80_20 Fruehstuecksbrot - ein einfaches Sauerteigbrot-Rezept

80/20 Frühstücksbrot – ein einfaches Sauerteigbrot-Rezept

Heute mal wieder ein leckeres Sauerteigbrot. Dieses leckere und einfache Brot wird mit 80% Weizenmehl und 20% Roggenmehl gebacken. Dabei ist das Roggenmehl im Sauerteig verarbeitet. Je nach Geschmack kann das Brot mit einem dunkleren oder hellerem Weizenmehl gebacken werden. Wer es zum Frühstück also lieber etwas heller mag, wird mit diesem Rezept ebenfalls glücklich. Das Rezept ist so aufgebaut, dass Ihr das Brot morgens frisch backen könnt, und keine Wartezeit habt.

Überhaupt dreht sich bei “Leckeres für jeden Tag” heute alles um das Thema Frühstück. Wer also lieber Pancakes, Apfelküchlein oder Croffles zum Frühstück ist, wird unten bei den anderen Bloggern fündig. 9 Blogger haben heute noch weitere Frühstücksrezepte für Euch.

Aber kommen wir erstmal zum Brot. Mit 20% Roggernsauerteig bekommt das Brot ein tolles Aroma, und ist auch noch für die Brotzeit am Abend perfekt geeignet.
Es funktioniert mit allen Weizenmehlen, mit einem hellen Mehl bekommt es vermutlich eine noch offenere Krume.

Für den ein oder anderen vielleicht interessant. Mit 80% Weizenmehl zählt das Brot gerade noch als Weizenbrot in Deutschland, zwischen 50% und 79,9% wäre es nur noch ein Weizenmischbrot. Ihr könnt das Brot auch mit Dinkelmehl backen. Dann die Autolyse noch etwas verlängern und weniger lange kneten. Alles Informationen zum richtig Backen mit Dinkel – Dinkelbrot mit Kochstück, Autolyse und viel Erklärung findet Ihr in dem Beitrag. Aber auch mit Dinkel gilt das Brot als Weizenbrot.

Sauerteig

  • 20 gr Roggenanstellgut
  • 110 gr 1000er Champagneroggen oder 1050 Roggenmehl
  • 110 gr Wasser (ca 45°)


Alle Zutaten gut vermischen. Wer vom Sauerteig wieder was abnehmen möchte, nimmt einfach 120gr Mehl und Wasser. Der Champagnerroggen ist eine schöne milde Roggensorte mit viel Aroma. Durch das relativ helle Mehl wird der Sauerteig schön mild.

Den Sauerteig bei ca 28° für 10-12 Stunden gehen lassen.

Hauptteig

  • 240gr Sauerteig
  • 480gr 1050er Weizenmehl
  • 360gr Wasser (kalt)
  • 12 gr Salz

Zunächst Sauerteig, Mehl und Wasser gut mischen und für 30 Minuten quellen lassen. Danach das Salz dazu geben, und für 10 Minuten (Ankasrum 35 Minuten) kneten.
Den Teig nun in eine eingeölte Schüssel geben, und für 1 Stunden bei ca. 22-23° gehen lassen und danach für 8-10 Stunden im Kühlschrank parken. Abends den Teig dann formen und für 75 Minuten gehen lassen. Das Brot gut abgedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Am nächsten Morgen den Ofen auf 260° vorheizen. Das Brot direkt aus dem Kühlschrank mit kräftig Schwaden backen. Nach 15 Minuten den Dampf ablassen. Weitere 30 Minuten bei 220° fertig backen und genießen.

Das Brot ist super einfach gemacht und damit inzwischen sowas wie ein Hausbrot geworden. Neben unserem Hausbrot mit 100% Roggen – ein tolles Sauerteigbrot und dem Super softes Buttertoast mit süßem Sauerteig ein wirklich tolles Brot für jeden Tag.

Tolle weitere Frühstücksrezepte findet Ihr bei den anderen Bloggern von Leckeres für jeden Tag:

Foodblogparty Leckeres fuer jeden Tag

Britta von Backmaedchen 1967 mit Milchhörnchen wie vom Bäcker
Caroline von Linal’s Backhimmel mit Croffles mit Glühwein-Kirschen
Gabi von USA kulinarisch mit Cider Pancakes mit Karamel-Apfel-Sirup
Jill von Kleines Kuliversum mit Pancakes
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Einfache Frühstücksbrötchen
Simone von zimtkringel mit French Toast mit Banane und Speck
Susan von Labsalliebe mit ÇILBIR – Pochierte Eier auf Joghurt mit Chilibutter
Sylvia von Brotwein mit Rosinenbrötchen Rezept
Tanja von Liebe&Kochen mit Apfelküchlein

Pintererst - 80_20 Fruehstuecksbrot - ein einfaches Sauerteigbrot-Rezept

14 Comments

  1. Pingback: Rosinenbrötchen Rezept - Brotwein

  2. Pingback: ÇILBIR - Pochierte Eier auf Joghurt mit Chilibutter - Labsalliebe

  3. Pingback: Milchhörnchen wie vom Bäcker - Backmaedchen 1967

  4. Das sieht super aus! Leider ist mein Sauerteig gerade über den Jordan gegangen. Ich muss unbedingt wieder einen Ansatz starten, allein schon, weil ich deine genialen Rezepte mal langsam abarbeiten möchte.
    Liebe Grüße
    Simone

  5. Lieber Volker,

    das sieht richtig lecker aus, ich habe mich nur einmal an einen Sauerteig gewagt und daran gescheitert. Ich probiere jetzt mal dein Rezept aus, vielen Dank dafür.

    Herzliche Grüße

    Susan

    • volker.graubaum

      Hallo Susan, der Sauerteig sollte etwas Kraft haben. Schau doch Mal über die Sauerteigbörse.

      Wichtig, die gekauften Sauerteige (außer vom kleinen Bäcker, der damit selber backt), sind Aromageber und kein Triebmittel.

      Gruß Volker

  6. Selbst gebackenes Brot ist sowieso das Beste und darf wirklich auf keinem Frühstückstisch fehlen!
    Liebe Grüße
    Caroline

  7. So ein leckeres und kräftiges Brot darf beim Frühstück auf keinen Fall fehlen. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, lässt sich sicherlich auch super im Topf backen.
    Liebe Grüße

  8. Ein richtig tolles Frühstücksbrot hast du gebacken. Ich sehe das auch so Brot darf auf keinen Fall fehlen auf dem Frühstückstisch. Das war bei unser Oma schon so, die haben lieber zum Brot gegriffen. Der Duft war bestimmt wunderbar als du es aus dem Backofen geholt hast.

    Liebe Grüße
    Britta

  9. Mhm… ich schmecks schon! Wunderbar kross und leicht säuerlich… tolles Rezept! Liebe Grüße, Tanja

  10. Ich muss auch erstmal zur Sauerteigbörse, danke für den Tipp – genau wie Simone habe ich meinen im Kühlschrank sterben lassen 😉

  11. Einfach ein Klassiker das 80:20! Und schön präsentiert.
    Lieben Gruß Sylvia

  12. Pingback: Apfelküchlein mit Buchweizenmehl – Liebe&Kochen – Der Foodblog für Rezepte mit Herz!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.