Pan de Pascua – Chilenisches Weihnachtskuchen

Pan de Pascua – Chilenischer Weihnachtskuchen

Kulinarischer Adventskalender 2019 - Tuerchen 23

Heute habe ich noch eine dritte Weihnachtsüberraschung für Euch. Nach dem Carrot Cake Granola – Vegan und Glutenfrei und dem Apfel-Spekulatius-Cheesecake zum SCCC darf ich heute das 23te Türchen im Adventskalender von Zorra öffnen. Schaut unbedingt bei Zorra vorbei. Ihr findet im Kalender nicht nur tolle Rezepte, sondern könnt auch tolle Preise gewinnen.

Und da ich kulinarisch ja gerne die Welt bereise, habe ich Euch heute einen Pan de Pascua mitgebrachte. Wer sich jetzt wundert, warum ich Euch ein Osterbrot mitgebracht habe, in Südamerika wird auch Pascua als Begriff für Weihnachten verwendet.

Der Pan de Pascua wurde, laut Wikipedia, von deutschen Einwanderern nach Chile gebracht. Die Nähe zum Stollen oder zur Panettone – der italienische Weihnachtskuchen ist dabei nicht von der Hand zu weisen.

Die chilenische Version des Weihnachtskuchens ist jedoch deutlich einfacher zu backen.

Zutaten Pan de Pascua

  • 400 gr Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Natron
  • 1 Prise Salz
  • 250 gr Butter
  • 150 gr Zucker
  • 150 ml Milch
  • 4 Eier
  • 100 gr getrocknete Kirschen
  • 75 gr Cranberries
  • 50 gr Sultaninen
  • 50 gr Korinthen
  • 80 gr Walnüsse
  • 100 gr gehackte Mandeln
  • 100 gr gehackte Haselnüsse
  • 50 ml Rum
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Sternanis gemahlen
  • 1/2 TL grüner gemahlener Koriander
  • 1 TL frisch gemahlene Mischung aus Muskatnuss, Nelken, Muskatblüte
  • Abrieb von 2 Zitronen + 2 Orangen
  • Saft einer halben Orange

Alle Zutaten ab den Kirschen mischen und für 3-4 Stunden durchziehen lassen.

Bevor Ihr weitermacht, den Ofen auf 150°C vorheizen.

Die Butter schmelzen und mit Zucker, Eiern und Milch schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen und in die Buttermasse einarbeiten. Danach die Frucht-Nuss Mischung zum Teig geben. Alles in eine große Panettone Form geben, oder ein paar kleine Küchlein backen.

Die kleinen Küchlein brauchen ca. 35 Minuten, ein großer Kuchen ca. 2 Stunden. Ihr bekommt einen leckeren und weihnachtlichen Kuchen, der durch das Trockenobst lange frisch und saftig bleibt.

Pinterest Pan de Pascua – Chilenischer Weihnachtskuchen

10 Kommentare

  1. Den muss ich unbedingt mal nachbacken. Danke für das leckere Türchen. Dir und deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest.

  2. Voll schön, dass du was Internationales mitgebacht hast!

  3. Oh, wie toll, ich liebe Rezepte aus anderen Ländern total. Vielen Dank für das Rezept!
    Weihnachtliche Grüße
    Caroline

    • volker.graubaum

      Hallo Caroline,

      das geht uns auch so und es ist immer wieder spannend, welche Tollen Rezepte man so findet und man dabei über die Länder lernt.

      LG Volker

  4. Hallo Volker,
    das Rezept liest sich super! Deshalb habe ich mir das gleich mal für nächstes Jahr auf die Nachback-Liste gesetzt….
    Noch schöne Weihnachtstage und liebe Grüße nach Hamburg
    Tina

    • volker.graubaum

      Hallo Tina,

      vielen Dank für die Wünsche und viel Spaß nächstes Jahr beim nachbacken 🙂

      Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr

      Schöne Grüße Volker

  5. Lieber Volker,
    klasse Rezept, tausend Dank dafür. Guten Rutsch! Wir „treffen uns“ in Ungarn. 😉
    Herzlichst, Conny

    • volker.graubaum

      Hallo Conny,

      gerne doch und ich freue mich auf unsere Ungarn Reise 🙂

      Schöne Grüße
      Volker

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.