Dana etli guvec - Türkisches Kalbsgulasch mit viel Gemüse

Dana etli güveç – Türkisches Kalbsgulasch mit viel Gemüse

Internationale Gulaschrezepte sind ja meine große Leidenschaft und so musste natürlich auch ein türkisches Gulasch für die türkische Rezeptsammlung der kulinarischen Weltreise in den Blog. Richtig leicht wurde mir die Entscheidung dieses Mal nicht gemacht. Den eine so klare Antwort wie ich mit Kalops – Schwedisches Rindergulasch mit Roter Beete, auf die Frage nach DEM schwedischen Gulasch bekommen habe, gab es für das türkische Gulasch nicht.

Dieses Mal habe ich Orkide von Koch die Türkisch gefragt. Die zwei Vorschläge mit Lamm aus Ihrem Blog sowie die Suchbegriffe „Etli türlü“, „Etli güveç“ oder „dana tandir“ bringen doch einige Rezepte zum Vorschein. Am Ende habe ich mich für ein Dana etli güveç – einem türkisches Kalbsgulasch mit viel Gemüse entschieden. Ähnlich bekommt man es auch in türkischen Restaurants, meist zum Mittagstisch, und nachdem ich bereits für die Domates Soslu Köfte – Türkische Hackbällchen in Tomatensoße auf Lamm gesetzt habe, fand ich ein Gulasch mit Kalbsnacken mal eine schöne Abwechslung. In keinem der anderen 11 Gulaschrezepte verwenden wir Kalb.

Ingredients

  • 1000 gr Kalbsnacken mit Knochen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Aubergine
  • 300 gr Möhren
  • 200 gr Bohnen
  • 3 Spitzpaprika
  • 300 gr Kartoffeln
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1l Wasser
  • Salz, Pfeffer

Wenn Ihr das Fleisch im Ganzen gekauft habt, zunächst das Fleisch in kleinere Würfel schneiden. Die Stücke sind etwas kleiner als bei „normalen“ Gulasch. Dann schneidet Ihr die Zwiebel und bratet sie in etwas Olivenöl an. Die Zwiebeln zur Seite stellen, und dann das Fleisch mit dem Knochen kräftig anbraten. Die Zwiebeln, Wasser, Petersilie (ganze Stängel) und die Gewürze dazu geben und alles für 3 Stunden köcheln lassen. Nun die Aubergine in Würfel schneiden, auf ein Küchenpapier geben und kräftig salzen und zur Seite stellen. Dadurch verliert die Aubergine Flüssigkeit und Bitterstoffe.

Nun Paprika, Möhren und Kartoffeln in Stücke schneiden und die Bohnen waschen und von den enden befreien. Nachdem das Fleisch ca. 1 1/2 Stunden gekocht hat, gebt Ihr die abgespülte Aubergine und nach Wunsch die Paprika dazu. Die Paprika verkocht vollständig, wenn Ihr sie jetzt dazu gebt. Wer lieber noch was zum Kauen haben möchte, gibt sie mit den Bohnen eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit hinzu. Die Möhren und Kartoffeln gebt Ihr ca. 45 Minuten vor Ende Kochzeit zum Fleisch.

Kurz bevor Ihr serviert, nehmt Ihr die Petersilie und die Knochen aus dem Topf und dickt nach Bedarf die Soße noch etwas an. Wer mag, kann noch etwas Reis oder Bulgur zum Gulasch servieren, das ist aber aus meiner Sicht nicht nötig, da das Gulasch wunderbar als Eintopf genossen werden kann.

Damit ist auch das türkische Gulasch ein vollständiges Gericht. Weitere Gulaschvarianten, die schon alles im Topf haben sind z.B. Boeuf Bourguignon – das französische Gulasch oder das schottische Gulasch – Scottish Ale Stew.

Perfekt passt dazu natürlich auch ein Fladenbrot, um die Soße auszukratzen. Daher gibt es morgen noch ein schönes Rezept für Pide – kleine Fladenbrote.

Pintererst - Dana etli guvec - Türkisches Kalbsgulasch mit viel Gemüse

12 Kommentare

  1. Pingback: No Knead Pide – kleine türkische Fladenbrote ohne kneten | volkermampft

  2. Dein Blog schluckt Kommentare …???

    Und wann kommt das Buch Gulasch aus 194 Ländern?

    • volker.graubaum

      Hmm, hattest Du jetzt das zweite mal, oder? Beobachte ich mal.
      Das Buch kommt in ca 180 Monaten, aber vielleicht veröffentliche ich vorher schon eine E-Book mit 25 Rezepten 😉

      Gruß Volker

  3. Pingback: Kulinarische Weltreise: Türkische Mantı und Acılı Ezme | Coffee to stay

  4. Pingback: Begleitet uns mit der kulinarischen Weltreise in die Türkei | volkermampft

  5. Pingback: Revani Tatlisi - Türkischer Grießkuchen vom Blech - Küchenmomente - der Backblog

  6. Ich warte dann mal auf das Buch! Ich wusste ja, dass noch ein Gulasch folgt!

    LG Wilma

  7. Wir waren gestern essen (hattest Du ja auf FB gesehen) und ich hatte Kuz güveç… also mit Lamm. Das war so köstlich. Schade, dass es hier bisher niemand gekocht hat. Da war nicht so viel Gemüse drin, eigentlich nur Kartoffeln (schön knusprig), Tomaten und Lammwürfel – aber der Geschmack! Der Hammer!

    LG Britta

  8. Ein perfektes Rezept für den anstehenden Herbst. Da ist deftig immer gut, wenn das Wetter ungemütlich wird.

    💚
    Michelle

  9. Ui ein weiteres Gulaschrezept wie schön du hast ja schon eine stattliche Sammlung davon, der Herbst kann kommen zum Nachkochen.
    LG Britta

  10. Pingback: Weizengrütze mit Gemüse - kuechenlatein.com

  11. War klar, dass hier ein Gulasch mit dabei sein muss. 🙂 Mit Kalb könnte ich auch mal wieder kochen, die Kombi mit dem Gemüse gefällt mir gut.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.