Omas böhmische Pflaumenknödel - Spezialität aus dem Sudetenland

Omas böhmische Pflaumenknödel – Spezialität aus dem Sudetenland

Heute gibt es ein echtes Familien-Highlight für Euch. Die Pflaumenknödel sind ein Muss für den Herbst und werden mit viel Butter und Zucker und Zimt gegessen. Echtes Wohlfühlessen und mindestens ein mal im Jahr Pflicht.

Das Rezept präsentiere ich Euch heute im Rahmen der aktuellen Runde von Leckeres für jeden Tag. Heute dreht sich alles um Herbstfrüchte und die Pflaumen haben wir erst am Freitag auf dem Herzapfel Hof (der neben unzähligen Apfelsorten, auch Pflaumen & Kirschen anbietet) gepflückt.

Pflaumen-pfluecken-auf-dem-herbstapfelhof

Das Rezept stammt von Tinas Oma, und wird nun von Ihrer Tante zubereitet. Selbstgemacht gab es sie bei uns jetzt das zweite Mal selbst gemacht, und mit etwas Übung gelingen sie immer besser. Die größte Herausforderung ist der Teig, aber bei dem Ergebnis lohnt sich der Aufwand.

Böhmische Pflaumenknödel

  • ca. 600g mehligkochende Kartoffeln
  • ca. 500g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 1 EL Gries
  • 30-35 Pflaumen/Zwetschgen (je nach Größe)
  • 30-35 Würfel Zucker
  • 150g Butter
  • Zucker und Zimt
  • etwas Salz

Ihr startet mit den Kartoffeln. Diese schälen und in Stücke schneiden. Die Kartoffeln ohne Salz kochen, abgießen, mit dem Kartoffelstampfer möglichst fein stampfen und vollständig auskühlen lassen. Das kann man morgens oder schon am Abend davor machen.

Im Netz finden sich auch einige Rezepte mit festkochenden Kartoffeln, aber im Familienrezept kommen schon immer mehligkochende Kartoffeln zum Einsatz.

Wenn die Kartoffeln bereit sind, zunächst die Pflaumen vorbereiten. Dafür die Pflaumen von einer Seite aufschneiden, den Kern entfernen und ein Stück Würfelzucker in die Mitte geben. Jetzt macht Ihr Euch an den Teig. Dafür die Kartoffeln (nach dem Kochen waren es bei uns 500gr) mit dem Grieß, 400 Gramm Mehl und einer Prise Salz mischen und etwas kneten. Es sollte ein gut verarbeitbarer Teig entstehen. Nun gebt Ihr so lange noch etwas Mehl dazu geben, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. Nicht zu lange kneten. Jetzt setzt Ihr bereits das Wasser mit etwas Salz in einem großen Topf auf und bringt es zum Kochen. In der Zeit macht Ihr Euch ans Formen der Pflaumenknödel.

Den Teig dafür möglichst dünn ausrollen und kleine Stücke abschneiden. Die Stücke sollten so groß sein, dass sie jeweils eine Pflaume dünn ummanteln. Wenn Ihr fertig mit formen seid, die Knödel in das kochende Wasser geben und für einige Minuten köcheln lassen. Sie kommen relativ schnell an die Oberfläche. Dann noch nicht aus dem Wasser nehmen, da Pflaumen ja weich werden sollen und der Zucker auch vollständig schmelzen soll.

Am besten mit 3-4 einen ersten Durchgang machen, um zu schauen, wann sie für Euch perfekt sind.

Während die Knödel im Topf sind, schmelzt Ihr die Butter nun in einem extra Topf und mischt Euch ggf. Zucker und Zimt zusammen.

Die Pflaumenknödel warm servieren, mit reichlich Butter und Zucker und Zimt bestreuen und genießen.

Die restlichen Pflaumen, wir haben insgesamt 12 Kilo gepflückt, landen im Rumtopf selber machen – einfaches Rezept wie von Oma, auf dem Zwetschgenkuchen mit Streuseln – so wird er richtig gut, in den Zwetschgen-Zimt Scones mit Clotted Cream und Zwetschgenkompott und vor allem im Pflaumenmus – Grüße aus dem Herbst

Foodblogparty Leckeres fuer jeden Tag

Viele weitere leckere Rezepte von anderen Bloggern gibt es heute natürlich auch wieder. Die Runde ist mal wieder besonders groß geworden. Schaut mal was für eine schöne Auswahl es gibt.

Johanna von Dinkelliebe mit Saftiger Apfel-Streuselkuchen vom Blech – so lecker wie bei Oma
Gabi von Langsamkochtbesser mit Schnelle Apfelteilchen
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Pflaumenkuchen mit Marzipangitter
Caroline von Linal’s Backhimmel mit Apfel Cider Gugelhupf
Cornelia von SilverTravellers mit Tarte Tatin – einfaches Rezept für die französische Karamell-Apfeltarte
Sonja von fluffig & hart mit Chicorée im Speckmantel
Bettina von homemade & baked mit Apfel Zucchini Marmelade
Tanja von Liebe&Kochen mit Griesbrei mit Zwetschgenmus
Martina von ninamanie mit Butterkuchen mit Zwetschgen und Mandeltopping
Sylvia von Brotwein mit Pflaumenmus Rezept – Omas Zwetschgenmus selber machen
Britta von Backmaedchen 1967 mit Joghurt-Zwetschgen Kuchen
Thomas und Simone von zimtkringel mit Herrn zimtkringels Zwätschgechuechä
Urs von Coconut & Cucumber mit Schoko Zucchini Brownies
Susan von Labsalliebe mit Morabay-e Anjir – Feigen-Marmelade مربای انجیر
Silke von Blackforestkitchen mit Apfel-Brombeer Rosenkuchen
Bianca von ELBCUISINE mit Feta in grandioser Tomaten-Marinade
Britta von Brittas Kochbuch mit Apfelkuchen mit Vanillepudding und Mandelstreuseln

Pinterest-Omas böhmische Pflaumenknödel - Spezialität aus dem Sudetenland

30 Comments

  1. Pingback: Apfel-Brombeer Rosenkuchen | Blackforestkitchenblog

  2. Pingback: Joghurt-Zwetschgen Kuchen - Backmaedchen 1967

  3. Pingback: Morabay-e Anjir – Fig Jam مربای انجیر - Labsalliebe

  4. Pingback: Zuckerfreier Griesbrei mit frischem Zwetschgenmuß und Chiasamen – Liebe&Kochen – Der Foodblog für Rezepte mit Herz!

  5. Pingback: Apfelkuchen mit Vanillepudding und Streuseln | Brittas Kochbuch

  6. Die sehen aber verlockend aus! Lecker!
    Liebste Grüße von Martina

  7. Guten Morgen, süße Knödel habe ich wohl noch nie gegessen. Wenn ich mir allerdings Deine Pflaumenknödel so anschaue, müsste sich das mal langsam ändern.

    Schönen Sonntag wünscht
    Britta

  8. Da würde ich direkt einen probieren… oder zwei, oder drei! 🙂 Sehen wirklich lecker aus.
    Liebe Grüße, Bettina

  9. Pingback: Morabay-e Anjir - Feigen-Marmelade مربای انجیر - Labsalliebe

  10. Lieber Volker,

    Oma’s Rezepte sind einfach die Besten. Klingt köstlich und sieht zum Anbeissen lecker aus.

    Herzliche Grüße

    Susan

  11. Die Knödel schauen super aus. Zwetschgenknödel muss ich auch mal wieder machen. Das Problem sind eher die perfekt reifen Zwetschgen zu bekommen.
    Viele Grüße Sylvia

  12. Pingback: Pflaumenmus Rezept - Omas Zwetschgenmus selber machen - Brotwein

  13. Sehr cool, lieber Volker! Die esse ich unheimlich gerne bei meiner Mama. Ich glaube, ich muss sie mal wieder sanft darauf hinweißen, dass es das schon viel zu lange nicht gab.

  14. Lieber Volker, süße Knödel liebe ich sehr, meist scheue ich den Aufwand, aber sie sind so lecker, vielleicht sollte ich dein Rezept mal probieren! Ganz liebe Grüße, Bianca

  15. Genauso mit Kartoffelteig hat meine Oma auch immer ihre Klöße gemacht. Muss ich echt mal wieder probieren, trotz tausendmal zugucken sind sie leider nie was geworden. Aber ich bleib dran! Liebe Grüße Silke

  16. Rezepte von Oma sind sowieso die Besten!
    Liebe Grüße
    Caroline

  17. Die sehen super aus, die darfst du gerne einmal zu mir rüber reichen.
    Liebe Grüße
    Britta

  18. Sehr schönes Rezept, da probiere ich gerne mal einen Knödel.

  19. Die Knödel sehen fantastisch aus! Ein tolles Rezept! Lieben Dank dafür!

  20. Pingback: Tarte Tatin – einfaches Rezept für die französische Karamell-Apfeltarte

  21. Jaaaa, Pflaumenknödel hat meine Oma auch so toll zubereitet. Hach, und ich habe nie gesehen, wie sie die macht.

  22. Da kommen Kindrtagserinnerungen auf,meine Mama war aus dem Sudetenland.Pflaumen-u.Marillenknödel gehörten bei uns dazu.

  23. Bei uns in Ö werden solche Knödel immer mit in Butter gerösteten Semmelbröseln umhüllt, nur mit Butter kenn ich das gar nicht… aber Oma-Rezepte sind meist schöne Erinnerungen an die Kindheit!

  24. Pingback: Herbstfrüchte: Apfelteilchen schnell & noch schneller

  25. Das gefällt mir sehr gut, das werde ich auch mal versuchen;)

  26. Hallo Volker,
    mmmh sehr lecker! Die Omas wissen halt was gut ist und sind eh die besten Köchinnen und Bäckerinnen.
    Liebe Grüße
    Johanna

  27. So wunderbare Rezepte,bin soo begeistert🥰
    Danke dafür!
    Glg aus Österreich Elisabeth

  28. Die Pflaumenknödel lachen mit total an, lieber Volker. Ein tolles Gericht.

  29. Ich kenne die mit Topfenteig – aber dieser Kartoffelteig sieht ja auch verlockend aus!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.