Grillcamp Hamburg 2018

Grillcamp Hamburg 2018 – Das erwartet Euch!

Wie Ihr ja sicher schon mitbekommen habt, organisiere ich auch in diesem Jahr wieder das Grillcamp Hamburg und freue mich, dass wir dank unserer Partner wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt haben. Zum generellen Ablauf hat Marcus hier etwas mehr geschrieben, darum möchte ich Euch an dieser Stelle ein wenig darüber erzählen, was Euch dieses Jahr konkret erwartet.

Wie die letzten Jahre sind wir wieder an der Robert Koch Schule in Hamburg Alsterdorf. Eine tolle Location mit Schulküche und viel viel Platz für all unsere Anforderungen.

Robert Koch Schule Hamburg

Das WarmUp am Freitag startet schon direkt mit einem Highlight. Wir starten um 19 Uhr mit Beefer und Büffel Bill in eine Querverkostung von Büffelsteaks aus Argentinien, Deutschland und Italien zubereitet auf dem Beefer und zeigen Euch nicht nur was die Aufzucht der Tiere ausmacht sondern auch was man mit den richtigen Geräten aus Fleisch rausholen kann. Natürlich werden wir auch noch weitere Dinge auf dem Beefer gezaubert bekommen, bzw natürlich auch selber zaubern. Und für die richtige Begleitung haben wir eine tolle Auswahl an Bio-Weinen von Delinat. Matthias von Delinat steht mit Rat & Tat zur Seite und kann bei der Auswahl des Lieblingswein unterstützen. Wer kein Wein mag, wird natürlich auch dieses Jahr nicht dursten müssen, sondern kann sich auf tolle leckere Biere von Britische Biere freuen.

Das WarmUp am Freitag startet wie gewohnt ruhig mit ein paar leckeren Snacks, super Bier und tollem Wein. Auch dieses Jahr unterstützt uns dabei Britische Biere und erstmalig als Partner Delinat, die uns leckere Bioweine zum Grillen mitbringen.

Am Samstag beginnen wir ab ca. 8:30 Uhr mit Frühstück und ab 10.00 Uhr offiziell mit der Session Planung. Ab 11:30 Uhr wird es neben den normalen Sessions eine Wurstsession mit Obermeister Michael Durst von der Fleischerinnung Hamburg geben. Wir wollen WM Würste zur Gruppe F machen. Dafür seid Ihr gefragt! Seid kreativ und überlegt Euch eine tolle Geschmacksvariante für Deutschland, Mexiko, Südkorea und Schweden. Keine leichte Aufgabe, aber wir wollen ja auch neues ausprobieren. Die Benchmark für Eure Experimente legt Spiceworld die uns auch dieses Jahr wieder als Gewürzsponsor unterstützt. Ich bin schon sehr gespannt, was sich Lukas für die Würste ausdenkt und ob Ihr noch tollere Ideen habt. Auf jeden Fall werden wir dieses Jahr auch wieder eine Menge über das Wursten lernen und am Sonntag dann mit Tilo bestimmt eine Wildschwein Salsiccia ausprobieren.

Damit es mittags nicht zu stressig wird, haben wir uns überlegt, eine kleine Gruppe etwas für alle vorbereiten zu lassen. Somit könnt ihr erst einmal in Ruhe ankommen, eure Messer schleifen oder schon die ersten „experimentellen“ oder theoretischen Sessions besuchen.
Am Abend und Sonntag Mittag bereiten wir dann wieder ein großes Buffet mit allen von den Teilnehmern zubereiteten Gerichten vor.

Was es mittags gibt, überlegen wir uns noch. Sicher wird es eine Paella Valenciana in Zusammenarbeit mit GEFRO geben. Über dem offenen Feuer gegart sicher mega gut. Unverständlich warum wir noch nie eine gemacht haben.

Für Eure Gerichte stehen natürlich wieder tolle Produkte zur Verfügung. So haben wir neben dem Hasellauer Landschwein auch Fleisch der Charolais Waygu Kreuzung von Otto Meinert, die Ihr auch in Wedel besuchen könnt. Und natürlich wieder viel toller Fisch von der Deutschen See. Darüber hinaus tolles Büffelfleisch von Büffel Bill, leckeres Wildschwein und noch viele andere Dinge. Und natürlich gibt es auch wieder viel Platz für Experimente. Wusstet Ihr das hinter der Schwarte vom Schweinrüssel leckeres Fleisch zu finden ist? Nicht? Dann probiert es auf dem Grillcamp aus.

Denkt daran, dass Ihr mir Zutaten-Listen schicken müsst, wenn Ihr bestimmte Dinge vorhabt.

Aber natürlich gehört zum Thema Grillen & BBQ auch das Thema trinken. Da wir leckeres Bier und tollen Wein haben, brauchen wir dafür auch die richtigen Gläser. Viele von euch denken da vermutlich erst einmal an den Wein. Noch deutlicher wird der Unterschied im Geschmack aber erstaunlicher Weise beim Bier. Ich durfte ja bereits letztes Jahr auf dem Foodblogger Camp in Reutlingen in den Genuss der Spiegelau Craft Beer Gläser kommen und war begeistert. Da freue ich mich um so mehr, dass dieses Jahr alle Teilnehmer die Chance haben, die Gläser, und den Geschmack des Bieres daraus, zu testen. Samstag und Sonntag wird es insgesamt 3 Proben geben, für die wir von Achim leckere Biere haben.

Darüber hinaus werden wir auch erfahren, welche Weine zum Grillen und zu welchen Gerichten passen. Ich bin gespannt auf die Auswahl, die uns Matthias mitbringt.

Am Sonntag wird das Gelände dann etwas voller. Während das Grillcamp weiter läuft, werden wir die erste kleine, aber feine Hamburger Landesmeisterschaft auf dem Gelände austragen und der eine oder andere hat auch die Chance in der Jury dabei zu sein.

Und damit die beiden Tage auch in Sachen „Glut unterm Rost“ reibungslos ablaufen, möchte ich mich an dieser Stelle auch noch bei Olio Bric bedanken. Denn nicht nur auf dem Grill, sondern auch im Grill zahlt sich Qualität und Nachhaltigkeit aus. Und mit den Olio Brics haben wir ein tolles und ökologisch nachhaltiges Produkt im Grill, welches zum Gesamtkonzept des Camps gut passt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .