Crispy Cheesy Pan Pizza - Pfannenpizza mit Sauerteig

Crispy Cheesy Pan Pizza – Pfannenpizza mit Sauerteig

Nachdem ich ein paar Monate beim Synchronbacken von Zorra und Sandra ausgesetzt habe, freue ich mich diesen Monat wieder dabei zu sein. Gebacken wurde eine Crispy Cheesy Pan Pizza. Nach den Ciabatta Brötchen mit Übernachtgare wieder ein wirklich gelungenes Rezept. Nächsten Monat fällt das Synchronbacken wie jedes Jahr im Oktober aus, den es heißt wieder World Bread Day 2020

Das Rezept liest sich etwas eigenartig, da es ein No Knead Rezept ist, der Teig aber am Anfang öfter gefaltet wird. Dadurch bekommt der Teig dann bereits am Anfang etwas mehr Struktur als bei No Knead Rezepten sonst üblich ist. Er ist also etwas aufwändiger als die Leckere Brioche-Burger-Buns – ganz einfach ohne kneten und andere No Knead Rezepte.

Wie immer beim Synchronbacken, geht es darum das Rezept möglichst unverändert zu lassen. Daher habe ich lediglich die Hefe gegen Sauerteig getauscht. Ein voller Erfolg. Der Teig ist sogar noch deutlich fluffiger geworden, als ich gehofft habe.

Crispy Cheesy Pan Pizza - Pfannenpizza mit Sauerteig

Belegt habe ich die Pizza typisch Amerikanisch. Mit Unmengen von Käse und mit einem Käserand. Wer keinen Käseschock haben möchte, sollte die Käsemenge etwas reduzieren. Dann ist sie allerdings nur noch halb so gut.

Sauerteig

  • 10 gr Weizen-Anstellgut
  • 45 gr Weizenmehl 550er
  • 45 gr lauwarmes Wasser

Alle Zutaten vermischen und für 4-6 Stunden gehen lassen, bis sich der Sauerteig gut verdoppelt hat.

Zutaten Pfannenpizza

  • 100 gr Sauerteig
  • 450 gr Weizenmehl T65 oder 550er
  • 330 gr lauwarmes Wasser
  • 35 gr Olivenöl
  • 12 gr Salz
  • 250 gr passierte Tomaten
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • Salz/Pfeffer
  • 700! gr Käse (Cheddar, Bergkäse & Mozzarella Mischung)

In einer flachen Schüssel Salz und Mehl vermischen und mit den flüssigen Zutaten gut durchrühren, bis das Mehl gleichmäßig mit der Flüssigkeit vermengt ist. 30 Minuten mit Deckel warm (22-24°) gehen lassen und dann einmal dehnen und falten. Weitere 10 Minuten gehen lassen und wieder dehnen und falten. Das wiederholt Ihr nun noch 2 weitere Mal in 10 Minuten Abstand und dann lasst Ihr den Teig für weitere 90 Minuten gehen. Danach stellt Ihr den Teig in Kühlschrank und lasst ihn für 24-48 Stunden kalt gehen.  Bei uns waren es 40 Stunden.

Dann den Teig in 2 Teile aufteilen und zu einer Kugel formen und 15 Minuten ruhen lassen. Dann 2 Pfannen (ca. 26-30cm je nach gewünschter Dicke) großzügig mit Olivenöl auspinseln und den Teig gleichmäßig ausziehen.  Nochmal 15 Minuten Ruhen lassen und wieder ausziehen, sodass der ganze Boden bedeckt ist. Dabei die Pizza über den Rand ziehen, um später den Käserand zu formen.

Nun darf der Teig nochmal 2 Stunden bei ca. 22° gehen. In der Zeit den Ofen mit Backstahl oder Pizzastein auf 240° vor. Nun die Pizza belegen. Dafür 1/4 des Käses in den Käserand einarbeiten. Die passierten Tomaten mit den Gewürzen vermischen und  mit der Hälfte des Käses vermischen. Diese Hälfte über die Pizzen inkl. Rand verteilen und zum Abschluss noch das letzte viertel Käse in der Mitte der Pizzen verteilen. Passen beide Pizzen nicht gleichzeitig in den Ofen, die 2te Pizza erst belegen, wenn die erste fast fertig ist.

Die Pizzen für 16-20 Minuten backen bis der Käse die gewünschte Farbe hat. Schnell aus der Pfanne nehmen und genießen. Der Teig wird in der Pfanne sonst wieder weich.

Crispy Cheesy Pan Pizza - Pfannenpizza mit Sauerteig Header

Auch wenn ich ein Fan Neapolitanischer Pizza bin, ist diese amerikanische Version wirklich großartig. Und auch viele andere Länder haben noch Ihre eigenen Pizzavarianten. Kennt Ihr z.B. Argentinische Fugazzeta – der Pizza – Focaccia – Zwiebelkuchen Mix oder die Spanische Coca Pizza – vegetarisch? Oder aber die in Italien immer beliebter werdenden Pinsen für die ich 2 Rezepte für Euch habe? Einmal als Pinsa Romana – die “Mutter” aller Pizzen und die Kürbis-Apfel-Schafskäse Pinsa Romana.

Und dann habe ich natürlich auch noch die Pfannenpizzen der anderen Teilnehmer für Euch. Schaut unbedingt bei den anderen einmal vorbei.

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Dominik von Salamico
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Nora von Haferflocke – Der Blog
Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog
Jeny von Jenny is baking
Petra von Obers trifft Sahne
Britta von Backmaedchen 1967
Tina von Küchenmomente
Simone von deliciousdishesaroundmykitchen
Simone von zimtkringel
Désirée von momentgenuss
Martha von Bunte Küchenabenteuer
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Britta von Brittas Kochbuch
Geri von Lecker mit Geri
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Bettina von homemade & baked
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Tamara von Cakes, Cookies and more

Pintererst - Crispy Cheesy Pan Pizza - Pfannenpizza mit Sauerteig

17 Comments

  1. Pingback: Synchronbacken – runde Pizza und unrunde Bälle | Was machst du eigentlich so?!

  2. Pingback: Pan Pizza bianca für Leute, die keinen Käse mögen – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Mit Sauerteig werde ich das auf jeden Fall auch mal testen. Sieht richtig toll aus, lieber Volker.

  4. Es ist doch immer faszinierend, was Sauerteig so alles bewirken kann, tolle Pizza und sooo lecker. Liebe Grüsse Birgit

  5. Die Pizza sieht so richtig lecker käsig-köstlich aus 🙂
    Liebe Grüße,
    Désirée

  6. Hmmm überall heute Pizza. Viel Käse, ja so soll es sein lecker

  7. Auf alle Fälle ein Versuch wert mit diesem vielen Käse und in der Pfanne gebacken. (bei diesem Bild läuft einen das Wasser im Mund zusammen und man kann sie förmlich riechen 😍)
    Habe auch schon Sauerteigpizza gemacht, aber natürlich klassisch belegt. Diese Version macht mich neugierig da ja auch der Teig viel dicker ist.

  8. Super Idee mit dem Sauerteig! Da muss meine Alwine demnächst doch auch mal ran 😉 . Sieht klasse aus, deine Pan Pizza!
    Liebe Grüße
    Tina

    PS. Sag mal, kann es sein, dass du den Käse bei den Zutaten im Rezept vergessen hast?

    • volker.graubaum

      oh nein… Ja der fehlt eindeutig 😉 Ich habe nach dem Einfügen wohl nicht nochmal gespeichert. Danke für den Hinweis

  9. Deine Pfannenpizza ist ein Traum mit sooo viel Käse. Also ich hätte gerne einen Käseschock. 😉 Schön, dass du wieder dabei warst und ich bin schon sehr auf den WBD-Brot gespannt.

  10. Pingback: Knusprige Pfannenpizza mit Käse - Küchenmomente

  11. Die sehen ja wirklich toll aus.
    Viele grüße
    Ilka

  12. Pingback: Einfache Pfannenpizza - Küchentraum & Purzelbaum

  13. Ich glaube ein zu viel Käse kann es bei dem Prachtstück gar nicht geben 😉 Mit Sauerteig, dass klingt echt gut. LG Petra

  14. Zu viel Käse? Verstehe ich nicht…. Was ist zu viel Käse? Zu viel geht bei Käse doch gar nicht…
    Im Ernst, deine Pizzen sehen wundervoll aus! Und für die Variante mit Sauerteig gebührt dir höchster Pizzabäcker-Respekt.
    Liebe Grüße
    Simone

  15. Ganz schön üppig, aber bei uns war es ja auch nicht gerade Diätkost. Sehr lecker!

    Liebe Grüße
    Britta

  16. Also ich bin ganz für Käseschock und deine Idee einfach Sauerteig herzunehmen finde ich super, muss ich meinem Mann gleich von berichten.

Schreibe einen Kommentar zu Helga Beck Cancel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.