Stromboli mit herzhafter Ricotta-Pistazien Fuellung-vegetarisch

Stromboli mit herzhafter Ricotta-Pistazien Füllung

Die amerikanische Alternative zur Calzone habe ich Euch heute in zwei Varianten mitgebracht. Vegetarisch, mit Tomaten und Basilikum und mit Mortadella.

Gebacken habe ich die leckere und hübsche Variante im Rahmen der aktuellen Runde des Synchronbackens von Zorra. Diesen Monat hat sie sich eine Stromboli Variante vom Knusperstübchen ausgesucht.

Die Form konnten wir uns aussuchen, da die eigentliche Form eine Rolle ist, und damit noch etwas anspruchsvoller (weniger Flüssigkeit) bei dieser Füllung als diese Variante, die mehr an eine Calzone erinnert. Allerdings sieht die gefaltete Version viel schöner aus und saftiger finde ich auch besser. Daher bin für dieses Rezept bei der Vorlage gegeben.

Kommen wir nun zum Rezept. Wie üblich habe ich statt mit Hefe mit meinem Sauerteig gebacken, den ich gerade wieder wie ein Lievito Madre fest führe. Wenn Ihr keinen Lievito Madre zur Verfügung habt, könnt Ihr den Teig auch mit 5g Hefe backen. Durch den hohen Anteil an Öl wird er eher schwerer und kann eine längere Gare gebrauchen. Ich habe gleich die doppelte Menge Teig gemacht, da unsere Kinder eine normale Pizza wollten und ich noch einen gerollten Stromboli als Margarita gemacht habe.

Der Teig ist gleichzeitig auch mein erstes Rezept, welches ich mit meiner neuen Maxima Knetmaschine mache. Die Ankarsrum hatte mir doch zu lange Knetzeiten, sodass ich mich inzwischen für eine andere Maschine entschieden hat. Die doppelte Teigmenge bei dem doch sehr festen Teig war dabei überhaupt kein Problem.

Pizzateig

  • 400g Weizenmehl 550er
  • 150g Lievito Madre (TA 150) oder 100g Mehl, 50g Wasser und 5g Hefe
  • 220g Wasser
  • 50g Olivenöl
  • 10g Salz

Zunächst Mehl, Wasser und Lievito Madre vermischen und für 3-4 Minuten kneten bis sich alle Zutaten vermischt haben. Nun schluckweise das Öl einarbeiten. Das dauert einige Zeit, da Ihr am besten kleine Schlucke von 5g dazu gebt, und das Öl erstmal einknetet, bevor der nächste Schluck kommt. Im Anschluss noch das Salz dazu geben und 2 Minuten auskneten. Das ganze bei Stufe 3 in der Maxima.

Den Teig nun für 1 1/2 Stunden warm anspringen lassen und dann für gute 16 Stunden in den Kühlschrank geben. Am nächsten Tag teilt Ihr den Teig in 2 Teile, formt damit Kugeln, drückt sie etwas flach und lasst sie nochmal 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen, bis sie sich ungefähr verdoppelt haben.

In der Zeit könnt Ihr Euch an den Belag machen. Das Pistazien Pesto könnt Ihr euch gleich in doppelter Menge machen, wenn es am nächsten Tag noch Pasta geben soll. Für die Stromboli reicht die folgende Menge:

Pistazien Pesto (für 2 Stück)

  • 80g Pistazien
  • 80g Parmesan
  • 60g Olivenöl
  • Abrieb einer Zitrone
  • Etwas Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 Blätter Blattspinat (optional)
  • Salz, Pfeffer, Paprika

Den Parmesan Käse reiben und alle Zutaten mit einem Stabmixer zu einer festen Masse mixen. Der Spinat dient nur der Farbe und kann weggelassen werden. Alternativ könnt Ihr auch Basilikum Blätter nehmen.
Nun finalisieren wir die Stromboli.

Stromboli Belag

  • 125g Ricotta
  • 125g Büffelmozzarella
  • Pistazien Pesto
  • 125g geriebenen Käse
  • 60g Mortadella
  • 5g Basilikum Blätter
  • 6-8 Kirschtomaten
  • 1 Ei
  • 1 Schuss Milch
  • 30g Parmesan Käse
  • 1 TL Oregano
  • Etwas Mehl

Zunächst den Büffelmozzarella in kleine Stücke reißen und in einem Sieb gut abtropfen lassen, damit der Belag nicht zu feucht wird. Nun die Teiglinge ausrollen und abgedeckt gehen lassen, während Ihr den Belag weiter vorbereitet. Als Käse empfehle ich einen aromatischen Bergkäse oder einfach auch Parmesan Käse, etwas gröber geraspelt, verwenden. Die Kirschtomaten halbieren. Dann das Ei mit etwas Milch aufschlagen und Parmesan und Oregano untermischen. Zuletzt den Büffelmozzarella so klein wie möglich machen und mit dem Ricotta vermischen. Etwas salzen und dann könnt Ihr auch schon belegen. In der Zeit den Ofen auf 260° vorheizen.

Stromboli mit herzhafter Ricotta-Pistazien-Mortadella Fuellung

Zunächst die Teiglinge vorsichtig länglich ausrollen und in der Mitte der Teiglinge dünn etwas Mehl verteilen, damit die Füllung den Boden nicht so durchweicht. Wenn Ihr habt, nehmt Ihr dafür am besten Hartweizenmehl oder Weizendunst (Spätzlemehl). Dann schneidet Ihr die Ränder gleichmäßig ca. 3 cm ein, so dass der Teig später umgeklappt werden kann. Nun verteilt Ihr auf der nicht eingeschnittenen Fläche die Ricotta-Mozzarella Mischung. Darauf kommt dann das Pistazienpesto und darauf wiederum einmal der Mortadella und einmal die halbierten Tomaten und die geschnittenen Basilikum Blätter. Dann klappt Ihr zunächst die Ecken, und dann die Ränder vom Teig über die Mitte, sodass der Belag nicht vollständig verschlossen ist. Mit der Eistreiche einstreichen und die Stromboli für ca. 18 Minuten backen und heiß genießen.

Pizzavarianten gibt es ja schon einige im Blog. Die Pinsa Romana – die Mutter aller Pizzen habe ich ja auch beim Synchronbacken das erste Mal gebacken und dann gleich noch eine Kürbis-Apfel-Schafskäse Pinsa Romana im Anschluss veröffentlicht. Auch die Crispy Cheesy Pan Pizza – Pfannenpizza mit Sauerteig habe ich fürs Synchronbacken gebacken, und dazu kann ich Euch noch Spanische Coca Pizza – vegetarisch, die Argentinische Fugazzeta – der Pizza – Focaccia – Zwiebelkuchen Mix und natürlich unsere Pizzaschnecken – der Partysnack für Groß und Klein empfehlen.

Wenn Ihr neugierig seid, was die anderen für tolle Varianten gebacken haben, dann schaut unbedingt einmal vorbei.

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Bettina von homemade & baked
Tamara von Cakes, Cookies and more
Simone von zimtkringel
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Désirée von Momentgenuss
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Laura von Aus Lauras Küche
Silvia von Kulturgut
Katja von Kaffeebohne
Petra von genusswerke
Nadja von Little Kitchen and more

Pinterest - Stromboli mit herzhafter Ricotta-Pistazien Fuellung

14 Comments

  1. Pingback: Stromboli Autunno – Little Kitchen and More

  2. Pingback: Stromboli mit Schinken-Gemüse-Füllung - Momentgenuss

  3. Pingback: Stromboli zum Synchronbacken - Kulturgut

  4. Pingback: Stromboli – gerollte Pizza aus den USA! – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  5. Pingback: Stromboli mit Spinat und Scarmorza - Aus Lauras Küche

  6. Pingback: Stromboli – Synchronbacken im November | Was machst du eigentlich so?!

  7. Pistazien-Füllung! Was für ein Traum! Sieht mega aus!

  8. Mhhhh, mit Pistazien sicherlich auch sehr lecker.

  9. Oh mit Ricotta und Pistazien.. das klingt nach einer super leckeren Füllung und würde ich nur zu gerne probieren 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

  10. Pingback: Stromboli - gefüllt mit Schinken, Salami und Paprika - Genusswerke

  11. Absolut fantastisch deine Variante und diese Füllung…unbeschreiblich. Liebe Grüsse Birgit

  12. Deine Füllung klingt wirklich super köstlich! Über Pistazien hatte ich auch kurz nachgedacht, die liebe ich nämlich!

  13. Super Idee mit den Pistazien und Glückwunsch zur neuen Maschine. Muss gleich mal googeln was das für eine ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.