Top Ten – Franzbrötchen in Hamburg – aktualisierte Fassung

Die Mopo hatte vor einigen Wochen den großen Franzbrötchen-Test in einer Ausgabe. Insgesamt kann ich dem Ergebnis jedoch nicht zustimmen. Weder mit dem Testsieger, noch mit der Meinung zu einigen Bäckern bin ich einverstanden. Zwar habe ich noch nicht alle getestet, allerdings schon zahlreiche auf der Liste und dazu noch einige, die nicht von der Mopo getestet wurden. Genügend Bäcker in Barmbek gibt es ja. Grundsätzlich muss man unterscheiden, ob die Brötchen frisch sind, oder schon ein wenig liegen. So profitieren einige Bäcker stärker davon, ob sie ganz frisch sind als andere. Je dicker der Teig ein Brötchen hat, je weniger Probleme haben sie, ein paar Stunden zu liegen.
Dank Eurer Hilfe, habe ich den Test noch zielgerichtet ausgeweitet. So haben wir eine neue 1 und die TopTen besteht endlich aus 10 echten Empfehlungen!
Das Ergebnis ist die folgende Liste
  1. Bäckerei Brandt – Platz 1 und damit die einzigen gedrückten in dieser Liste
  2. Bäckerei Wiedenroth, super lecker und mit Kase die mit Abstand besten „gedrehten“ Franzbrötchen der Stadt
  3. Bäcker Kase – Unglaublich große, saftige und leckere Franzbrötchen, leider in Barmbek nur Freitag nachmittags zu bekommen.
  4. Bäckerei Schmidt
  5. Hansebäcker Junge (am besten warm, dann ggf. sogar besser als die davor Beiden.)
  6. Die kleine Konditorei
  7. Bäckerei Daube
  8. Bäckerei Niemeyer
  9. Bäckerei Braaker Mühle
  10. Von Allwörden
Bis hier haben mich alle Bäcker wirklich überzeugt.
Eindeutig als Franzbrötchen erkennbar, jedoch nicht unbedingt empfehlenswert sind die Ergebnisse der folgenden Bäcker
    • Bäckerei Rohlfs
    • Franz & FreiFriends
    • Ihr Backshop
    • Der Kiosk an der Sternschanze (kam als eine Empfehlung)
    • Dat. Backhus ( laut Aussage meiner Freundin, hatten die nur einen schlechten Tag und auch bei der MOPO schneiden die gut ab, haben aber auch im zweiten Test nicht Punkten können)
    • Bäckerei Wedemann
    • Kamps
    • Nur Hier
Weiterhin habe ich folgende Bäcker ausprobiert und als ganz doll schlimm und ungenießbar eingestuft: Le Crobag und das Cuccis am Hauptbahnhof
Mit in die Top 3 gehören die Franzbrötchen des Grand Elysee. Leider bekommt man sie nicht so zu kaufen, darum habe ich sie nicht mitgezählt. Das Frühstück ist dort aber auf jedenfall 20 € inkl. Getränke Wert, also einfach mal statt einem normalen Brunch ab ins Elysee.
Habe ich welche noch mehr vergessen? Welches Franzbrötchen muss ich unbedingt ausprobieren? Bin gespannt auf Eure Meinung?

11 Kommentare

  1. Pingback: Top Ten – die besten Restaurants in Hamburg Barmbek | volkermampft

Schreibe einen Kommentar zu Christoph Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.