Frejus Wochenmarkt Mai 2017

Rückblick 2017 – Meine Highlights des Jahres – Teil 1

Was und worum es in diesem Jahr gehen soll, habe ich ja schon beschrieben. Nun möchte ich Euch in einem kurzen Foto – Jahresrückblick eine Idee davon vermitteln, was Euch zukünftig, dann etwas ausführlicher, hier noch erwartet. Teilweise war die Entscheidung beim durchschauen meiner Fotos einfach, aber einige Monate hatten genügend Highlights für ein viertel Jahr. Aber seht selbst!

Januar

Im ersten Quartal hatte ich die Chance, einige Sternerestaurants zu besuchen. Während natürlich das Essen im Mittelpunkt steht, begann hier die Offenbarung bereits vor dem Menu. Neben dem üblichen „Hauschampagner“ hatte das Dallmayr einen Eagly Ouriet offen. Nachdem ich erst letztes Jahr überhaupt angefangen habe, Champagner als für mich relevantes Getränk wahrzunehmen, war ich danach tief beeindruckt. Einen, für mich, besseren Champagner habe ich davor und danach nicht getrunken, und daher ist mein Foto des Monats Januar ein einfaches Foto eines Etiketts:

Eagly Ouiret Dallmayr

Das ich den Champagner überhaupt gewählt habe, lag übrigens daran, dass er im Preis des Clubmenus von Restaurant Ranglisten mit enthalten war. Wer sich mit Essen auf entsprechendem Sterneniveau beschäftigt, dem empfehle ich unbedingt über eine Mitgliedschaft im Restaurant Ranglisten Club nachzudenken. Und sei es nur, um die Auslandslisten auf der Webseite nutzen zu können.

Februar

Gäste! Verrückt wir haben Gäste zum Essen. Abends mit richtig kochen und so.

Wer mehr als ein (kleines) Kind hat, wird es vielleicht kennen. Auf jeden Fall fehlte uns immer die Zeit zum Gastgeben, und wenn die mal da war, passt es mit dem Schlafrythmus der Kinder nicht. Denn Ziel war es schon, dass wir auch als Paar Gäste haben wollten und nicht nur einer kocht und isst und der andere bei den Kindern ist. Nun im Februar war es also soweit. Gefühlt das erste Mal seit Jahren, aber mindestens das erste mal Gäste, die wir bekocht haben, seit knapp einem Jahr. Natürlich habe ich es gleich übertrieben und den Zeitplan etwas durcheinander gebracht, aber ab ca. 20 Uhr konnten wir uns in gemütlicher Runde zu sechst entspannt austauschen und selbst beim Käse um 23 Uhr gab es noch keine Rufe. Ein Toller Abend!

Käseplatte Februar 2017

März

Mein erster Club Abend mit Restaurant Ranglisten. Normalerweise ist der Clubabend eher im Süden des Landes, was eine erhöhte Dichte der 3 Sterner so mit sich bringt. Dieses Mal waren wir im La Vie in Osnabrück. Ein tolles Erlebnis und für mich das zweitbeste Menü des Jahres. Dieses war von der Anzahl her sehr groß, mit vielen Kleinigkeiten. Eine Variante der Darbietung die mir sehr liegt, auch wenn der Trend inzwischen wieder zu kleineren Menüs geht. Tolle Aromen und Zutaten, die ich in der Form noch nicht gegessen habe, wie Haut von der Ziegemilch und auch der Kobe Gang war großartig. Trotzdem habe ich mich für die Taube als Hauptgang entschieden. „Einfach“ aber alles andere als gewöhnlich und komplett auf das Produkt bezogen. Toll!

Taube im La Vie / Osnabrück

April

Highlights können auch deutlich einfacher sein und darum habe ich mich im April für eine tolle Entdeckung in der Langen Reihe entschieden. Die Bear Claw serviert ausschließlich Pulled Sandwiches mit ein paar Beilagen.
Das besondere sind die Variationen. Von Pulled Chicken, über Pork und Beef, bis hin zu Lachs und Camenbert gibt es für jeden Geschmack das passende Sandwich. Von klassisch BBQ, über Italienisch, bis hin zum Asia Sandwich. Na gut, wer unbedingt einen Salat möchte, bekommt ihn auch; aber natürlich ebenfalls mit Pulled Pork/Chicken/Beef 🙂

Bear Claw Hamburg

Ein toller Laden, den es hoffentlich noch sehr lange in Hamburg gibt, und den ich auch allen durchreisenden Besuchern der schönsten Stadt der Welt an Herz legen kann. Man braucht keine 10 Minuten vom HBF in die Bear Claw.

Mai

URLAUB! Juhuu

Im Mai war ich recht viel im Ausland und das war toll. Erst durch die Arbeit in Italien und danach im Urlaub in Frankreich. Dort hatten wir ein tolles Haus mit großem Garten, Pool und Grill. Das heißt wir konnten Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch der Cote d’Azur in vollen Zügen genießen. Der Grill war eigentlich täglich an und das Beste war, dass wir in Frejus einen tollen Markt hatten. Aufgrund der Qualität der Produkte machte es doppelt Spaß zu kochen. Ohne Stress einfach den ganzen Tag draußen in der Sonne, kann man sich am Grill natürlich perfekt erholen. Dazu macht Gemüseverarbeiten noch viel mehr Spaß, wenn dieses auf einmal ganz viel Geschmack hat. Hach… die Bildauswahl war dementsprechend schwer, aber am Ende habe ich mich für den Wochenmarkt in Frejus entschieden, denn hier bekommt man die leckeren Produkte aus denen am Ende alles weitere entstanden ist.

Frejus Wochenmarkt Mai 2017

Juni

Puh, das war entscheidungstechnisch der schwerste Monat. Sollte man gar nicht erwarten, denn das Grillcamp fand ja im Juni statt und war toll.
Also eine klare Sache? Nein leider, oder auch zum Glück, nicht. Es ist ein Brief geworden, dessen Foto ich Euch nicht vorenthalten möchte. Auf der Rückreise aus Frankreich gönnten wir uns eine 2-Tage-Auszeit im Familienhotel Bareiss. 5 Sterne mit perfektem freundlichen Service, tollem Essen, großartiger Kinderbetreuung und einem tollen und großem Spa Bereich für die Gäste. Wie toll die 2 Tage waren, verdient eigentlich noch einen eigenen Beitrag, aber insbesondere die Kinder-und Gastfreundlichkeit kann man mit dem folgenden Brief sehr gut zeigen. Wir bekamen ihn mit dem vom großen Kind vergessenen Kuscheltier geschickt.

Brief verlorenes Stofftier / Bareiss

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*