Ceviche mit Maracuja und Physalis

Ceviche mit Maracuja und Physalis

Die kulinarische Weltreise führt uns nach Peru und das Gericht, welches ich am meisten mit Peru verbinde, ist eindeutig Ceviche. Die tolle Variante vom roh marinierten Fisch bekommt man in peruanischen Restaurants in verschiedenen Ausführungen. In Berlin und außerhalb Deutschlands finden sich schon komplett auf Ceviche spezialisierte Restaurants mit zahlreichen Varianten auf der Karte. Mallorcareisenden kann ich z.B. einen Besuch im SUMAQ in Palma empfehlen.

Ceviche mit Maracuja und Physalis

Nun aber zum Rezept. Die Ceviche ist schnell gemacht und lässt sich perfekt vorbereiten. Einfach alle Zutaten schneiden und 5 Minuten vor dem Servieren zusammen mischen.

Zutaten

  • 800 gr Kabeljau Filet
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 rote Chilischoten
  • 8 Maracujas
  • 3 Bio-Limetten
  • 250gr Physalis
  • 1 Bund Koriander
  • Salz,Pfeffer

Die Zwiebeln und Chilis in dünne Scheiben schneiden. Das Fruchtfleisch der Maracujas in eine Schüssel geben und den Abrieb der Limette dazu geben.
Die Limetten auspressen und den Saft zur Seite stellen. Den Koriander fein hacken und die Physalis halbieren.

Als letztes den Fisch grob würfeln. Alle Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gute 5 Minuten durchziehen lassen und genießen. Eines der schnellsten Gerichte, die ich kenne und perfekt für heiße Sommertage.

Ceviche mit Maracuja und Physalis

16 Kommentare

  1. Pingback: Peruanische Garnelensuppe - Chupe de Camarones - kuechenlatein.com

  2. Hey Volker,
    eine tolle Variante – ich liebe ja Maracujas! Und danke für den Restauranttipp. Wahrscheinlich bin ich im Sepember auf Malle 🙂 .
    Liebe Grüße
    Tina

  3. Pingback: Suspiro Limeño de Mango – Dessertklassiker aus Peru | Küchenmomente

  4. Hi Volker,
    an Ceviche habe ich mich bislang noch nicht versucht. Eine tolle Kombination hast du da mit den Mangos geschaffen. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Christian

  5. Lecker, das klingt nach Ceviche wie ich es mag, Maracujas und Fisch, die Kombi muss ich unbedingt ausprobieren!
    Wenn ich fragen darf, wo hast du die Maracujas erstanden? Finde, sind oft so schrecklich teuer, dass ich sie dann doch nicht mitnehme…

    • volker.graubaum

      Hallo Jenny,

      die Maracujas habe ich bei Edeka gekauft aber am liebsten kaufe ich sie auf dem Wochenmarkt… Und ja sind Recht teuer, aber es gibt sie auch öfter in 6 für 4 Paketen…

      Gruß Volker

  6. Ich bin ja überhaupt kein Fischfreund aber Maracuja und die restlichen Zutaten mag ich sehr gerne.

    Liebe Grüße
    Britta

  7. Pingback: Ají de Gallina – Cremiges Hühnerragout aus Peru – magentratzerl.de

  8. Pingback: Kulinarische Weltreise Peru: Panqueques con manjar blanco | Langsam kocht besser

  9. Pingback: Ceviche, Pisco Sour und mehr – ein Abstecher nach Peru! | volkermampft

  10. Ich muss wohl doch einmal in ein Restaurant, was Ceviche anbietet …

  11. Pingback: Peruanische Alfajores – magentratzerl.de

  12. Ich bin ein Feigling, was Ceviche angeht….zu weit weg vom Meer für superfrischen Fisch. Aber ich muss mich mal aufraffen und einen sehr vertrauenswürdigen Fischhändler finden.

  13. Pingback: Pollo Saltado – peruanische Hähnchenpfanne mit Reis – Chili und Ciabatta

  14. Pingback: Sarsa mit Rinderbäckchen – Sarsa de Sencas – Chili und Ciabatta

  15. Pingback: Passionsfrucht-Tarte – Tarta de Maracuyá – Chili und Ciabatta

Schreibe einen Kommentar zu volker.graubaum Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.