Mini-Lahmacun - türkische Pizza mit Hack oder vegan

Mini-Lahmacun – türkische Pizza mit Hack oder vegan

Heute gibt es Pizza! Also keine normale Pizza, sondern Lahmacun. Aber als Minivariante mit verschiedenen anderen Mezze. Dazu einfach etwas Petersilie, Zitrone und ein wenig Cacik und Ezme.

Die Pizzen habe ich schon vor ein paar Wochen das erste Mal gemacht und ich war auf Anhieb begeistert. Grund genug, die heutige Runde von Leckeres für jeden Tag zu nutzen, Euch das Rezept einmal vorzustellen. Bei Leckeres für jeden Tag geht es heute um Mezze, und die kleine Variante sollte auf keinen Fall dabei fehlen.

Tipp!

Wie geschrieben, könnt Ihr die Pizzen wahlweise mit Hack oder vegan machen. Üblich ist Rinderhack, ich würde sie aber mit Lammhack machen, um dem ganzen etwas mehr Geschmack zu verleihen. Alternativ geht auch veganes Hack sehr gut. Welche Marke/Sorte ist dabei eigentlich relativ egal. Und alle die kein großer Fan von Ersatzstoffen sind, können groben Bulgur oder Couscous nehmen und den relativ fest kochen. So bekommt Ihr einen tollen Biss in die Paprikamasse und ebenfalls eine leckere Pizza. Oder Ihr kombiniert Hack und Couscous/Bulgur. Das passt auch super.

Kommen wir nun aber zum Rezept.

Zutaten Sauerteig

  • 10gr Weizenanstellgut
  • 95gr 550er Weizen
  • 95gr lauwarmes Wasser

Alle Zutaten gut vermischen und für 9-12 Stunden warm (ca 25°) gehen lassen. Die Zeit hängt ein wenig von Eurem Anstellgut ab. Hat es viel Kraft, geht es vermutlich eher schneller. Wer keinen Sauerteig zur Verfügung hat, kann den Teig auch mit Hefe ansetzen. 1gr Hefe auf 100gr Mehl und Wasser und danach macht Ihr wie beschrieben weiter.

Zutaten Pizzateig

  • 200gr Sauerteig
  • 650gr 550er Mehl
  • 400gr kaltes Wasser
  • 40gr Olivenöl
  • 15gr Salz

Sauerteig, Mehl und Wasser gut vermischen und für 30min quellen lassen. Danach das Salz dazu geben und für 6 Minuten (18 Ankarsrum mit Rolle) kneten. Nun Schluckweise das Olivenöl einkneten. Das dauert ca 4-5 Minuten (Anka 10-12). Am Ende noch 2-3 Min kneten bis eine geschmeidige Konsistenz erreicht ist und ein Fenstertest machen mühelos gelingt. Nun den Teig für 90Min warm anspringen lassen und danach für 24 Stunden im Kühlschrank parken.

Während der Teig geht, könnt Ihr Euch an den Belag für die türkische Pizza machen. Wann Ihr das macht, könnt Ihr Euch beliebig einteilen. Ich empfehle ihn aber am Tag vorher schon zu machen. So kann er schön durchziehen.

Zutaten Pizzabelag

  • 250gr Hack oder alternative gemäß Tipp
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 große Spitzpaprika
  • 4 Eiertomaten
  • 2 El Paprikapaste
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 2 Tl getrockneten Thymian
  • 40gr gehackte frische Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chiliflocken nach Wahl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Hack zunächst kräftig anbraten und zur Seite stellen. Alternativ den Couscous oder Bulgur in Brühe kochen. Ich habe mir frühzeitig etwas Couscous vom Orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen mit Couscous und Tomatensauce abgenommen und zur Seite gestellt.

Nun die Zwiebel und Paprika sehr klein schneiden und in etwas Olivenöl kräftig anbraten und für 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze weiter braten. Die restlichen Zutaten außer das Hack dazu geben und alles für gute 15 Minuten köcheln lassen. Das Hack dazu geben, weitere 5 Minuten köcheln und dann abkühlen lassen. Bis zur Verwendung kalt stellen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine halbe Stunde akklimatisieren lassen. Nun den Ofen mit Pizzastein/Backstahl auf möglichst 300° vorheizen. Danach stecht Ihr ungefähr 60gr schwere Teiglinge ab, rollt sie zu Kugeln und drückt sie etwas flach.

Die Kugeln nun 20 min Ruhen lassen und danach so dünn wie möglich ausrollen. Möglichst überall dünn mit dem Belag bestreichen und die Pizzen für ungefähr 2-3 Min backen. Der Teig sollte durchgebacken aber noch nicht knusprig sein.

Die Pizzen schmecken direkt aus dem Ofen super, können aber auch lauwarm genossen werden. Am besten genießt Ihr sie wie Tapas mit verschiedenen anderen Leckereien. Ich könnte Euch z.B. Domates Soslu Köfte – Türkische Hackbällchen in Tomatensoße oder auch die Hähnchen-Aprikosen-Spieß vom Grill mit Tomaten-Paprika Taboulé. Gelegentlich essen wir die Pizzen auch gerne mit Hummus. Das Hummus Kawarma – Hummus mit Lamm in Zitronenmarinade würde z.B. super passen.

Weitere tolle Ideen findet Ihr bei den anderen Bloggern von Leckeres für jeden Tag. Foodblogparty Leckeres fuer jeden Tag Sylvia von Brotwein mit Linsen Aufstrich – Rezept für Dip und Brotaufstrich Simone von zimtkringel mit Garten-Cacık Tanja von Liebe&Kochen mit Kartoffel-Pide Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Einfaches Fladenbrot zur Mezze Susan von Labsalliebe mit Borani Bademjan – Persischer Auberginen-Dip بورانی بادمجان

Überhaupt gibt es bei Leckeres für jeden Tag immer tolle Themen. Zuletzt gab es die Orangen-Möhren Cupcakes mit Orangen oder Eierlikör Frosting, die Kartoffel-Buttermilch Brötchen nach Elsässer Art und die Chorizo & weiße Bohnen in Rotwein – spanischer Eintopf.

Pinterest-Mini-Lahmacun - tuerkische Pizza mit Hack oder vegan-2

8 Comments

  1. Pingback: Kartoffel-Pita – Liebe&Kochen – Der Foodblog für Rezepte mit Herz!

  2. Pingback: Borani Bademjan - Persischer Auberginen-Dip بورانی بادمجان - Labsalliebe

  3. Lieber Volker,

    wir lieben Lahmacun und deine Mini Version lässt mir direkt das Wasser im Munde zusammen laufen. Danke für das tolle Rezept und hab noch einen schönen Sonntag.

    Herzliche Grüße

    Susan

  4. Moin Volker, jo, nehm ich! Tatsächlich sehen deine Lahmacun so gut aus, dass ich die gleich zum Sonntagsfrühstück brauchen könnte. Ich nehme an, du lieferst nicht mal schnell nach Schwaben?
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Simone

  5. Das Rezept ist ja der Wahnsinn, lieber Volker! Es klingt richtig gut!
    Liebe Grüße, Tanja

  6. Wie lange ich das schon nicht mehr gegessen habe… Das muss ich unbedingt mal selber machen und mit deinem Rezept gelingt das garantiert (allerdings nicht mit Lammhack), die Idee statt Fleisch Bulgur oder Couscous zu verwenden gefällt mir sehr gut.
    Viele Grüße

  7. Hach, bei deinen Rezepten und Bildern bekomme ich immer instant Hunger! Das sieht wieder hervorragend aus!

  8. Ich weiß gar nicht warum, aber Lahmacun habe ich noch nie selbst gemacht. Dabei sieht das hier einfach fantastisch aus!
    Viele Grüße Sylvia

Schreibe einen Kommentar zu Kathrina Cancel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.