Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Kroatien wir kommen – die kulinarische Weltreise im Mai

Neuer Monat, neues Land. Diesen Monat reisen wir mit der kulinarischen Weltreise nach Kroatien. Nach Italien und den Philippen eine dritte Gruppe von Ländern. Nicht zu exotisch, aber trotzdem auch kein Land, mit dem ich zuviel verbinde.

Zwar gibt es einige Restaurants in Hamburg, aber wahrgenommen habe ich sie eher als „schwächere“ Griechen. Auch wenn ich mir sicher bin, dass es der kroatischen Küche nicht gerecht wird, habe ich mich vorher damit noch nicht ausreichend beschäftigt.

Bekannt ist sicherlich das Ćevapčići als Nationalgericht. Darüber hinaus musste ich mich erstmal informieren. Natürlich gibt auch Wikipedia wieder ein paar Informationen, ich wollte es aber etwas genauer wissen und wusste zum Glück, wen ich fragen kann.

Neben den eigentlich Gerichten hat Kroatien kulinarisch noch viel mehr zu bieten. So sollte man wohl unbedingt auch den „Pršut“ probieren, einen luftgetrockneten Schinken der Qualitativ mit den Italienischen und Spanischen Schinken mithalten kann. Dazu kommen teilweise hochklassige Weine, welches es in der Region gibt. Leider habe ich noch kein Händler meines Vertrauens gefunden, aber schon gelegentlich in der Spitzengastronomie tolle Weine probiert. So gab es sowohl im Essigbrätlein als auch im Horvath kroatische Weine in der Weinbegleitung und sie konnten mich bis jetzt immer überzeugen.

Insgesamt hat das Land also viele spannende Facetten zu bieten und ich bin sehr gespannt, was der Monat für tolle Beiträge bringt.
Insgesamt hat auch dieses Land also viele spannende Facetten zu bieten, wie wir unter anderem an den tollen Rezepten sehen können. Auch dieses Mal gibt es ein paar Bilder aus dem Land, welche die Rezepte schmücken, so dass wir dieses nebenbei noch besser kennenlernen können.

Bevor wir mit den eigentlichen Gerichten starten, empfehle ich erstmal mit der Vorbereitung von Ajvar zu beginnen. Ajvar geht in Kroatien einfach immer und passt zu den meisten der tollen folgenden Gerichte als Ergänzung. Er ist leicht gemacht, braucht aber etwas Zeit. Danach starten wir mit den Suppen von Küchenlatein. Ulrike war wieder fleißig und hat uns sogar 3 Rezepte mitgebracht, davon zwei tolle Suppen. Den Anfang macht ihre Suppe aus Karotte, Paprika und Aubergine. Und wer bei den warmen Temperaturen keine Lust auf heiße Suppe hat, kann gerne ihre kroatische Graupen-Bohnensuppe ausprobieren. Diese kann man auch gut lauwarm essen, also genau das richtige Rezept für den Sommer. Schaut auf jeden Fall mal bei Ulrike vorbei. Neben dem Rezept gibt es auch immer eine schöne Geschichte zu den Gerichten.

Ein erkennbarer Trend diesen Monat war das Backen. So hat uns Papilio Maackii eine(n?) Gibanacia gebacken. Der herzhafte Käsekuchen ist ganz sicher einen Versuch Wert und auch der Mangoldkuchen Soparnik von Gourmandise sieht super aus und ist darüber hinaus noch kroatisches Kulturerbe.
Und auch Brotwein ist wieder dabei und hat uns ein klassisches Weißbrot gemacht. Das Kruh ist fester Bestandteil der kroatischen Küche und passt als Beilage zu fast allen Gerichten.

Auch wir haben gebacken. Bei uns gab es ein Maisbrot, das Kukuruzni Kruh. Und zwar mit dem Ajvar zu Pljeskavica. Die kleine aber auch leckere Schwester des Ćevapi oder auch Ćevapčići. Die Unterschiede der beiden vermischen sich wohl heutzutage. Wichtig ist jedoch, dass das Ćevapi gegrillt wird, wenn ich mir die verschiedenen Informationen zu den beiden Gerichten im Internet so anschaue.

Wie gesagt, ist insgesamt eher Ćevapčići bekannt und so haben uns auch gleich zwei Blogger, die beide schon in Kroatien waren, diese mitgebracht. Zum einen Britta von Brittas Kochbuch, die uns Ćevapčići mit Djuvecreis und Balkansalat gekocht hat und das Gericht mit einigen schönen Bildern aus Dubrovnik bereichert hat. Aber auch Ilona von Stadt Land Gnuss bringt uns zu ihren gegrillten Cevapcici ein paar schöne Bilder mit.

Ich liebe ja Hack Gerichte, freue mich aber trotzdem, dass Kroatien noch viel mehr zu bieten hat. Janjeći ragu – Ragout vom Lamm von Petra ist leider der DSGVO zum Opfer gefallen findet Ihr nun als Gastbeitrag bei uns im Blog, und Pileći paprikaš – der Paprikaeintopf mit Hähnchen von auchwas findet Ihr hier. Und auch wenn es mal kein Fleisch sein soll, seid Ihr in Kroatien gut aufgehoben. Denn Ulrike hat uns ja noch Ihre Kartoffelröllchen mit Champignonsauce mitgebracht und Blitva ist ein Mangoldgericht, welches gerne zum Fisch gegessen wird. Letzteres kommt von Paprika meets Kardamom.

Wenn Ihr nun noch Lust auf was süßes habt, kein Problem. Auch hier hat die Reise was zu bieten. Zimtkringel hat uns einen leckeren Birnenstrudel gebacken: Štrudla od kruške sieht gut aus und hört sich lecker an. Simone hat auch viel Verwandtschaft aus Kroatien, was erklärt warum Ihr auch noch mehr kroatische Gerichte in Ihrem Blog findet. Stöbert doch einfach mal etwas rum.

Und auch meinwunderbareschaos hat sich auf die süße Seite gewagt. Ihre Kremsnite, eine Cremeschnitte auf kroatisch, macht Lust sich direkt auf sie zu stürzen. Jam jam jam…

Was sagt Ihr? Sind nicht tolle Rezepte dabei? Was hat Kroatien aus Eurer Sicht noch leckeres zu bieten?

8 Kommentare

  1. Pingback: Suppe aus Karotte, Paprika und Aubergine - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Kartoffelröllchen mit Champignonsauce - kuechenlatein.com

  3. Pingback: Selbstgemachtes Ajvar – der leckere Dip vom Balkan | volkermampft

  4. Pingback: Pljeskavica, Kukuruzni Kruh und Ajvar – unaussprechliche Leckereien | volkermampft

  5. Was für eine schöne Zusammenfassung, da ist doch allerhand zusammengekommen.

    • volker.graubaum

      Hallo Ulrike,

      ja finde ich auch. Freut mich das wir bis jetzt die Beitragsquote recht hoch halten konnten und Dir ein herzlichen Dank, dass Du mit so vielen schönen Beiträgen dabei bist :-).

      Gruß Volker

  6. Pingback: Brot: Kruh - kroatisches Weißbrot - Brotwein

  7. Pingback: Die kulinarische Weltreise – die große Foodblogger Aktion | volkermampft

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.