Carrot Cake Granola - vegan und glutenfrei

Carrot Cake Granola – Vegan und Glutenfrei

Mein erstes Adventstürchen für dieses Jahr. Auch wenn ich ja nicht der Superfan von Weihnachtstraditionen bin, Adventskalender finde ich toll. Und heute öffnen wir das 13te Türchen vom Adventskalender 2019 im Möhreneck. Der Adventskalender ist komplett vegan. Eine spannende und willkommene Abwechslung für den Blog.

Möhreneck Adventskalender

Seit einiger Zeit machen wir ja unsere Müslis und Granolas selber. So haben wir ja schon ein leckeres Rezept für ein Honig-Zimt Granola veröffentlicht. Granolas sind schnell gemacht und ein tolles Geschenk aus der Küche. Und gerade jetzt zur Weihnachtszeit sind Geschenke aus der Küche natürlich genau das richtige.

Heute haben wir uns für ein Carrot Cake Granola entschieden. Und da wir zeigen wollten, dass man auch glutenfrei ein leckeres Knuspermüsli mixen kann, kommen statt Haferflocken einfach Quinoa- und Buchweizenflocken zum Einsatz.

Zutaten

  • 180 gr Buchweizenflocken
  • 70 gr Quinoaflocken
  • 100 gr hochwertiges Sonnenblumenöl
  • 100 gr Ahornsirup
  • 100 gr Walnüsse
  • 500 gr Möhren
  • 5 gr Zimt


Den Ofen auf 180°C Ober- & Unterhitze vorheizen. Das Öl mit dem Ahornsirup auf niedriger Stufe in einem Topf erhitzen, so dass eine homogene Flüssigkeit entsteht. Den Zimt unterrühren und die Flocken in die Flüssigkeit geben. Alles mischen und die zerkleinerten Walnüsse dazu geben. Die Masse auf einem Blech mit Backpapier verteilen und für ca. 15-20 Minuten knusprig backen.

Nach 10 Minuten einmal umrühren und alle 2-3 Minuten schauen, ob die Walnüsse anfangen, braun zu werden. Die Flocken müssen knusprig, aber nicht zu dunkeln werden, sonst wird das ganze Müsli bitter.

Während im Ofen das Granola trocknet, die Möhren raspeln und am besten auf 2 Bleche verteilen. Das Granola nun zur Seite stellen, den Ofen auf 110°C abkühlen lassen und darin für ca. 1 Stunde die Möhren trocknen lassen. Alle 20 Minuten den Ofen einmal öffnen und die Möhrenraspel umrühren.  Keine Angst vor der Menge, am Ende bleiben nur ca. 10-12% der Möhren über. Der Rest ist Wasser. Nach der Stunde Herd ausstellen und abkühlen lassen.

Nachdem alles abgekühlt ist, die Möhren und das Granola mischen, eine kleine Portion sichern und den Rest zum verschenken abfüllen. Die „Nichtveganer“ können das Carrot Cake Granola einfach ganz normal mit etwas Joghurt genießen. Wir wollten mal ausprobieren, wie denn eigentlich Kokosjoghurt schmeckt und waren begeistert, wie gut der passt. Allerdings ist er doch recht intensiv im Geschmack. Eine tolle Idee ist sicher auch ein Möhren-Apfelsaft aus dem eigenen Entsafter zum Müsli zu essen.

Pinterest Carrot Cake Granola - vegan und glutenfrei

2 Kommentare

  1. Hallo Volker,
    danke, dass du mit deinem leckeren Granola beim diesjährigen Adventskalender mit dabei bist und dich in der veganen Küche ausprobierst. 🙂

    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Nadine

  2. Pingback: Pan de Pascua – Chilenischer Weihnachtskuchen | volkermampft

Schreibe einen Kommentar zu Nadine | Möhreneck Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.