Kefir Weizen Toast

Einfaches Kefir-Weizentoast mit wenig Hefe

Am Wochenende hieß es wieder Synchronbacken bei Sandra und Zorra. Da sich aktuell viele Leute mit selber backen beschäftigen, dieses Mal mit einem sehr einfachen Grundrezept und gleich 24 Rezeptideen. Schaut mal bei Zorra im Blog, da gibt es 2 tolle PDFs mit jeweils 12 Rezepten. (12 einfache Brotrezepte aus 2010, 12 einfache Brotrezepte aus 2011). Das Ergebnis dürfte glaube ich eine Rekordteilnehmerzahl gewesen sein. Freut Euch auf die ganzen tollen Ergebnisse, die ich Euch unten verlinkt habe.

Da ich am Wochenende sowieso relativ viel gebacken habe, unter anderem das Lila Möhrenbrot – einfach backen mit Hefe oder Sauerteig, wollte ich kein „normales“ Brot backen und habe mich für ein Toastbrot entschieden. Toast gibt es zurzeit nur noch selten in Supermärkten und schmeckt selbstgemacht eh viel besser. 2 Rezepte für Toastbrot habe ich bereits im Blog. Zum einen das Weizentoast nach dem Salz-Hefe-Verfahren – Synchronbacken 33 und zum anderen das Leckere Weizen-Dinkel Toastbrot.

Kefir Weizen Toast

Nun aber zum Direkt zum Rezept. Wie meistens bin ich sehr nah am Original, aber doch mit etwas Abweichungen. Die Mengen für den Vorteig habe ich mir etwas falsch gemerkt, darum etwas weniger Vorteig. Dazu habe ich mit mehr Flüssigkeit gearbeitet, da ich mit dem Mehl von der Biomühle Eiling ein Mehl verwende, welches sehr viel Flüssigkeit aufnimmt. Dazu habe ich mit kalten Zutaten gearbeitet, damit die Teigtemperatur bei 12-15 Minuten Knetzeit nicht zu hoch wird.

Vorteig

  • 100 gr 550er Weizenmehl
  • 80 gr Milch
  • 1 gr Hefe

Die Hefe in der Milch auflösen und Milch und Mehl zusammen verrühren. Eine Stunde warm anspringen lassen und dann 24 Stunden in Kühlschrank stellen

Hauptteig

  • Vorteig
  • 340 gr 550er Weizenmehl
  • 200 gr Kefir
  • 4 gr Hefe
  • 9 gr Salz
  • 40 gr weiche Butter
  • bis zu 50 gr Kefir als  Schüttflüssigkeit

Den Vorteig, Mehl und Kefir (mit aufgelöster Hefe) zusammen in eine Schüssel geben und für 4 Minuten kneten. Schauen wie fest der Teig ist, und ca. 20 gr Kefir noch Schluckweise dazu geben. Der Teig sollte noch relativ fest sein. Dann das Salz dazu geben und Stückchenweise die Butter in den Teig kneten. Wenn die Butter untergeknetet ist, schauen, ob der Teig noch immer etwas Flüssigkeit verträgt und ggf. den restlichen Kefir nach Gefühl TL Weise einarbeiten. Das ganze dauert ca. 12-15 Minuten. Wenn Ihr mit Dinkelmehl arbeitet, darauf achten, dass Ihr nicht zu lange knetet, da Dinkelmehl empfindlicher ist. Dafür ruhig mit 220gr Kefir anfangen. Das sollte auch reichen.

Den Teig dann für ca. 4 stunden bei 18-19° gehen lassen.  Wer es eiliger hat, kann den Teig auch in der Nähe der Heizung gehen lassen, aber Zeit bringt auch Aroma und macht den Teig bekömmlicher.

Kefir Weizen Toast

Den Teig nun in 3 gleich große Stücke teilen und so formen, dass sie nebeneinander in die gefettete Form passen. Erstmalig habe ich die Teiglinge, wie von Zorra beschrieben, in Wasser getaucht bevor sie in die Form kommen. Dadurch bekommt man diese klare Teilung hin, wie Ihr sie auf dem Bild seht. Nun den Teig noch einmal für 60-75 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte mehr als verdoppelt sein, wenn er in den auf 220° vorgeheizten Ofen kommt. Ihr solltet den Ofen mit Pizzastein oder Backstahl vorheizen, damit die Backform (keine aus Porzellan nehmen) möglichst schnell Hitze aufnimmt und man noch Ofentrieb bekommt.  Das Toast mit Dampf 15 Minuten bei 220° backen und dann auf 200 runterstellen. Dann am besten direkt mit Alufolie bedecken, wenn Ihr ein helles Toastbrot haben möchtet. Noch für 15 Minuten fertig backen.

Herausgekommen ist ein tolles und einfaches Toastbrot, was jeder (der Mehl und Hefe hat) backen kann.

Und das Gleiche gilt für die vielen anderen Beiträge.

1x umrühren bitte aka kochtopf – Sticky Buns
Backmaedchen 1967 – Schlumbergerli
Küchentraum & Purzelbaum – Tessiner Brot
Küchenmomente – Joghurtbrot mit Leinsamen
Salamico – Semolina-Olivenöl-Brötchen
Vive la Réduction! – Semolinabrot – und eine Kichererbsenvariation
Jenny is baking – Schokoladige Hot-Cross-Buns
Obers trifft Sahne – Mischbrot mit Walnüssen
Dagmar brotecke – Bauernbrot
teigliebe – Mischbrot mit Salatkernen
zimtkringel – Fastenwähen
verkocht.at – Haferflockenbrot
Backen mit Leidenschaft – Kartoffel-Bärlauchbrot aus dem Topf
Food for Angels and Devils – Semolina-Olivenöl-Brötchen
Linal’s Backhimmel – Schoko-Milchbrötchen
Cakes, Cookies and more – Zopf
Kaffeebohne – Ciabatta
Soni-Cooking with love – Maisschnecke
Lecker mit Geri – Dinkel-Toastbrot mit Buttermilch
Verena`s Blog Schöne Dinge – Pita-Tasche
Julia´s Sweet Bakery – Kerniges Bauernbrot
Bake my day – glutenfrei – Bauernbrot glutenfrei
evchenkocht – Pita-Tasche
From-Snuggs-Kitchen – Schoko-Hefezopf
Bei Freunden – Rosinenknoten mit Perlzucker
ELBCUISINE – Chnopf-Zopf

Pinterest Weizen Kefir Toast

21 Kommentare

  1. Pingback: Tessiner Brot Synchronbacken - Küchentraum & Purzelbaum

  2. Pingback: Blumenkohl-Spinat-Curry mit selbstgebackener Pita

  3. Pingback: Griechische Pita-Tasche mit Füllung

  4. Pingback: Sticky Buns – die besseren Zimtschnecken?! – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  5. Pingback: Joghurtbrot mit Leinsamen | Küchenmomente

  6. Hallo,

    Dein Brot sieht klasse aus.
    Ich würde mich freuen, wenn Du mein Rezept noch nachträgst, ich kann mich gar nicht in Deiner Liste finden 🙂
    Kerniges Bauernbrot 🙂
    Lieben Gruß
    Julia

    • volker.graubaum

      Hallo Julia,

      vielen Dank 🙂

      Und Dein Rezept ist nachgetragen. Ich hatte den Beitrag schon fertig, bevor die letzten Links im Dokument gelandet sind.

      Schöne Grüße
      Volker

  7. Pingback: #synchronbacken #45 – Ciabatta – Kaffeebohne

  8. Das Toastbrot sieht wunderbar aus. Ich weiß gar nicht, wo ich beim Nachbacken anfangen soll…
    Viele Grüße,
    Kathrina

  9. Hey Volker,
    dein Brot sieht auch so gut aus! Also noch ein Brot für die Nachbackliste – wenn jetzt noch mein 550er Mehl von der Mühle kommt, gibt es Toastbrot. Kefir habe ich schon da 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

  10. Hübsch ist es geworden! Ach, was sag ich? Das sieht zum Anbeißen aus!
    Liebe Grüße
    Simone

  11. von innen wie von außen ein traum!

  12. Einen tollen Toast hast du da gebacken. Ach, so viele tolle Rezepte dieses Mal…
    Liebe Grüße
    Caroline

  13. Hallo Volker,

    es geht nichts über ein selbstgemachtes Toastbrot und Deins sieht ja sowas von traumhaft lecker aus, meine Liste zum Nachbacken wird immer länger.

    Herzliche Grüße
    Britta

  14. Großartig, dein Toast. Lade mich mal eben zum Frühstück ein…
    Lieben Gruß
    Dagmar

  15. Sieht super appetitlich auch. Jetzt habe ich Lust auf Toastbrot!

  16. Hallo Volker,
    das Toastbrot sieht super aus.
    Ja, mit gewissen Lebensmitteln ist es gerade etwas schwierig, was mich dazu anhält noch sorgsamer damit umzugehen.
    Liebe Grüße
    Katja aka Kaffeebohne

  17. Toastbrot gibt’s hier auch zur Zeit nur selten zu finden, nächstes Mal mach‘ ich es dann auch selber! Sieht echt schön aus, dein Brot!
    lg, Bernadette von verkocht.at

  18. Klar kann man Toastbrot toasten. Dann ist es halt Toastbrot! Super-Toastbrot hast du gebacken. Ich esse auch generell viel lieber selbstgebackenes Brot!

  19. Das sieht nach dem perfekten Toastbrot aus, lecker, Liebe Grüsse Birgit

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.