Zwetschgen-Zimt Scones mit Clotted Cream und Zwetschgenkompott

Zwetschgen-Zimt Scones mit Clotted Cream und Zwetschgenkompott

(Enthält unbezahlte Werbung) Erstmal das wichtigste – Happy Birthday Zorra! 15 Jahre gibt es den Blog kochtopf.me nun schon und das muss natürlich gefeiert werden. Zorra möchte mit einer leckeren Tea Time feiern und was passt besser zur Tea Time als Scones?

Mir würde da nichts einfallen, daher haben wir Euch nun leckere Zimt Scones mit Zwetschgen mitgebracht. Das Ganze kombiniert mit einer selbstgemachten Clotted Cream und Zwetschgenkompott… Perfekt für die Tea Time und die Jahreszeit.
Eigentlich müsste ich beim Rezept nun mit der Clotted Cream anfangen. Allerdings ist die wirklich sooo aufwändig, dass der ein oder andere ggf. auf gekaufte zurückgreifen will, so dass ich dazu weiter unten was schreibe. Soviel sei aber schon Mal verraten, der Aufwand lohnt sich definitiv.

Kommen wir also erstmal zu den Scones. Hier sind eigentlich alle Rezepte, die man so im Netz findet, sehr ähnlich. Unterschiede gibt es eigentlich nur dann, wenn es um die Verwendung von Joghurt, Milch und/oder Sahne geht. Die, aus meiner Sicht, authentischeren Rezepte setzen auf die entrahmte Sahne/Milch für die Clotted Cream. Da es bei uns aber immer etwas experimenteller zugeht, haben wir natürlich trotzdem ein paar Änderungen vorgenommen. Mit Zimt und Zwetschgen sind sie perfekt für die Jahreszeit. Und weil sie so lecker sind, solltet Ihr euch einfach noch ein paar Kilo Zwetschgen einzufrieren, dann hat Ihr länger was von dem tollen Rezept.

Scones

  • 100 gr Zwetschgen entsteint
  • 1 El Zimt
  • 30gr Zucker
  • 250 g Weizenmehl,
  • 20 g Zucker,
  • 50 g kalte Butter,
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz,
  • 60 ml kalte Milch-Sahne Mischung entrahmt
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb + 1 EL Milch + 1 El Saft von den gezuckerten Zwetschgen

Zwetschgen in kleine Stücke schneiden, und mit Zimt und Zucker für ca. 15min ziehen lassen.
In der Zeit alle anderen Zutaten gut durchkneten, dabei zunächst die trockenen Zutaten mischen, und dann alles durchkneten. Zum Ende die Zwetschgen dazu geben. Vorher einen Esslöffel von der Flüssigkeit zum Bestreichen zur Seite stellen. Den Teig zur Seite stellen, und in der Zeit den Pflaumenkompott vorbereiten und den Ofen auf 180° vorheizen.

Pflaumenkompott

  • 200gr Zwetschgen entsteint
  • 50gr Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 TL Stern Anis
  • Etwas Vanille
  • 1 Schuss Portwein

Zwetschgen achteln und alle Zutaten für ca. 5min köcheln lassen. Die Zwetschgen sollten noch ein wenig Biss haben.

Zwetschgen-Zimt Scones mit Clotted Cream und Zwetschgenkompott

Nun den Teig dick auf der Arbeitsfläche verteilen und rund ausstechen. Die im Netz verbreitete Variante mit dem ausrollen, finde ich eher suboptimal, da ich die Brötchenform für Scones schöner finde als die flache Keks Form. Und so richtig hoch werden die ausgerollten Scones eher nicht. Bei mir waren sie nur gut doppelt so hoch wie vor dem ausrollen, dabei aber immerhin super fluffig.

Mit der Eigelbmischung bestreichen und für ca. 15 min backen. Clotted Cream mit dem Kompott mit den Scones noch leicht warm zum Tee servieren.

Wirklich eine traumhafte Tea Time, aber nun noch zurück zum Thema Clotted Cream.

Zwetschgen-Zimt Scones mit Clotted Cream und Zwetschgenkompott

Wer im Netz sucht, der wird schnell zum Ergebnis kommen, das dies wirklich kein einfaches Thema ist.

So wird sie normalerweise aus dem Rahm von frischer, am besten unbehandelter, Milch gemacht. Hier hilft einfache Mathematik und man stellt fest, dass dies vielleicht nicht die beste Idee für Zuhause ist. Ca. 3,8% Fett Anteil soll nachher zu ca. 55% Fettanteil werden. Selbst bei optimaler Ausbeute bräuchte man für 200gr also vermutlich knapp 4 Liter Milch. Wer für diese nicht einen tollen Verwendungszweck hat, würde also sehr viel wegschmeißen. Besser wird es mit Sahne oder ggf. einer Sahne Milch Mischung. Hier ist die Schwierigkeit, relativ unbehandelte Sahne zu finden, die von Haus aus noch rahmt. Solltet Ihr beides gefunden haben, dann bleibt noch die richtige Methode.

Den auch hier scheiden sich die Geister und man findet alles von Pfanne über Slow Cooker bis hin zum Wasserbad im Ofen.
Ich habe mich Aufgrund eines YouTube Videos von Food Wishes am Ende erfolgreich für den Ofen ohne weitere Hilfsmittel entschieden.

Clotted Cream

  • 500ml Milch
  • 500ml Sahne

Beide Zutaten in eine Edelstahl Form geben und für 11 Stunden bei 80° im Ofen backen.

Bis zum nächsten Morgen erhaltet Ihr eine braune Kruste und seht sonst aber nichts Festes. Achtung! Es ist alles ok, den die Mischung muss erst noch richtig auskühlen. Ich war kurz davor alles zu entsorgen, habe mich aber zum Glück dagegen entschieden. Zwar habe ich aus Sicherheitsgründen ein Glas gekaufte Clotted Cream besorgt, aber die sollte ja nur für den Notfall sein. Also erstmal abkühlen lassen, und dann ab in Kühlschrank mit der Masse. Dort vergessen und mit den Kindern auf den Spielplatz.

6 Stunden später wurde ich zuhause dann überrascht. Die Masse sah ungefähr so aus wie im Video, und es war auch die perfekte Menge für die Scones.

Und hier kommt der nächste wichtige Punkt. Ihr nehmt nicht nur die helle Creme unter der Kruste, sondern auch die Kruste. Bei Food Wishes lässt er die Masse wie sie ist, wie haben die Creme und Kruste zusammen püriert. Und hier kommt der perfekte Geschmack hervor. Die Karamell Note fehlte der gekauften Clotted Cream und belohnt für den Aufwand.

Zwetschgen-Zimt Scones mit Clotted Cream und Zwetschgenkompott

So, das war es für heute mit der Tea Time. Wer mehr Gebäck zur Tea Time möchte. Wer mehr leckeres Gebäck möchte, der sollte nochmal bei Zorra vorbeischauen.

Blog-Event CLVI - Gebäck zum Afternoon Tea zum 15. Blog-Geburtstag (Einsendeschluss 15. September 2019)

Und teilen dürft Ihr natürlich auch:

Pinterest Zwetschgen-Zimt Scones mit Clotted Cream und Zwetschgenkompott

6 Kommentare

  1. Oh my good, du hast clotted Cream selbst gemacht! Die würde ich jetzt gerne probieren und dazu ein Scones oder zwei. Danke fürs Mitfeiern und für die Glückwünsche!

    • volker.graubaum

      Hallo Zorra,

      so ein Geburtstag muss doch auch gefeiert werden. Da gibt man sich natürlich noch etwas mehr Mühe 🙂

      Schöne Grüße
      Volker

  2. Pingback: Blog-Event CLVI – Gebäck zum Afternoon Tea zum 15. Blog-Geburtstag in Kooperation mit Kenwood – Das Buffet ist eröffnet! – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Das sieht bombastisch aus! Vor allem die hausgemachte Clotted Cream werde ich unbedingt ausprobieren! Hab’ mich bisher noch nicht getraut, sie im Internet zu bestellen weil teuer und ungewiss, wie die Qualität ist. Mit deinem Rezept komme ich jetzt sicher auch in den Genuss!

    Herd(s)liche Grüße
    Petra

    • volker.graubaum

      Hallo Petra,

      absolut. Der Preis von Clotted Cream gekauft ist verrückt und selbstgemacht schmeckt sie viel besser.

      LG Volker

  4. Pingback: Nächster Halt – Großbritannien | volkermampft

Schreibe einen Kommentar zu zorra vom kochtopf Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.