Food Rückblick 2017 von Instagramm #bestnine2017

volkermampft 2018 – ein Ausblick

Lange war es ruhig hier und das soll sich nun ändern. Zum einen wird in den nächsten Monaten hier optisch einiges getan, und der Blog mit einem Restaurant Verzeichnis erweitert, zum anderen werde ich hier etwas Unterstützung durch meine Frau kriegen. Erstmal bleibt aber trotzdem der Name volkermampft. Ob und wie er sich in den nächsten Monaten ggf. verändern wird, hängt sicherlich auch von den Themen der nächsten Monate und meiner Zeit ab. Sicherlich wird das Thema Kinder bzw essen gehen mit Kindern, eine größere Rolle spielen. Denn je älter sie werden, je mehr kann man mit Ihnen auch Unternehmen. Wir konnten das letztes Jahr schon einmal im Jardin ausprobieren.

Das 1 Sterne Restaurant in Alcudia bietet neben dem normalen Menu auch ein Kindermenu an. Eigentlich erst ab 6 Jahren, aber K1 konnte es bereits mit 3 genießen. Dazu freue ich mich seit dem Mallorca Besuch regelmäßig darüber, dass er eigentlich alles an Fisch & Meeresfrüchte isst, was ein Essengehen natürlich noch leichter macht. Mal schauen was das mit K2 wird.

Einen Überblick was Euch hier in nächster Zeit von mir erwartet zeigt mein #bestnine2017 Bild von Instagram ganz gut.

Allgemeine Food Themen, Restaurantberichte vom Burgerladen bis zum Sterne Restaurant, deutlich mehr Rezepte und Kochideen sowie ein wenig was zum Thema Reisen.
Dazu wird auch viel beim Grillcamp Hamburg passieren. Der Ticketverkauf ist gestartet und ich freue mich über viele spannende Entwicklungen dabei.

Für schnellere Updates und Kommunikation folgt mir doch auch auf Facebook, Twitter oder Instagram

2 Kommentare

  1. Pingback: Rückblick 2017 – Meine Highlights des Jahres – Teil 1 | volkermampft

  2. Ich traf mal auf dem Isemarkt am Käsestand Vater und Tochter. Die Lütte probierte ALLES an Käse und traf die Entscheidungen: uralter Brie, viele aromatische Rohmilchkäse, deren Namen ich mir nicht merken kann, alles wanderte in die Tasche des Vaters. Der war zwar auch recht stolz, merkte aber auch an, dass Spaghetti und Pommes billiger sind …
    Und neulich war bei meinen Eltern auch so ein klitzekleiner Käsefresser zu Besuch 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.