Koreanische Suppe mit Kimchi zum Hähnchen mit Knoblauch - Khanpunggi

Koreanische Nudelsuppe mit Kimchi

Wie Ihr wisst, hält die kulinarische Weltreise gerade in Korea. In den letzten Monaten habe ich mich dabei meist an anderen Rezepten orientiert. Heute wollte ich aber mal schauen, was man mit den Aromen so machen kann. Die Suppe sollte als schnelle Beilagensuppe zum Hähnchen in Knoblauch dienen, welche ich nach einem Rezept aus dem Kochbuch von Sarah Henke gemacht habe.

Koreanische Suppe mit Kimchi zum Hähnchen mit Knoblauch - Khanpunggi

Leider war ich erst nachdem ich die Suppe gekocht habe im Seoul 1988. Ansonsten hätte ich sie vermutlich noch etwas kräftiger gewürzt. Denn sie ist sehr lecker geworden, aber insgesamt eher recht mild. Wer es etwas kräftiger mag, erhöht einfach die Zugabe der Paste und der Soßen. In beiden Restaurants, die ich getestet habe, gab es entweder Ramen oder Mie Nudeln, ich fand die Reisnudeln jedoch sehr passend.

Zutaten

  • 2 EL Sesamöl
  • 1 kleines Bund Suppengrün
  • 3 EL fermentierte Sojapaste
  • 3 EL Reiswein
  • 1 EL Reisessig
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 EL Fischsoße (oder süße Sojasauce, wenn die Suppe Vegan sein soll)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 getrocknete Chilis (wenn das Kimchi nicht scharf ist)
  • 100gr Kimchi
  • 1 Liter Wasser
  • 200 gr Möhren
  • 100 gr Reisnudeln
  • 150 gr Pak Choi

Das Suppengrün, den Knoblauch und den Ingwer in kleine Stücke schneiden und in Sesamöl kräftig anbraten. Sojapaste, Reiswein, Reisessig, Sojasoße, Fischsoße, Kimchi und ggf. die Chilis dazu geben. Dann das Wasser dazu geben und für ca. 45 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Möhren und den Pak Choi in feine Streifen schneiden und zur Seite stellen. Dabei das zarte Grüne des Pak Choi von den Möhren und dem Festen des Pak Choi trennen. Nach 45 Minuten die Suppe durch ein Sieb in einen extra Topf geben. Nudeln, Möhren und Pak Choi für ca. 3-4 Minuten köcheln lassen. Das Grün dazu geben und direkt servieren.

Koreanisches Hähnchen mit Knoblauch Khanpunggi

10 Kommentare

  1. Pingback: Nächster Halt Korea – Ostasien wir kommen! | volkermampft

  2. Ich habe ja gerade Simones Blumenkohl-Kimchi angesetzt, da kommt dieses Rezept wie gerufen….

  3. Pingback: Kulinarische Weltreise Korea: Mungobohnenpfannkuchen - kuechenlatein.com

  4. Pingback: Hotteok – Pancakes aus Korea | Küchenmomente

  5. Die Suppe in Kombination mit dem Hähnchen sieht nicht nur lecker aus, sondern hört sich auch vielversprechend an. Dein Rezept wird jedenfalls gemerkt und bei Gelegenheit ausprobiert.

  6. Auch deine Nudelsuppe wäre was für mich! Da würde ich am liebsten direkt loslöffeln…
    Liebe Grüße
    Tina

  7. Ahhh, da ist ja deine Suppe. Nachdem ich alle Zutaten daheim habe und das Wiener Wetter sowieso nach Suppe schreit, weiß ich schon, was ich am Abend auf den Tisch stellen werde.

  8. Pingback: Bindaetteok – Koreanische Mungbohnen-Pfannkuchen Surf and Turf – Chili und Ciabatta

  9. Pingback: Gochujang Schweinetopf – Chili und Ciabatta

Schreibe einen Kommentar zu volker.graubaum Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.