Lukhmi Indische Teigtaschen - vegetarisch und mit Hackfüllung

Lukhmi – die Alternative zu Samosa – vegetarisch und mit Fleischfüllung

Neuer Monat, neues Thema: Beim Bloggerevent „All you need is…“ vom Kleinen Kuriositätenladen geht es in diesem Monat um Teigtaschen international. Ein tolles und vielseitiges Thema, denn Teigtaschen gibt es auf der ganzen Welt. Und ein paar Länder haben wir dazu ja auch schon bereist. Ob Italien, Venezuela oder die Philippinen, in allen Ländern sind Teigtaschen etwas spezielles.

Dieses Mal ging meine Reise nach Indien. Und während die meisten von Euch bestimmt schon Samosas gegessen haben, könnte das bei den Lukhmi etwas anders aussehen. Ich bin in „Indien das Kochbuch“ über die Lukhmi gestolpert und fand sie noch spannender als normale Samosa. Dazu gab es eine vegetarische Variante und eine mit Fleischfüllung, die ich beide ausprobieren wollte. Und da die Teigtaschen mit einem Dip gleich nochmal viel besser schmecken, habe ich dazu ein indisches Mangochutney gemacht.

Nun aber zum Rezept.

Am besten startet Ihr mit Teig.

Zutaten Teig

  • 400 gr Mehl
  • 90 ml Wasser
  • 150 ml Joghurt
  • 120 gr Butterschmalz oder Ghee
  • ca. 300 ml Öl zum frittieren

Alle Zutaten, außer dem Schmalz, für ca. 5 Minuten kneten. Dann Salz dazu geben und 2 weitere Minuten kneten. Die Butter in kleinen Stücken dazu geben und für weitere 3-5 Minuten kneten. Den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Hackfüllung

  • 350gr Lammhack
  • 3 große Knoblauchzehen
  • 3cm fein gehackter Ingwer
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 mittelscharfe grüne Peperoni (oder 6-8 kleine grüne Chilis)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 Bund Koriander
  • Salz

Zunächst Ingwer und gepressten Knoblauch anschwitzen, das Hack dazu geben und mit den Gewürzen anbraten. Ca. 100 ml Wasser in die offene Pfanne geben, und das Wasser verkochen lassen. Das fertige Hack abkühlen lassen und zur Seite stellen. Bevor es an die Füllung geht, Zitronensaft, Peperoni und gehackten Koriander untermischen. Statt den Peperoni solltet Ihr Chilis nehmen, wenn Ihr keine Rücksicht auf Kinder nehmen müsst.

Lukhmi Indische Teigtaschen mit Hackfüllung

Die vegetarische Füllung

  • 100 gr gekochte Kartoffeln
  • 100 gr Möhren
  • 100 gr Erbsen
  • 100 gr Kichererbsen
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 2 cm Ingwer, fein gehackt
  • 2 mittelscharfe grüne Peperoni (oder 6-8 kleine grüne Chilis)
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 Bund Koriander
  • Salz

Zunächst den Ingwer und gepressten Knoblauch leicht anschwitzen. Klein geschnittene Möhren und Gewürze dazu geben und nach einer Minute mit ca. 100 ml Wasser ablöschen. Wenn das Wasser fast verdunstet ist, Erbsen und Kichererbsen dazu geben. Die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und zum Ende unter das Gemüse mischen. Alles zur Seite stellen und abkühlen lassen. Bevor es an die Füllung geht, Zitronensaft, Peperoni und gehackten Koriander untermischen. Und auch hier gilt, statt den Peperoni solltet Ihr Chilis nehmen, wenn Ihr keine Rücksicht auf Kinder nehmen müsst.

Dann geht es ans Füllen. Dafür formt Ihr kleine Kugeln aus dem kühlen Teig. Für kleine Teigtaschen nehmt Ihr knapp 20gr Teig (40 Stück), für unsere habe ich knapp 40gr Teig pro Tasche (20 Stück) genommen. Die Kugeln so dünn wie möglich ausrollen, mit reichlich Füllung belegen, zuklappen und die Kanten gut zusammendrücken. Öl zum Frittieren in einen Topf geben und auf Stufe 7 (von 9) erhitzen. Die Taschen sollen vollständig mit Öl bedeckt sein. Von beiden Seiten ca. 3-4 Minuten goldbraun ausbacken und genießen.

Lukhmi Indische Teigtaschen - vegetarisch

Ihr habt Lust auf weitere internationale Teigtaschen. Dann schaut Euch unbedingt die 17 anderen Rezepte aus aller Welt an.

Folgende Blogger haben diesen Monat bei „allyouneedis…“ mitgemacht:

Gernekochen mit Gyozas
Ina Is(s)t mit Karjalanpiirakka – Finnische Roggen-Teigtaschen
Jankes*Soulfood mit Ashak – Afghanische Teigtaschen mit Lauch, Joghurt & Hackfleischsauce
Jessis Schlemmerkitchen mit Topfentascherln – Blätterteigtaschen mit Quarkfüllung
Kartoffelwerkstatt mit Polnische Piroggi – Gefüllte Kartoffelteigtaschen
Kleiner Kuriositätenladen mit Manti | Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce und Paprikabutter
kohlenpottgourmet mit Knishes mit Salsiccia und Röstpaprikafüllung
Küchenliebelei mit Bao-Brötchen mit Hähnchenfüllung
Küchenmomente mit Tiropitakia Kourou (Griechische Schafskäse-Teigtaschen)
Labsalliebe mit Kelaneh – Gefülltes Lavash Brot aus der Pfanne
Lebkuchennest mit Oyaki mit grüner Curryfüllung
S-Küche mit Ravioli alla Burrata
SavoryLens mit Hamantaschen – jüdisches Gebäck zu Purim
Teekesselchen Genussblog mit Poptarts (vegan)l
USA kulinarisch mit Sweet Potato & Chorizo Empanadas
Ye Olde Kitchen mit Dampfbrötchen mit Spargelfüllung
zimtkringel mit Marokkanische Briouat

14 Kommentare

  1. Pingback: Rezept: Gyoza - Japanische Teigtaschen - Gernekochen.de

  2. Die Alternative zu Samosas kannte ich noch gar nicht.

  3. Hi Volker, die Lukhmi sehen ja sensationell aus! Ich würde mich heute am liebsten durch sämtliche Teigtaschenrezepte durchfuttern!
    Liebe Grüße
    Simone

  4. Lieber Volker,

    deine Lukhmi sind genau mein Geschmack und sie sehen so schön krachig (hessisch: knusprig) aus <3

    herzliche Grüße

    Susan

  5. Hey Volker,
    ich sehe schon, bei uns gibt´s die nächste Zeit Teigtaschen noch und nöcher…ich liebe ja Knuspriges mit leckerer Füllung, also in deinem Fall beide Varianten 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

    • volker.graubaum

      Hallo Tina,

      das läßt sich bei den tollen Rezepten wohl nicht verhindern. Wirklich lecker waren auch die mit beiden Füllungen gemischt.

      LG Volker

  6. Diese kleinen Frittierblasen, da kann ich einfach nicht widerstehen! Deine Lukhmi sehen großartig aus, Volker!

  7. Lieber Volker,

    die vegetarische Variante sagt mir total zu- da bin ich sofort mit von der Partie ! Und ich finde es toll, dass Du eine Alternative zu der Lammfüllung anbietest- Lamm ist so gar nicht meins.
    Und verdammt lecker sehen Deine Taschen aus- richtig kross und knusprig.
    Ganz toll !!!
    Liebsten Gruß
    Stephie

  8. Pingback: Oyaki mit grüner Curryfüllung | Lebkuchennest

  9. Pingback: All you need is... Teigtaschen: Süßkartoffel-Empanadas

Schreibe einen Kommentar zu Gernekochen Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.