Fertige Burger-Buns

Brioche-Buns mit Salsa und Koriander

Im Netz finden sich zahlreiche Rezepte für den perfekten Burger Bun. Wenn man sich durch die verschiedenen Rezepte liest, kommt man relativ schnell zu dem Ergebnis, dass ein Brioche-Bun wohl wirklich in die engere Auswahl gehört. Da ich wie beim Kochen auch beim Backen versuche etwas kreativer zu sein, habe ich mich für den vegetarischen Burger für eine etwas speziellere Variante entschieden. Verfeinert mit der Salsa und noch extra Koriander bekommen diese Buns eine spezielle Note die zu den anderen Zutaten perfekt passt.

Zutaten

  • 600 gr Weizenmehl 550er
  • 100 ml Milch
  • 100 gr Salsa
  • 25 gr Hefe
  • 1 TL Honig
  • 1 Bund Koriander
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei

Die Hefe in lauwarmer Milch mit dem Honig zusammen auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde ausheben und die Hefemilch dort hineingeben. Etwas Mehl auf die Flüssigkeit geben, so dass die Mulde bedeckt ist. Die Mischung nun in einem warmen Raum stellen und ca 30-60 min gehen lassen. Die Flüssigkeit sollte Blasen schlagen, dann kann weitergearbeitet werden. Mehl und Milch mit einer Gabel vermengen und die restlichen Zutaten dazu geben. Koriander dafür fein hacken. Alles weiter vermengen und von Hand ordentlich durchkneten. Beim kneten genug Zeit nehmen, der Teig wird es Euch später danken. Ich rechne ca 30 min Knetzeit.

Je nachdem wie flüssig die Salsa ist, beim kneten etwas Salsa oder etwas Mehl dazugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Den dann fertigen Teig ca 2 Stunden in einem warmen Raum gehen lassen, und danch die Buns formen. Die Menge sollte für 8 Burgerbuns reichen. Wenn Ihr weniger braucht, könnt Ihr auch wunderbar ein kleines Brot aus dem restlichen Teig formen. Während der Ofen auf 180 ° vorgeheizt wird, die Buns noch einmal ca 30 Min gehen lassen und dann 15-20 min backen.

Zum Testen ob die Buns fertig sind, könnt Ihr diese kurz aus dem Ofen nehmen und von unten dagegen klopfen. Wenn sich das Klopfen hohl anhört, sind sie fertig.

Fertige Burger-BunsJetzt noch gehen lassenAlle Zutaten vermischen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*