Klassischer Gugelhupf mit süßem Sauerteig

Klassischer Gugelhupf – Rezept für den leckeren Kuchen

Heute gibt es einen leckeren Gugelhupf für Euch. Und zwar habe ich ein eher klassisches Rezept genommen und lediglich die Hefe gegen einen süßen Sauerteig getauscht. Ein Gugelhupf definiert sich nämlich nicht nur über die Form, sondern auch über das Rezept. Die meisten Varianten, die man heute so findet, haben damit relativ wenig zu tun. Persönlich finde ich das überhaupt nicht schlimm, und da heute Tag des Gugelhupf ist, wäre es sehr schade, die vielen tollen Rezepte der anderen Blogger nicht entsprechend zu würdigen. Ihr findet sie unten alle verlinkt.

Banner-Tag-des-Gugelhupfs-blau

Da wir allerdings noch kein Gugelhupf Rezept im Blog haben und ich ja sowieso gerade daran arbeite, viele klassische süße Hefeteige auf süßen Sauerteig umzustellen, war für mich relativ schnell klar, wie ich den Gugelhupf machen backen wollte.

Und so ist dieses tolle Rezept dabei herausgekommen. Wer noch keinen süßen Sauerteig hat, kann in meiner Beschreibung zur Herstellung eines süßen Sauerteiges nachlesen, wie es geht. Ihr braucht ca. 2 Tage bis Ihr eine milde, trieb starke Kultur habt. Ich führe meinen süßen Sauerteig im Verhältnis

  • 1 Teil Mehl
  • 0,6 Teile Wasser
  • 0,15 Zucker

Wenn Ihr ihn anders führt, müsst Ihr die Flüssigkeitsmengen im Hauptteig etwas anpassen. Sollte der Teig aus dem Kühlschrank leicht säuerlich riechen, probiert ihn einmal und frischt ihn ruhig 1-2x auf.

Süßer Sauerteig

  • 80 gr Anstellgut vom süßen Sauerteig
  • 80 gr 550er Weizenmehl
  • 48 gr Wasser
  • 12 gr Zucker


Alle Zutaten gleichmäßig verkneten und für ca. 2-4 Stunden warm (23-24°) gehen lassen, bis sich der Teig knapp verdreifacht hat. Den nicht genutzten Sauerteig frische ich noch einmal auf, und gebe ihn kurz vor der Verdoppelung in Kühlschrank.

Zutaten Gugelhupf

  • 175gr süßer Sauerteig
  • 400gr 550er Weizenmehl
  • 110gr Zucker
  • 4 Eier
  • 210gr Milch
  • 70gr Butter
  • 125gr Rosinen
  • 40gr Orangensaft (frisch gepresst)
  • 25gr Rum
  • 100 Mandelsplitter
  • Abrieb einer Orange
  • 10gr Salz

Schonmal die Warnung vorweg, der Teig ist super weich,. Das darf er aber auch sein, da wir ihn ja in der Form backen. Ich habe daher auch nicht versucht beim kneten schon einen erfolgreichen Fenstertest zu machen.

Zunächst weicht Ihr die Rosinen im Rum und Orangensaft ein. Das am besten schon während der süße Sauerteig noch geht. Dann gebt Ihr den Süßen Sauerteig, das Mehl, den Zucker, die Eier und die Milch in die Knetschüssel und knetet alles mit dem Flachrührer (KitchenAid) oder dem K-Haken (Kenwood) bis sich der Teig etwas bindet (so 2-3 Min), dann das Salz dazu geben, weitere 3-4 Minuten kneten, und die stückchenweise die nicht zu harte Butter dazu geben. Weitere 3-4 Minuten kneten. In der Zeit die Rosinen abtropfen lassen (Die restliche Flüssigkeit passt gut in die Weckmänner, die ich am Mittwoch veröffentliche) und mit dem Orangenabrieb in den Teig geben. Nach weiteren 2-3 Minuten die Mandelsplitter dazu geben kurz durchrühren und den Teig direkt in eine gefettete Teigschüssel geben.

Für 2 Stunden warm (23-24°) gehen lassen und dann für 16-36 Stunden in Kühlschrank geben. Nun füllt Ihr den Teig in eine größere Gugelhupfform oder nehmt, wie ich, eine kleine Form und macht noch ein paar Mini Gugelhupfe. Die Kinder werden es Euch danken. Den Teig nun für 1-2 Stunden warm und gut abgedeckt gehen lassen, bis Ihr seht, dass er sich anfängt zu vergrößern. In der Zeit den Ofen auf 210° Ober & Unterhitze vorheizen. Den Kuchen so weit unten wie möglich in den Ofen geben und für ca. 25 – 45 Minuten bei 190° backen. Das hängt natürlich von der Größe Eurer Form ab. Der Teig sollte eine Kerntemperatur von 95° haben.

Etwas im Ofen abkühlen lassen bevor Ihr ihn vorsichtig aus der Form kippt, viel Puderzucker über dem Gugelhupf verteilen und genießen.

Klassischer Gugelhupf mit süßem Sauerteig

Ich muss sagen, dass ich in den letzten Wochen wirklich ein Fan des süßen Sauerteig geworden bin. Habt Ihr schon die tollen Kürbissofties gesehen? So lecker, herbstlich und unglaublich fluffig.

Der Tag des Guglehupfs ist schon mein fünfter Food-Feierttag dieses Jahr. So gab es zuletzt das Walnuss-Baguette mit Birne, Gorgonzola & Rehrücken zum American Sandwich Day und die Buchweizenkruste zum World Bread Day – Brot backen im Topf.

Der heutige Tag des Gugelhupfs wird wieder von Tina von Food & Co. organisiert. Sie war auch schon Gastgeberin für mein Sauerteig-Haselnussbrot zum Tag des Butterbrotes und dem leckeren Limetten Johannisbeeren Cheesecake – Der fruchtige Käsekuchen zum Tag des Käsekuchens.

Und so sind dank Tinas Organisation über 30 tolle Rezepte Gugelhupfe für Euch zusammen gekommen. Schaut unbedingt bei den anderen Mal vorbei.

foodundco.de Orangen-Gugelhupf mit Zimtglasur
Linal’s Backhimmel Amarenakirsch-Gugelhupf
Ina Is(s)tSaftiger Gugelhupf mit Schokostückchen und Schokoglasur
krimiundkeks Pflaumen-Rotwein-Gugelhupf
SalzigSüssLecker Orangen-Brioche Gugelhupf
Jahreszeit Gugelhupf mit Maronencreme
zimtkringel Erdnuss-Marmor-Gugelhupf
evchenkocht Marmor-Gugelhupf mit Kastanien
Meine Torteria Schoko-Walnuss-Gugelhupf
1x umrühren bitte aka kochtopfBananen-Erdnuss-Schoko-Gugelhupf mit Karamellsauce
Cookie und Co Marzipan Gugelhupf | Marzipankuchen mit Gewürzen
Kleid & Kuchen Lebkuchen-Guglhupf
Lindenthalerin.com Rote-Bete-Walnuss-Gugelhupf
ninamanie Apfel-Schoko-Gugelhupf
Küchenmomente Orangen-Gugelhupf mit Pistazien
Mein wunderbares Chaos Minigugel mit Grapefruit und Rosmarin
kohlenpottgourmet Super saftige Mini-Guglhupfe
Whatinaloves glutenfreier-Marzipan-Nuss-Gugelhupf
GernekochenSpekulatius Gugelhupf
Jessis SchlemmerkitchenApfel Gugelhupf mit Walnüssen und Karamellglasur
Coffee2StayZitronen-Hupf mit Rosmarin
Jankes*SoulfoodGewürzkuchen-Gugel mit Birnen
USA kulinarisch Cranberry-Orangen-Gugelhupf
Turbohausfrau Zitronen-Olivenöl-Gugelhupf
Loui Bakery Weihnachtlicher Stollen-Gugelhupf
food for the soul Schokoladen-Eierlikör-Gugelhupf
Wienerbrød Klassischer Elsässer Kougelhopf mit Blaubeeeren
KüchenliebeleiKaffee-Schokoladen-Gugelhupf
Homemade & baked Walnuss Birnen Gugelhupf mit weißer Schokoglasur
Obers trifft Sahne Mini-Gugelhupfe
spiceundice Marmorgugelhupf mit Rumkirschenfüllung und dunklem Schokoüberzug
Tinnis Zuckerwelt Schoko Mandel Guglhupf
Backmaedchen 1967 Orangen-Frischkäse Gugelhupf mit Schokoglasur
Holladiekochfee Saftiger Nutella Gugelhupf
CorumBlog 2.0Fluffige Schoko-Yuzu-Gugelhupfe
Pearl’s Harbor Kreativblog Zuckersüßer Minigugel als Geschenk aus meiner Küche
Labsalliebe Zitronen-Joghurt-Gugelhupf mit Pistazien
Küchenjungs Zimtschnecken Gugelhupf mit Apfel

Pintererst - Klassischer Gugelhupf mit süßem Sauerteig

34 Kommentare

  1. Pingback: Orangen-Brioche Gugelhupf - ein saftiger Genuss - Salzig, Süß und Lecker

  2. Pingback: Super saftige Mini-Guglhupfe -

  3. Pingback: Marmor-Gugelhupf mit Kastanien - zartflaumiger Marmorkuchen

  4. Pingback: Rote-Bete-Walnuss-Gugelhupf - Koch & Back-Blog • Thermomix®

  5. Pingback: Orangen-Gugelhupf mit Pistazien - Küchenmomente

  6. Anja v. Meine Torteria

    Ich möchte jetzt bitte SOFORT probieren kommen.

  7. wow ich habe noch nie kuchen mit sauerteig probiert. und ich muss gestehen ich habe auch noch nie sauerteig gemacht. Danke für die idee!
    LG Ina

  8. Pingback: Zitronen-Joghurt-Gugelhupf mit Pistazien - Labsalliebe

  9. Der sieht wirklich extrem lecker aus. Liebe Grüße, Susanne

  10. Lieber Volker,

    Stelle ich mir richtig schön saftig vor durch den Sauerteig.

    Herzliche Grüße

    Susan

  11. Wie oberlecker und dann noch mit süßem Sauerteig…Du hast mit immer noch nicht gesagt wann und wo soll ich hinkommen soll! 😋

  12. Pingback: Bananen-Erdnuss-Schoko-Gugelhupf mit Karamellsauce – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  13. Lieber Volker,
    nachdem ich gerade ganz kläglich mit meiner LM gescheitert bin, ist Dein süßer Sauerteig genau die neue Sauerteig-Herausforderung, die ich brauche. Besten Dank. 😉
    Herzlichst, Conny

  14. Pingback: Spekulatius Gugelhupf - Rezept von Gernekochen.de

  15. Hi Volker, der Gugel ist dir unheimlich schön gelungen! Deine Versuche mit dem süßen Sauerteig verfolge ich eh mit Interesse. Spannend!
    Liebe Grüße
    Simone

  16. Hey Volker,
    ich backe ja auch ab und an mit süßem Sauerteig und bin jedes Mal vom Ergebnis begeistert. Einen Gugel habe ich jetzt noch nicht ausprobiert, das werde ich aber bestimmt bald mal nachholen – deiner sieht nämlich großartig aus.
    Liebe Grüße
    Tina

  17. Lieber Volker,
    die Klassiker sind ja oft die allerbesten! Aber deine Idee mit dem süßen Sauerteig finde ich super, und gar nicht so klassisch!
    Liebste Grüße von Martina

    • volker.graubaum

      Hallo Martina, eigentlich hast Du Recht, da der Klassiker ja ein Hefeteig ist. 😉
      Aber am Ende sind in einem Sauerteig ja auch nur (wilde) Hefen und damit sind wir dann doch „fast“ Klassisch ;).

      LG Volker

  18. Pingback: Schokoladen-Eierlikör-Gugelhupf - food for the soul

  19. Pingback: WEIHNACHTLICHER STOLLEN-GUGELHUPF - LOUI BAKERY

  20. Ich seh schon- ich muss mich definitiv an süßen Sauerteig wagen: der klingt einfach zu lecker !

    Lieben Gruß,
    Stephie

  21. Ich mache gerade erste Versuche mit Lieveto Madre – könnte man den auch nehmen???

  22. Ach, solche Klassiker sind doch immer wieder gut!
    Liebe Grüße
    Caroline

  23. Pingback: Kougelhopf mit Blaubeereen - Wienerbrød - skandinavisch backen

  24. Ich habe noch nie einen süßen Sauerteig gemacht – wirklich spannend lieber Volker!

  25. Hallo lieber Volker,
    ach cool! Da ich dank einer lieben Bloggerfreundin wieder einen Sauerteig habe und ihn in einem Schokoladenkuchen auch bereits erfolgreich süß eingesetzt habe, werde ich auch ganz klar deinen Hupf probieren. Sauerteig ist nämlich eine Bombenidee dort!
    Liebe Grüße,
    Eva

  26. Ich bin ja immer der Tod von jedem Sauerteig, daher habe ich beschlossen, ich brauch so etwas nicht mehr. Aber wenn ich mir deinen Gugelhupf so anschaue, fange ich an zu zweifeln.

  27. Pingback: Zitronen-Hupf mit Rosmarin | Coffee to stay

  28. Wie süss, mit Babies! 😉 So einen süssen Sauerteig muss ich auch bald mal machen.

  29. Sieht wirklich gut aus! Klassiker braucht es einfach immer wieder!
    Lieben Gruß,
    Ina

  30. Pingback: Minigugel mit Grapefruit und Rosmarin | Mein wunderbares Chaos

  31. Lieber Volker, da hast du aber wirklich einen hübschen Gugelhupf gebacken. Mit süßem Sauerteig finde ich das Rezept sehr interessant, dass werde ich sicherlich mal ausprobieren.
    LG Britta

  32. Pingback: Pflaumen-Rotwein-Gugelhupf im Kleinformat {Tag des Gugelhupfs} -

  33. Das klingt nach einer ganz spannenden Kombi – die muss ich unbedingt mal ausprobieren. Danke für die tolle Inspiration!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.