Tomaten Aprikosen Thymian Marmelade

Tomatenmarmelade mit Aprikosen und Thymian

Während der Sommer in Hamburg eher ein paar Stimmungsschwankungen hat, packen wir uns heute im Blog den Sommer ins Glas, um ihn noch viele Monate zu konservieren. Den heute ist wieder „allyouneedis… “ Tag und da geht es heute um „Sommer im Glas“

Und nachdem mich letzte Woche die Tomatenreduktion wirklich schwer begeistert hat, habe ich auch endlich mein Thema gefunden. Tomatenmarmelade! Nur wie? Ach, Aprikosen haben auch Saison? Na, dann ist ja alles klar. Es gibt eine Tomaten-Aprikosen-Marmelade!

Das Aprikosen und Thymian gut zusammenpassen, wisst Ihr ja inzwischen auch schon. Die Marmelade eignet sich sowohl als Brotaufstrich, als auch zu Käse, Fleisch oder zum Dippen von Knabbergebäck.

Tomaten Aprikosen Thymian Marmelade

 

Nun aber zum Rezept.

Zutaten

  • 1250 gr Tomaten
  • 850 gr Aprikosen
  • 25 ml Balsamico
  • 75 ml Zucker
  • 25 gr Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • Apfelpektin zum andicken.

Zunächst Tomaten und Aprikosen schälen. Dafür sowohl die Tomaten als auch die Aprikosen von unten kreuzförmig einschneiden. Darauf achten, dass Ihr sie nicht zu tief einschneidet. Die Tomaten für ca. 20-30sec in kochendes Wasser legen, die Parikosen für ca. 1-1 1/2 Minuten. Direkt in möglichst kaltem (Eis-)Wasser abschrecken. Die Haut sollte sich nun ganz einfach abziehen lassen. Am besten legt Ihr vor dem kochen, ein paar Esslöffel ins Eisfach, um später einen schnellen Geliertest zu machen.

Nun Tomaten, Aprikosen und den gehackten Thymian für ca. 90-120 Min köcheln lassen. Pürieren und die weiteren Zutaten, außer dem Pektin, dazu geben. Bei mir waren es ca. 1400gr Tomaten und Aprikosen nach dem Kochen. Das Ganze für weitere 20-30 Minuten köcheln lassen. Die Marmelade sollte nun schon eine cremige Konsistenz haben.

Nun Das Pektin langsam und unter starkem rühren dazu geben, damit es nicht klumpt. Wer noch nie mit Pektin gearbeitet hat. Ihr bekommt Apfelpektin am besten im Bioladen um die Ecke. Ich musste auch erst suchen. Da wir mit deutlich weniger Zucker als bei normaler Marmelade arbeiten, die Menge Pektin gegenüber der Packungsangabe erhöhen. Ich empfehle die Menge Pektin für ca. 2,5 KG Früchte zu nehmen. Die Marmelade mit dem Pektin nochmal für 3-5 Min köcheln, und mit den eiskalten Esslöffeln einen Geliertest machen. Dafür ein wenig Marmelade auf den kalten Löffel geben, und schauen ob die Marmelade nach dem abkühlen fest wird.

Die fertige Marmelade nun in gut ausgekochte Marmeladegläser geben.

Tomaten Aprikosen Thymian Marmelade

Für 3-5 Minuten auf den Kopf stellen und danach in Ruhe auskühlen lassen und genießen.

Tomaten Aprikosen Thymian Marmelade

Mit dabei waren diesen Monat noch:

Cookie und Co Kirsch-Konfitüre deluxe
Feed me up before you go-go Strawberry Pickles – eingelegte Erdbeeren
Foodistas Crostini mit Bohnencreme und halbgetrockneten Tomaten
Jankes*Soulfood Ratatouille im Glas
Kartoffelwerkstatt Fermentiertes Gemüse
Kleines Kuliversum Zucchini Ingwer Marmelade
Kleiner Kuriositätenladen Sweet Chili Sauce
Lebkuchennest Nektarinenpickles
Linal’s BackhimmelApfel-Pflaumen-Marmelade
ninamanie Tomaten im Glas – halbgetrocknete Tomaten und Tomatensoße
Teekesselchen Genussblog Hot Dogs mit Gin-Senf (vegan)
USA kulinarisch Peach Butter
Ye Olde Kitchen Süß-sauer eingelegte Zwiebeln
Zimtkeks und Apfeltarte Schwarzwälder Kirsch Marmelade

Pinterest Tomaten-Aprikosen-Thymian Marmelade

17 Kommentare

  1. Pingback: Eingelegte Erdbeeren - Strawberry Pickles | Feed me up before you go-go

  2. Lieber Volker, da mag man direkt zugreifen.
    Eine tolle Marmelade.
    Viele Grüße
    Tanja

  3. Das ist ja mal eine total spannende Kombination! Das muss ich mal probieren! Oder ich hole mir einfach ein Gläschen bei dir ab 😉
    Liebste Grüße von Martina

    • volker.graubaum

      Hallo Martina,

      ein paar Gläser habe ich ja nun im Schrank. Aber so wie ich es sehe musst Du schnell sein 😉

      LG Volker

  4. Pingback: Crostini mit getrockneten Tomaten und Bohnencreme Rezept, Vorspeise › foodistas.de

  5. Eine schöne Kombination – ganz nach meinem Geschmack!
    Viele Grüße
    Sabrina

  6. Als Tomatenliebhaber muss ich mir das gleich mal merken 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

  7. Klingt mega lecker, bitte ein Glas zu mir…

    • volker.graubaum

      Hallo Sonja,

      wir sollten vielleicht mal ein Foodblogger „allyouneedis…“ FoodSwap machen und die leckeren Ergebnisse durchtauschen. Deine Kirschkonfitüre würde ich auch gerne nehmen.

      LG Volker

  8. Jesse-Gabriel

    Ich gehöre dann auch mal zur zupacken Fraktion, klinkt super lecker!
    Müsste doch auch mit Honig anstelle des Zuckers klappen oder was denkst du!?
    Was sind den das für tolle Brötchen oder Gebäck was da neben dran liegt, sehen ja auch zum reinbeißen aus.
    Viele Grüße,
    Jesse-Gabriel

    • volker.graubaum

      Hallo Jesse-Gabriel,

      ich denke das Honig kein Problem sein sollte. Der Zucker geliert ja nicht. Und auf die flauschigen Käsebällchen musst Du leider noch ne Woche warten, bis ich den Beitrag soweit habe.
      Denke er geht nächsten Montag live.

      Schöne Grüße
      Volker

  9. Wirklich interessante Kombi! lg dani

  10. Super, Tomatenkonfitüre ist wirklich was Leckeres und die Kombination mit den Aprikosen finde ich besonders spannend!

Schreibe einen Kommentar zu Sonja Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.