Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Die 24 besten Rezepte aus Japan – tolle Gerichte der japanischen Küche!

Zum wiederholten Mal war die kulinarische Weltreise in Asien. Dieses Mal in Japan und 24 tolle Rezepte von 14 deutschsprachigen Bloggern bringen Euch die Küche Japans näher. Und wir sprechen hier nicht von Sushi, sondern einer vielfältigen Gemüseauswahl, Fisch- und Fleischgerichten, sowie japanischen Suppen. Dazu gibt es auch noch ein wenig was Süßes.

Wir starten aber mit ein paar sehr persönlichen Gedanken zu Japan von Britta von Brittas Kochbuch. Für die Weltreise hat sie sich extra ein neues Kochbuch besorgt und sogar Geschirr getöpfert, aber konnte am Ende dann leider doch mit nur einem Rezept dabei sein. Wir wünschen Dir alles Gute für Deine Gesundheit Britta!

In der Küche starten wir mit zwei leckeren Snacks von Wilma von Pane-Bistecca. Wie immer, wenn es asiatisch wird, ist Wilma erste Anlaufstelle. Immerhin wechselt Ihr Lebensmittelpunkt regelmäßig zwischen Hongkong und den Philippinen. Und so beginnen wir mit der Tamagoyaki – japanische Eierrolle und reichen gleich noch Spargel- und Auberginen-Tempura dazu. Bei Petra von Chili und Ciabatta gibt es Korokke コロッケ-. Die japanischen Kroketten aus Kartoffeln und gebratenem Hackfleisch machen sich großartig zwischen den Gemüsesnacks.

 



Und damit geht es auch weiter. Nasu Dengaku – japanische Miso Auberginen– gibt es von Wilma und auch von Simone auf zimtkringel. Bei beiden sieht die Nasu Dengaku – mit Miso glasierte Auberginen– wunderbar aus. Wir haben uns für eine etwas andere Variante entschieden. Die gebackene Aubergine, mit Sojasauce kommt ohne Misopaste aus und wird mit Stärke paniert und in etwas Fett ausgebacken. Wenn Ihr auf Miso steht, gibt es von Wilma auch noch Miso Broccolini – Japanisches Gemüse.


Super schön und aromatisch geht es mit dem Kürbisgemüse auf Japanische Art – Kabocha no Nimono – bei Cornelia von SilverTravellers weiter. Auch dieser eignet sich perfekt als Vorspeise und noch viel besser als Begleiter zu Fisch und Fleisch. Doch bevor wir Richtung Hauptgerichte wechseln, gibt es von Wilma noch Chicken Karaage – frittiertes japanisches Huehnerfleisch und japanische Gyoza Dumplings. Das Dumplings sich nicht nur als Snack, sondern auch wunderbar als Teil einer leckeren Suppe eignen, zeigt uns Petra. Ihr Enten-Gyoza-Hot Pot – Kamo Gyoza Nabe– liest sich großartig und sieht auch so aus. Toll ist auch die Miso-Ramen mit Pilzen und Zuckerschoten von Simone.

 



Ob man nun Okonomiyaki als kleineren Snack, wie bei den Okonomoiyaki-Puffern mit Tomatensalat und Wasabi-Vinaigrette von Michael auf SalzigSüßLecker, oder lieber als großen japanische Pfannkuchen – Okonomiyaki wie bei Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum macht, ist jedem selbst überlassen. Denn wie wir dank Cornelia und ihrem Rezept für Okonomiyaki – herzhafte japanische Pfannkuchen- erfahren haben, heißt Okonomi“ so viel wie „was du willst“ oder „was dir gefällt“ und der zweite Teil „yaki“ steht für „gebraten“ oder “gegrillt”. Und wer mehr darüber wissen möchte, sollte auf jeden Fall auf SilverTravellers vorbeischauen.

Japanische Hackbaellchen-Niku-dango- in Suess-Saurer SosseFür alle, die auf der Suche nach der richtigen Beilage zum Gemüse sind, haben wir jetzt noch ein paar Rezepte. Bei Sonja von fluffig/hart starten wir mit dem Hähnchenspieß Yakitori und passend dazu sind die Champignon-Tofu-Spieße mit Edamamepesto aus Brittas Kochbuch. Bei uns gab es leckere japanische Hackbällchen (Niku-dango) in Süß-Saurer Soße.

 



Und damit das Thema Fisch nicht zu kurz kommt, hat Cornelia gleich 2 tolle Rezepte mitgebracht. Ihr Teriyaki Lachs mit Sesam – ein einfaches schnelles Gericht aus Japan- und das Heilbutt Filet à la Miso -Glazed Seabass- sehen nicht nur gut aus, sondern dürfte die Herzen aller Fisch-Fans höher schlagen lassen. Und damit nicht genug. Auch Ute von Wiesengenuss war Angeln. Na ja, zumindest gibt es ein Foto von den Rheinauen, von wo der Fisch kommt. Denn bei ihr gab es aus der japanischen Küche Saibling Karaage. Ein Muss für alle Sesam und Fisch-Fans.


Damit Ihr nicht ganz ohne etwas Süßes auskommen müsst, hat Sonja noch einen japanischen Milchpudding zubereitet.
Und den heutigen Abschluss gibt es von Tina. Was es mit dem Kasutera – Castella Cake auf sich hat und wie er nach Japan gekommen ist, erfahrt Ihr in ihrem Blog Küchenmomente.


Die Einladung

Unser nächster Stop in Asien. Diesen Monat suchen wir die besten Gerichte aus Japan. Die japanische Küche wird hier in Deutschland häufig auf Sushi reduziert. Aber auch das ändert sich gerade. Für die Düsseldorfer unter Euch ist es natürlich wenig überraschend, hat Düsseldorf doch eins der größten japanischen Viertel außerhalb Japans überhaupt. Schon vor knapp 20 Jahren konnte ich dort tolle Suppen genießen. Als jemand der Sushi schon immer langweilig fand (ändert sich gerade auch), war es eine Offenbarung, zu sehen, was die japanische Küche zu bieten hat. Und genau das werden wir Euch diesen Monat präsentieren. Welche japanischen Gerichte mögt Ihr am liebsten? Wofür hättet Ihr gerne mal ein Rezept? Vielleicht können wir das für Euch ja diesen Monat zubereiten.

Zuletzt waren wir in Dänemark und Ecuador. Und auch wenn die Zusammenfassung noch in Arbeit ist, diesen Monat gibt es auch noch 24 tolle Rezepte aus Ecuador und 30 Gerichte der dänischen Küche. 

Aus Ostasien haben wir Euch bereits 24 tolle Rezepte aus Vietnam – die besten Gerichte aus der vietnamesischen Küche, 19 koreanische Rezepte – die besten Gerichte aus Korea und 29 Gerichte aus China – die besten Rezepte aus Szechuan, Shanghai und der kantonesischen Küche präsentiert. Nun freue ich mich auf viele tolle Gerichte aus Japan. Wenn Ihr mitmachen wollt, seid Ihr herzlich eingeladen. Ob im eigenen Blog oder auch als Gastbeitrag hier auf dem Blog.

Wie es geht, findet Ihr ausführlich in diesem Beitrag und eine Übersicht der bald über 1000 Rezepten aus über 50 Ländern und den kulinarischen Reisezielen für den Rest des Jahres findet Ihr hier.  Die wichtigsten Infos: Wer mitmachen möchte, kann sich unten oder in der FB Gruppe eintragen. Bitte fügt mich als Freund auf FB hinzu, da ich Euch sonst nicht zu der geheimen Gruppe einladen kann. Dazu bindet Ihr einen Banner zur Weltreise auf Eurer Seite ein und verlinkt auf diesen Beitrag. An dieser Stelle vielen Dank an Christina von The Apricot Lady für das Erstellen des Eventlogos. Ohne FB tragt Ihr Euch einfach unten im Formular ein.

Kleine Version

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft <a href='http://volkermampft.de/die-besten-rezepte-aus-japan-tolle-gerichte-der-japanischen-kueche' title='Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Japan - die besten Rezepte und Gerichte'><img src='http://volkermampft.de/wp-content/uploads/2018/02/kulinarische_weltreise_130x250.png' width='130' height='250' alt='Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Japan - die besten Rezepte und Gerichte der japanischen Küche'></a>

Große Version

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft groß <a href='http://volkermampft.de/die-besten-rezepte-aus-japan-tolle-gerichte-der-japanischen-kueche' title='Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Japan - die besten Rezepte und Gerichte der japanischen Küche'><img src='http://volkermampft.de/wp-content/uploads/2018/02/kulinarische_weltreise_500x200.png' width='500' height='200' alt='Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Japan - die besten Rezepte und Gerichte der japanischen Küche'></a>

Die Beiträge müssen bis zum letzten Donnerstag im Monat (30.09) eingetragen sein und darauf folgenden Sonntag (03.10) veröffentlicht sein. Ihr könnt Euren Beitrag entweder für die Zusammenfassung eintragen, oder vernetzt Euch auch mit den anderen Teilnehmern. Wenn Ihr das wollt, verlinken Euch alle Teilnehmer und kommentieren auch bei Euch. Dafür müsst Ihr das auch machen. Je nach Reiseziel sind das ca. 20-30 Teilnehmer und zwischen 25 und 60 Beiträge.

 

Einreichen könnt Ihr die Gerichte bis zum 30.09 und veröffentlicht werden müssen sie dann spätestens am 03.10

13 Comments

  1. Pingback: Japanische Gyoza Dumplings – Japanese Gyoza Dumplings – Pane Bistecca

  2. Pingback: Miso Broccolini – Japanisches Gemüse – Japanese Vegetable – Pane Bistecca

  3. Pingback: Chicken Karaage – Frittiertes Hühnerfleisch Japanisch – Japanese fried Chicken – Pane Bistecca

  4. Pingback: Spargel und Auberginen Tempura mit Meerrettich Dip – Asparagus and Eggplant Tempura with Horseradish Dip – Pane Bistecca

  5. Pingback: Korokke コロッケ – japanische Kroketten aus Kartoffeln und gebratenem Hackfleisch – Chili und Ciabatta

  6. Pingback: Okonomiyaki – herzhafte japanische Pfannkuchen

  7. Pingback: Heilbutt Filet à la Miso Glazed Seabass

  8. Pingback: Enten-Gyoza-Hot Pot – Kamo Gyoza Nabe – Chili und Ciabatta

  9. Pingback: Tamagoyaki – Japanische Eierrolle – Japanese Egg Roll – Pane Bistecca

  10. Pingback: Teriyaki Lachs mit Sesam – einfaches schnelles Gericht aus Japan

  11. Pingback: Nasu Dengaku – Japanische Miso Auberginen – Japanese Miso Eggplants – Pane Bistecca

  12. Pingback: Kürbisgemüse auf Japanische Art – Kabocha no Nimono

  13. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Champignon-Tofu-Spieße mit Edamame-Pesto (Japan) | Brittas Kochbuch

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.