Berbere einfach selbstgemacht - Rezept für die Äthiopische Gewürzmischung

Berbere selbstgemacht – Rezept für die äthiopische Gewürzmischung

Die heutige Gewürzmischung, das Berbere ist aus der äthiopischen Küche nicht wegzudenken und ist super aromatisch und schön scharf.
Sie wird so ziemlich in jedem Gericht in unterschiedlich großen Mengen verwendet. Daher habe ich auch gleich eine größere Portion gemacht, die ich mit vier tollen Rezepten in den nächsten Tagen aufbrauchen werde.

Wir sind ja gerade mit der kulinarischen Weltreise in Äthiopien angekommen und ich finde die äthiopische Küche super spannend. Um so mehr freue ich mich schon auf die Rezepte.

Zur Herstellung habe ich wie schon bei der Hawaij – der leckeren jemenitischen Gewürzmischung meinen Mörser verwendet. Solltet Ihr größere Mengen benötigen machen elektrische Hilfsmittel (Power-Standmixer, Thermomix o.ä.) Sinn.

Bei der Mischung habe ich mich an die im Netz kursierenden Rezepte gehalten. Wikipedia sagt, dass dort noch ein paar andere Zutaten hineinkommen, die man aber wohl schwer bekommt. Zu mindestens sind selbst gekaufte Mischungen eher wie die unsere, als das, was man bei Wikipedia liest.

Zutaten Berbere

  • 10 Nelken
  • 10gr Kreuzkümmel (2 EL)
  • 6gr Koriandersammen (2 EL)
  • 5gr Kardamomkapseln oder Samen (1 EL) (orig. Schwarzer Kardamom)
  • 10 Pimentkörner
  • 6-10 Bird Eye Chilis getrocknet
  • 4gr Bockshornkleesamen (1/2 EL)
  • 20gr Salz (1 EL)
  • 8gr Curcuma (1 EL)
  • 50gr Paprika süß (5 EL)
  • 2gr Zimt (1/2 TL)
  • 10gr gemahlener Ingwer (Optional, siehe Anmerkungen)
  • 2gr Muskatnuss (frisch gerieben)(1/2 TL)

Die Zubereitung von Berbere ist wie bei allen Gewürzmischungen relativ einfach.

Alle nicht gemahlen Gewürze zunächst ein paar Minuten bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Wenn die Küche intensiv und lecker nach Gewürzen duftete, fangt Ihr mit dem Mörsern an.

Nach dem Mörsern die Gewürze in mehreren Durchgängen durch ein feines Sieb geben. Alles was überbleibt noch einmal Mörsern. Mit jedem Durchgang werden auch die übrig gebliebenen Gewürze immer feiner. Nach 5-6 Durchgängen passen ca. 80-90% der Gewürze durch das Sieb und der Rest ist fein genug um auch verwendet zu werden.

Nun mischt Ihr die anderen Zutaten mit den frisch gemahlenen Gewürzen. Der Ingwer ist optional, da Ihr beim Kochen auch frischen Ingwer verwenden könnt. Ihr müsst nur daran denken. Die Gewürzmischung ist dann zwar nicht vollständig, aber das Gericht am Ende mindestens genauso lecker. Als letzte Zutat reibt Ihr die Muskatnuss mit einer Reibe zu den Zutaten.

Wenn Ihr alle Zutaten gut vermischt habt, in ein großes Glas geben oder direkt verwenden.

Ich finde ja selbstgemachte Gewürzmischung toll und habe schon letzte Woche beschlossen Euch zukünftig mehr vorzustellen. Habt Ihr schon unser Garam Masala oder unser selbst gemixtes Harissa gesehen?

Pinterest - Berbere einfach selbstgemacht - Rezept für die Äthiopische Gewürzmischung

22 Comments

  1. Ah, ich mische das auch gerne selber. Spannend, meines setzt sich etwas anders zusammen.
    Grade muss ich gar nichts mischen; ich habe aus zwei verschiedenen Quellen Berbere geschenkt bekommen – und auch die beiden sind total unterschiedlich.

  2. Pingback: Injera – Rezept für das Äthiopische Pfannenbrot aus Teffmehl

  3. Pingback: Minchet Abish – Rinderhaschee in pikanter Bockshornkleesauce – magentratzerl.de

  4. Pingback: Injera, traditionelle Art – magentratzerl.de

  5. Für solche Gewürzmischungen gibt es ja oft sehr unterschiedliche Rezepturen. Ich habe mir deshalb erstmal Berbere aus einem Shop mit äthiopischen Lebensmitteln bestellt, weil ich den authentischen Geschmack kennenlernen wollte. Jetzt weiß ich ja, wo ich nachschauen kann, wenn ich selbst welches mischen will, danke!

  6. Pingback: Misir Wot – scharfer äthiopischer Linsen-Eintopf

  7. Pingback: Scharfer Rindfleischeintopf mit Bockshornklee und Kartoffeln – Abish Wot – Chili und Ciabatta

  8. Pingback: Niter Kibbeh – äthiopische Würzbutter – Chili und Ciabatta

  9. Pingback: Teff-Injera – äthiopisches Sauerteig-Fladenbrot aus der Pfanne – Chili und Ciabatta

  10. Pingback: Äthiopien: Gemischte vegetarische Platte zu Injera – Chili und Ciabatta

  11. Ich liebe solche Gewürzmischungen ja total.

  12. Pingback: Äthiopisches Schmausen - Bistro Global

  13. Das Thema „Mörsern“ ist spannend. Mir ist es oft zuviel Aufwand, bis auf den Pfeffer, den mörser ich zu 90%.

  14. Pingback: Timatim – äthiopischer Tomatensalat mit leckerer Vinaigrette

  15. Pingback: Dabo - Honigbrot aus Äthiopien - Küchenmomente

  16. Eigentlich hätte ich alle Zutaten zum Selbermachen da gehabt, aber mein Mann wollte mich wohl entlastet und hat eine fertige Mischung bestellt.
    Ich habe aber beim Gemüse-Wat auf Dein Rezept verlinkt.

    Liebe Grüße
    Britta

  17. Pingback: Zigni – Kai Wat – Äthiopisches Rinder-Gulasch – Ethiopian Beef Stew – Pane Bistecca

  18. Pingback: Injera – Äthiopisches Fladenbrot – Injera – Ethiopian Flat Bread – Pane Bistecca

  19. Ich finde dieses Gewuerz super, passt auch zu nicht arabischen Gerichten.

    LG Wilma

  20. Pingback: Misir Wot – Linsengericht aus Äthiopien – Low-'n'-Slow

  21. Prima Service! Wenn meine Berberevorräte jemals aufgebraucht sein sollten, halte ich mich an dein Rezept =)

  22. Pingback: Die 40 besten Rezepte aus Äthiopien – tolle Gerichte der äthiopischen Küche

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.