Brasilianische Kaesebaellchen - Pao De Queijo

Rezept für Brasilianische Käsebällchen – Pao De Queijo

Die brasilianische Küche hat viel zu bieten und heute möchte ich Euch einen leckeren Snack vorstellen. Die sind super leckere Käsebällchen und ein toller Snack für jeden Anlass.

Herausgesucht habe ich das Rezept für die kulinarische Weltreise, denn wir suchen gerade die besten Gerichte aus Brasilien – tolle Rezepte der brasilianischen Küche. Über die Käsebällchen bin ich öfter gestolpert und sie haben mich gleich angesprochen.

Die Zubereitung ist etwas speziell und auf der Suche nach Tapioka Stärke war ich froh, einen Asia Laden in Laufweite zu haben. Ansonsten hätte ich mich vermutlich auf ein andere Rezept gestürzt, denn Tapioka ist die Hauptzutat für die Bällchen. Da ich mit Tassen-Angaben nicht so gut umgehen kann und die Bällchen außerdem besonders käsig haben wollte, habe ich mit den Mengen etwas experimentieren müssen.

Zutaten

  • 200g Milch
  • 100g neutrales Pflanzenöl (Raps/Sonnenblumen)
  • 400g Tapioka Stärke
  • 2 Eier
  • 5g Salz
  • 240g Deichgraf (kräftiger Norddeutscher Käse, die meisten Rezepte nehmen eine Mischung aus Cheddar o.ä. und Parmesan)

Stärke mit dem Salz in einer großen Schüssel mischen. Dann die Milch und das Öl zum kochen bringen und über die Stärke verteilen.
Das steht in den ganzen Rezepten, ich finde es extrem eigenartig, habe es aber auch nicht anders versucht. Ihr knetet nun die Stärke und die Flüssigkeit so lange, bis die ganze Stärke mit der Flüssigkeit vermischt ist. Dann lasst Ihr es etwas abkühlen und gebt die aufgeschlagenen Eier zu der Masse. Diese knetet Ihr jetzt so lange durch, bis der gesamte Teig mit den Eiern vermischt ist. Im Anschluss gebt Ihr den gerieben Käse dazu und knetet kräftig weiter.

In der Zeit könnt Ihr den Ofen schon auf 180° vorheizen. Denn jetzt müsst Ihr nur noch die Bällchen formen. Dafür ca. 35g schwere Teiglinge zu einer Kugel rollen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Der Teig lässt sich am besten mit geölten Händen verarbeiten. Die Bällchen im Anschluss für 35-40 Minuten backen und genießen. Ihr könnt sie mit einem Dip, pur oder auch als Beilage essen. Durch die Stärke und den Käse sind sie allerdings sehr gehaltvoll. Das neu als kleine Vorwarnung.

Die Käsebällchen schmecken am besten frisch, können aber auch super wieder aufgebacken werden. Dafür die Bällchen etwas flach drücken und im Toaster aufbacken, bis sie richtig heiß sind und direkt genießen.

Am Ende kann ich sagen, die Käsebällchen können wirklich überzeugen. Ein wenig besser finde ich das Rezept für fluffige Käsebällchen – mehr als nur Käsebrötchen schon, aber der wirklich geringe Arbeitsaufwand spricht da eindeutig für die brasilianische Variante.

Gut passt dazu die feurige Tomaten-Koriander Salsa und auch die Tomatenmarmelade mit Aprikosen und Thymian.

Pinterest - Brasilianische Kaesebaellchen - Pao De Queijo

18 Comments

  1. Oh, diese Bällchen liebe ich, besonders die Konsistenz.

  2. Lieber Volker, die Käsebällchen rufen nach Abend und Aperitif! Die werde ich auf alle Fälle mal backen. Viele Grüße, Regina

  3. Pingback: Brasilianischer Fischeintopf – Moqueca Baiana

  4. Die sehen aber auch sehr lecker aus. Da würde ich jetzt gerne eines snacken.

  5. Pingback: Risole de Queijo – magentratzerl.de

  6. Ha, mir ging es ähnlich, als ich die Pao De Queijo das erste Mal gebacken habe: Ich mußte erst einmal Tapioka suchen und das ist bei uns auf dem Land nicht einfach. Aber die Bällchen sind es allemal wert! Wenn sie so schön wie deine werden, erst recht!

  7. Ich kann nur sagen, die Kolumbianer machen es sich viel einfacher, da knallt man alle Zutaten zusammen, rollt diese in Bällchen, backen und fertig. Auch die Paraguayer machen es sich einfacher, aber irgendwann muss ich auch die brasilianische Variante ausprobieren, sie ist einfach zu berühmt. Unser Vorrat an Tapiokastärke ist endlos, ständig muss ich die kolumbianische Variante (pandebonos) hier backen…

  8. Als meine Tochter aus Brasilien zurückkam, schwärmte sie so von den Bällchen, dass ich damals diverse Rezepte dafür ausprobiert habe. Im Prinzip ist das ja ein bisschen wie ein Brandteig und bekommt so diese ganz spezielle Konsistenz, die ich auch sehr liebe!

  9. Ich liebe diese Bällchen – gut, dass ich noch Tapiokastärke da habe….

  10. Pingback: Arrumadinho de linguiça – ein „ordentliches“ Gericht aus Brasiliens Nordosten – Chili und Ciabatta

  11. Pingback: Marinierte Hähnchen-Oberschenkel mit Bananen-Farofa – Chili und Ciabatta

  12. Pingback: Quadradinhos de Maracuja – Maracuja-Quadrate – Chili und Ciabatta

  13. Ich kann mir Deine Käsebällchen gut auf dem Sofa als Snack mit einem schönen Film vorstellen. Die einfache Zubereitung kommt einem da sehr entgegen.

  14. Pingback: Moqueca - ein Fisch-Krabben-Eintopf aus Brasilien - Bistro Global

  15. Die möchten glaube ich, Fußball-WM-Fingerfood werden.

  16. Hallo Volker,
    ich habe diese Teile inspiriert durch gewisse Exil-brasilianisch-Steaklastige Youtuber schon ein paar mal gebacken. Ergänzend zu Deinen Ausführungen: man kann die Kugeln auf Vorrat formen und dann einfrieren. Bei Bedarf einfach gefroren backen bis sie knusprig-braun sind.
    Saludos

    • Hallo Stefan,

      danke für den Hinweis. Das ist gut zu wissen und praktisch, wenn man mal mehr vorbereiten möchte.

      Gruß Volker

  17. Pingback: Die besten 21 Gerichte aus Brasilien – tolle Rezepte der brasilianischen Küche

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.