Musaca cu Cartofi - Rumänisches Kartoffel-Moussaka

Musaca cu Cartofi – Rumänisches Kartoffel-Moussaka

Heute geht es nach Rumänien. Musaca cu Cartofi – Rumänisches Kartoffel-Moussaka ist eine Mischung aus Kartoffelauflauf, Lasagne und einem Moussaka. Es ist super lecker und ein tolles Gericht für die ganze Familie.

Mit der kulinarischen Weltreise sind wir gerade in Rumänien und suchen die besten rumänischen Rezepte.

Im Netz findet man diese leckere Kartoffel-Moussaka als typisches Rezept. Auch wenn meine persönliche Beratung zum Thema es eher nicht als ganz typisch einstufen würde, so hat mich das Gericht doch überzeugt.

Inspiriert hat mich unter anderem das Rezept von Irina Georgescu im Buch Carpatia: Eine kulinarische Reise durch Rumänien*. Nach einigen Recherchen im Netz ist dann meine Variante entstanden.

Wir starten im Rezept mit einer Béchamelsauce. Vom zeitlich Vorgehen solltet Ihr als Erstes die Kartoffeln vorkochen.

Etwas aromatischer (aber untypischer) wird die Sauce übrigens mit Parmesankäse, wie in der Vegetarische Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine.

Zutaten Béchamelsauce

  • 30gr Butter
  • 20gr Mehl
  • 200ml Milch
  • 1/2TL Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer

Die Béchamelsauce ist eine klassische Mehlschwitze, welche mit reichlich Muskatnuss und Pfeffer gewürzt wird.
Ihr startet also damit, die Butter bei mittlerer Hitze langsam zu schmelzen

Dann rührt Ihr mit einem Schneebesen das Mehl gründlich in die Butter. Das Mehl und die Butter müssen vollständig vermischt sein, bevor Ihr die Milch dazu gebt. Dafür erst ca. die Hälfte der Milch mit der Mehl-Butter Mischung verrühren, sodass die Masse Klümpchen frei wird. Wenn die Mehlschwitze anfängt zu köcheln, gebt Ihr schluckweise die restliche Milch dazu, sodass eine cremige Sauce entsteht. Jetzt die Béchamelsauce mit viel Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal aufkochen und bis zum Einsatz zur Seite stellen. Zwischendurch regelmäßig rühren, damit keine Haut entsteht

Auch für das Musaca cu Cartofi bereitet Ihr eine Hacksoße vor.

Zutaten Hacksoße

  • 2 große Zwiebeln
  • 500gr Lammhack (Es geht auch anderes, damit wird es aromatischer)
  • 2 EL Tomatemark
  • 150gr passierte Tomaten
  • 100ml Brühe
  • 1 TL Thymian gehackt
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln klein schneiden und kurz anbraten. Das Hack dazu geben und weiter braten, bis alles eine schöne Farbe bekommen hat. Nun etwas Tomatenmark dazu geben, kurz anrösten und mit den passierten Tomaten und der Brühe ablöschen. Knoblauch und Kräuter dazu geben und einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und ebenfalls zur Seite stellen.

Zutaten Musaca cu Cartofi

  • 1000gr Kartoffeln
  • 150gr Cheddar
  • Hacksoße
  • Bechamelsauce


Die Kartoffeln schälen, einmal der Länge nach teilen und als Salzkartoffeln kochen, bis sie noch etwas Biss haben. Das macht Ihr am besten als erstes, bevor Ihr Euch an die Saucen macht.

Die abgekühlten Salzkartoffeln in Scheiben schneiden und abwechselnd mit Hack und Béchamelsauce schichten. Zuletzt den Käse darüber verteilen und für 25 Minuten im Ofen bei 190° backen. Ggf. am Schluss noch kurz den Grill anwerfen, damit der Käse knuspriger wird.

Fertig ist der leckere Auflauf und tatsächlich nach dem Shepherd’s Pie – Hackfleischauflauf mit Kartoffelpüree erst unser zweiter Kartoffelauflauf im Blog. Das wird dringend nachgeholt.

Allen Fans des Überbackenden sollten sich aber auf jedenfall noch die Parmigiana di Melanzane – Auberginen-Lasagne Low Carb & ohne Fleisch und den Bobotie – der südafrikanische Hackauflauf anschauen.

  • Der Beitrag enthält einen Affiliate Link zu Amazon, welcher für Euch keine Kosten verursacht, uns aber ggf. eine kleine Provision einbringen kann.

Pintererst - Musaca cu Cartofi - Rumänisches Kartoffel-Moussaka

26 Comments

  1. Hört sich sehr lecker an, aber kommen gar keine Auberginen in das Gericht?

    Liebe Grüße
    Michaela

  2. Regina von Bistroglobal

    Die Musaca cu Cartofi sieht perfekt aus und schmeckt sicher wunderbar!

  3. Hallo Volker, das schaut mal wieder wunderbar herzhaft aus! Da würde ich sehr gerne zugreifen! Lustigerweise habe ich fest damit gerechnet, dass du als mein ungekrönter Hackbällchenkönig, Mititei, die rumänischen gegrillten Hackbällchen zeigen würdest und habe das Rezept deshalb verworfen. Das wird jetzt nachgeholt! Und dein Kartoffel-Moussaka muss ich unbedingt auch noch irgendwo auf dem Speiseplan einbauen!
    Grüße aus Schwaben
    Simone

  4. Das ist ja ein tolles Familienessen, danke fürs schöne Rezept!

  5. Mussaka-Rezepte kann man nie genug haben, finde ich! Ich könnte mich reinlegen in solche Aufläufe, auch wenn “nur” Kartoffeln enthalten sind.
    lg

  6. Das sieht ja super lecker aus. Super, dass die rumänische Version ohne Auberginen ist. Aber ich muss ja ehrlich sagen, ich bin ein bisschen enttäuscht. Ich hatte ja fest mit einer Fleischbällchenvariante von dir gerechnet 😉
    Viele Grüße,
    Kathrina

  7. Pingback: Nussfladen aus Rumänien - Küchenmomente

  8. Oh Prima, da wird gleich die ganze Familie satt. Solche Rezepte liebe ich ja.

    Liebe Grüße
    Britta

  9. Eine tolle Zusammenstellung!
    Und eine „Moussaka ohne Auberginen“ wäre ja genau das Richtige für meinen Mann.

    Liebe Grüße
    Britta

  10. Pingback: Tocanita de Vita – Rumänisches Rinder Gulasch – Romanian Beef Stew – Pane Bistecca

  11. Pingback: Anna’s Salata de Vinete – Rumänischer Auberginen Salat – Romanian Eggplant Salad – Pane Bistecca

  12. Das wollte ich erst auch machen, dann sah ich “keine Auberginen”. Das geht bei mir gar nicht!!!

    Trotzdem sieht das so lecker aus, muss es doch mal ausprobieren!

    LG Wilma

  13. Pingback: Ostropel de Oltenia – Hühnchen in Knoblauch-Tomatensauce mit Polentalößchen – magentratzerl.de

  14. Das ist genau meine Kragenweite; ich bin so ein Kartoffelfan. So ähnlich gibt es die Moussaka auch in Serbien – aber viel einfacher, weil mit Sauerrahm statt Bechamel. Deine Version muss ich testen, die lacht mich sehr an.

  15. Pingback: Zacuscā - Bistro Global

  16. Pingback: Braşovence – panierte Pfannkuchenröllchen mit Pilzfüllung, Gurkensalat – Chili und Ciabatta

  17. Pingback: Zunge in Tomatensauce mit Oliven – Limba cu masline si sos de rosii – Chili und Ciabatta

  18. Pingback: Pandișpan - Kastenkuchen aus Rumänien - Küchenmomente

  19. Da steckt bei mir auch noch ein Klebezettel im Buch. Sieht außerordentlich verlockend aus! =)

  20. Es klingt so lecker! Béchamelsauce, viel Kartoffeln, alles schön überbacken! Köstlich 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

  21. Pingback: Ciorbă - Saure rumänische Suppe - Brotwein

  22. Ein reichhaltiger Auflauf mit Hack und Kartoffeln ist bei diesen Temperaturen einfach immer gerne gesehen.
    Viele Grüße Sylvia

  23. Meine Kids kommen die Tage zum Essen zu mir – jetzt weiß ich auch, was ich koche 😉👍. Das wird garantiert allen schmecken. Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße
    Tina

  24. Pingback: „Dragostea Din Tei“ & Graf Dracula – Vive la réduction!

  25. Pingback: Die 27 besten Rezepte aus Rumänien – tolle Gerichte der rumänischen Küche

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.