart. Immer nur essen 😉
      Aber ein Stück von der Pinsa kann man auch gut zwischen den verschiedenen Tapas einschieben.

      LG Volker

  7. Deine Pinse sind dir super gelungen, ich kann dir aber unbedingt empfehlen nochmal mit Reismehl zu backen. Dadurch wird die Pinsa außen richtig schön knsuprig. 🙂

    • volker.graubaum

      Hallo Johanna, danke Dir und yeap. Habe ich inzwischen auch schon in Arbeit und kommt nächste Woche dann als zweites Rezept in Blog 🙂

      Schönen Gruß
      Volker

  8. Pingback: Kürbis-Apfel-Schafskäse Pinsa Romana | volkermampft

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.