Indisches Mango Chutney

Kairi ki Chutney – Chutney aus gebratenen grünen Mangos

Am nächsten Wochenende startet eine neue Runde „All you need is…“ und das Thema ist dieses Mal: Teigtaschen international. Und während es in Europa Teigtaschen häufig als Hauptspeise (Maultaschen, Fagottini etc.) gibt, sind sie außerhalb Europas häufig leckere Snacks, zu denen man gerne Dips oder Soßen reicht. So auch bei meinen Teigtaschen, welche ich euch am Wochenende zeigen werde.

Indisches Mango Chutney

Nun gibt es aber erstmal den Dip, der Euch schon zeigt, wohin die Reise geht. Während Mango Chutneys in Europa eigentlich immer süß-sauer sind, habe ich eine etwas herbere Variante für Euch. Die Anregung habe ich aus dem Buch „Indien – das Kochbuch„. Allerdings musste ich mangels fehlender Zutaten etwas stärker improvisieren.

Das Chutney erinnert deutlich weniger an „Marmelade“ als herkömmliche Mango Chutneys und passt hervorragend zu indischen Gerichten. Zu anderen, wie z.B. dem südafrikanischen Bobotie, solltet Ihr aber lieber beim klassischen Mango Chutney bleiben.

Zutaten

  • 2 grüne Mangos
  • 75ml Sesamöl
  • 1 TL Bockshornkleesamen
  • 3 Nelken
  • 4 Kardamomkapseln
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 4 Limettenblätter
  • Saft einer halben Limette
  • Salz

Nelken, Kardamom, Bockshornkleesamen und die Limettenblätter in einem Esslöffel Öl für ca. 5 Minuten rösten und zur Seite stellen. Das restliche Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen und die klein gewürfelte Mango dazu geben. Diese für ca. 15-20 Minuten weich kochen. Zwei Esslöffel von der Mango zur Seite stellen und die restliche mit den Gewürzen pürieren. Den Limettensaft dazu geben und mit Salz abschmecken.

Im Originalrezept sind noch 2 kleine Chilis und auch mehr Cayennepfeffer.  Hier seit Ihr frei zu improvisieren, meine Version ist kinderfreundlich 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.