Aubergine-mit-Chermoulla-Bulgur-und-Joghurt

Aubergine mit Chermoula, Bulgur und Joghurt

So, der Monat ist bald schon wieder um und so wird es Zeit, Euch unsere Rezepte für die kulinarische Weltreise nach Israel vorzustellen. Wie für Indien habe ich mich auch dieses Mal wieder mit einem Kochbuch auseinander gesetzt. Seit vermutlich 2 Jahren steht bei mir als Leihgabe (sorry Gaby) „Jerusalem das Kochbuch“ im Schrank. Ein tolles Buch, aus dem ich seit dem ich es habe, vielleicht einmal gekocht habe. Da passte unsere Reisestation natürlich perfekt, um es ein wenig ausführlicher unter die Lupe zu nehmen. Da ich für die „Involtini di Melanzane alla Siciliana“ gerade Aubergine und auch sonst fast alle Zutaten für das folgende Rezepte zuhause hatte, habe ich mich an die „Aubergine mit Chermoula, Bulgur und Joghurt“ gemacht. Wie (fast) immer, wenn ich mich durch Kochbücher arbeite, habe ich das Rezept natürlich noch etwas angepasst, auch wenn hier die Ähnlichkeit eindeutig ist.

Mezze mit Aubergine mit Chermoulla, Bulgur und Joghurt

Chermoula ist eine vielseitig einsetzbare Würzpaste, welche durch die Zitrone schön frisch ist. Den Bulgur kann man auch gleich in größeren Mengen kochen und z.B. mit ein paar Koriandermöhren und Blumenkohl zu einem leckeren Salat verarbeiten.

Zutaten

  • 2 Auberginen
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Paprika, edelsüß
  • Abrieb von 2 Schalen Zitrone
  • Saft einer Zitrone
  • 100 ml Olivenöl
  • 50 gr Bulgur
  • ca 150ml Gemüsebrühe
  • ein halbes Bund Koriander
  • 1 EL gehackte Minze
  • 1 EL Mandelblätter
  • 20 gr Rosinen
  • 100 gr griechischen Jogurt

Zunächst die Auberginen längst in 4-5 cm dicke Scheiben schneiden und kräftig salzen. Auf ein paar Blätter Küchenrolle legen und auch von oben damit abdecken. Eine Stunde stehen lassen.

In der Zeit das Chermoula anrühren. Für die Würzpaste nehmt Ihr die Gewürze, den Zitronenabrieb und die gepressten Knoblauchzehen und mischt sie mit dem Saft einer halben Zitrone, sowie dem Olivenöl. Im Originalrezept wird ein Löffel Chili hinzugefügt, darauf habe ich wegen unserer Kinder verzichtet (würde ich aber empfehlen). Nun den Bulgur mit der kochenden Brühe aufgießen und ziehen lassen. Gelegentlich umrühren. Danach den Ofen auf 180°C vorheizen und die abgetupfte Aubergine auf ein Blech mit Backpapier legen. Die Würzpaste auf der Aubergine verteilen und für 35 Minuten im Ofen backen. In der Zeit den Bulgur mit dem Saft der Zitrone mischen. Mandeln, Koriander und Minze unterrühren und durchziehen lassen. Etwas Koriander dabei zum anrichten überlassen. Die Auberginen nach 35 Minuten im Ofen auf einem großen Teller oder einer Platte anrichten und etwas abkühlen lassen. Dann den Bulgur darauf verteilen und mit griechischem Joghurt und Koriander bedecken.

Ab dem 25.06. findet Ihr die Zusammenfassung der kulinarischen Weltreise mit vielen weiteren isrealischen Rezepten hier.

Aubergine mit Chermoula, Bulgur und Joghurt

18 Kommentare

  1. Pingback: Rugelach mit Aprikosen-Nuss-Füllung | Küchenmomente

  2. Pingback: Babka mit Schoko-Nuss-Füllung (nach Ottolenghi) | Küchenmomente

  3. Pingback: Lammkebab auf der Zimtstange mit Minz-Tahini-Sauce und Pitah | Mein wunderbares Chaos

  4. Pingback: Geröstete Auberginensuppe mit Ziegenfrischkäse - kuechenlatein.com

  5. Pingback: Hummus selber machen - so gelingt das Original Rezept - Brotwein

  6. Pingback: Kubaneh – jemenitisch-jüdisches Sabbat-Brot – Chili und Ciabatta

  7. Pingback: Shawarma „Meatmarket“ mit israelischem Salat – Chili und Ciabatta

  8. Pingback: Kubaneh auf traditionelle Art gebacken – Chili und Ciabatta

  9. Hey Volker,
    ich liebe ja Auberginen, ganz gleich wie sie zubereitet sind. Aber deine Rezept hört unglaublich lecker an. Außerdem bin ich total baff, dass deine Kids das essen. Hätten meine nie angefasst, als sie noch jünger waren.
    Liebe Grüße
    Tina

  10. Hach, die gefüllten Auberginen sind schon für’s Auge ein Genuss! Noch lieber hätte ich sie auf dem Teller, aber ich fürchte, da muss ich selber ran 🙂 Das Wetter passt ja perfekt.

  11. Hallo Volker,
    danke für dieses leckere Rezept und die tollen Bilder, die richtig Appetit auf Auberginen machen.
    Sobald welche in unsere Gemüse-Abokiste geliefert werden, werde ich Dein Rezept ausprobieren.

  12. Pingback: Lazania – magentratzerl.de

  13. Pingback: Malabi mit Erdbeeren und Pistazien -

  14. Die Aubergine habe ich schon auf Instagram bewundert. Neue Auberginenrezepte probiere ich immer gerne aus. Meine Gemüsekiste liefert mir da immer zuviel, bzw. wenn mein Mann sie mitessen würde, wäre es OK. Das hier klingt sehr gut. Lieben Gruß Sylvia

  15. Pingback: Apfelkuchen mit Walnüssen und Zimt - Brotwein

  16. Pingback: 34 tolle israelische Rezepte – die kulinarische Weltreise hält in Israsel | volkermampft

  17. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Mandelkekse aus Israel – The Road Most Traveled

  18. Pingback: Orientalisches Biryani | volkermampft

Schreibe einen Kommentar zu Sylvia von Brotwein Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.