Panuozzo Saltimbocca alla Romana - Italienisches Streetfood

Panuozzo Saltimboca – neapolitanisches Streetfood mal anders

Heute gibt es wieder tolle Sandwiches für Euch, welche ein direkt nach Italien bringen. Panuozzo Napoletano ist ein italienischer Streetfood Klassiker, den ich Euch mit Saltimbocca alla Romana belegt habe. Die Kombi ist einfach super und der warme Snack macht Lust auf Urlaub.

Die kulinarische Weltreise sucht diesen Monat die besten Rezepte aus Italien und da wollte ich Euch dieses Sandwich nicht vorenthalten.

Das Rezept für die Panuozzo habe ich ja bereits veröffentlicht und auch die vegetarische Variante Panuozzo Caprese mit Büffelmozzarella – Streetfood aus Neapel ist schon länger im Blog.

Kommen wir also zum Rezept:

Panuozzo Saltimboca

  • 4 Panuozzo
  • 200g Kalbsfilet
  • 24 Salbeiblätter
  • 80gr Parmesan
  • Rucola
  • 50gr Butterschmalz
  • 100ml Weißwein
  • 100ml Sahne
  • 1/2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, ne Prise Zucker

Für die Panuozzo Saltimboca würde ich die Brote frischen machen. Ansonsten backt Ihr sie einmal vorher auf, denn mit dem Fleisch sollten die Sandwiches nicht lange im Ofen bleiben.

Ihr startet also, in dem ihr die Butter auf mittlere Hitze (ca. Stufe 6 von 9) schmelzt und den Salbei damit kurz frittieren. In der Zeit könnt Ihr den Ofen bereits auf 200° vorheizen. Die Blätter herausnehmen, auf Küchenpapier legen und dann das Kalbsschnitzel kurz von beiden Seiten heiß anbratet. Das Fleisch nun ebenfalls zur Seite legen und das Mehl in die Butter mischen. Kräftig rührend mit Weißwein ablöschen und dann die Sahne ebenfalls dazu geben. 8 der Salbeiblätter jetzt kleingeschnitten in die Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens 8 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Soße einen runden Geschmack hat. Sie soll relativ dickflüssig sein, da sie später als Unterlage auf die Panuozzo kommt.

Nun geht es an die eigentlichen Sandwiches. Dafür schneidet Ihr das Fleisch in dünne Scheiben. Dann die 4 Panuozzo aufschneiden und die beiden Seiten mit der Soße bestreichen. Das Fleisch und die Salbeiblätter auf der Unterhälfte verteilen und den Parmesan rüber raspeln. Den Ofen auf Grillstufe stellen und hochdrehen. Die Unterhälfte der Panuozzo nun für 2-3 Minuten überbacken, aus dem Ofen nehmen und großzügig mit Rucola belegen. Deckel rauf und genießen.

Was meint Ihr? Gefallen Euch die Panuozzo? Wir fanden sie sehr lecker und ich mag es ja Gerichte neu zu interpretieren. Wie wäre es z.B. mit den Fagottini à la saltimbocca – hausgemachte gefüllte Pasta. Auch dort habe ich Saltimbocca alla Romana neu interpretiert. Für alle Kalb-Fans geht das natürlich auch mit Vitello tonnato. Das hat Francesco als Tramezzino al Vitello Tonnato – italienischer Vorspeisen-Klassiker für unterwegs umgebaut.

Und während ich noch überlege, was ich sonst noch leckeres italienisches koche, mache ich mir erstmal ein Mozzarella in Carrozza – italienisches Käsesandwich Deluxe.

Pinterest-Panuozzo Saltimboca alla romana- das neapolitanische Streetfood mal anders

14 Comments

  1. Pingback: Panuozzo Caprese mit Büffelmozzarella – Streetfood aus Neapel

  2. Pingback: Grundrezept Panuozzo napoletano – italienischer Streetfood Klassiker

  3. Pingback: Focaccia - italienisches Fladenbrot - Backmaedchen 1967

  4. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Saltimbocca di Merluzzo (Italien) | Brittas Kochbuch

  5. Das ist eine tolle Idee! Mein Panuzzo ist ja beim Synchronbacken gut geworden. Vielleicht sollte ich mal wieder… 😉

    Liebe Grüße
    Britta

  6. Deine „Neuinterpretation“ werde ich sicher mal nach kochen/backen! Dieses Panuzzo gefällt mir außergewöhnlich gut!

  7. Wow, was für ein Deluxe-Sandwich! Ich seh schon, muss mich doch auch mal am Panuozzo versuchen, eine schöne Vorlage habe ich dank dir ja!

  8. Das ist auch eine wunderbare Idee für das Panuozzo. Jetzt habe ich Hunger.

  9. Pingback: Saltimbocca di Maiale – Pork Saltimbocca – Pane Bistecca

  10. Pingback: Polpettine alla Napoletana – Meatballs from Naples – Pane Bistecca

  11. Panini, Panuozzo, fein gefuellt geht immer!

    LG Wilma

  12. Jetzt habe ich Hunger, ich glaube ich muss mal wieder Panuozzo machen. Deine Saltimboca-Variante gefällt mir sehr gut.

  13. Pingback: Focaccia veneziana – magentratzerl.de

  14. das sieht sehr sehr fein aus!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.