Kulinarische Session auf dem TYPO3camp – der Weintest

Vorletztes Wochenende fand in Hamburg das inzwischen 5te TYPO3camp statt. Wenn Ihr nicht wisst, was Ihr Euch darunter vorstellen könnt, dann empfehle ich das folgende Video.

Da es auch auf sogenannten Themencamps immer wieder Sessions zu themenfremden Inhalten gibt, haben Anke und ich am Samstag spontan entschlossen, eine “Foodie” Session anzubieten. Inhalte sollten sein: Weintasting, Restaurants und Rezepte. Was man halt so in 45 min schafft.

Da wir spontan in einen “Notfallraum” wechselten, hatten wir das Glück, dass wir unsere Session gnadenlos überziehen konnten, und nach gut 2 Stunden dann erst zur Abschlußsession aufhören mussten.

Ich denke, dass diese “Foodie” Session nun Standard auf TYPO3camps wird, Zumindestens wenn ich dort bin :-). Weiterhin hat sich für mich gezeigt, dass es wirklich dringend Zeit für ein Foodcamp wird. Ein erster Vorgeschmack könnte ggf. das Foodbloggercamp in Stuttgart werden. Außerdem geht nun endgültig kein Weg mehr am Vinocampvorbei und auch das Grillcamp Hamburg im nächsten Jahr wird es wieder geben und dann hoffentlich mit deutlich größerem Theorieanteil.

Nun aber zu der eigentlichen Session. Eigentlich waren es 2 aufeinander Folgende. Zum einen die Weintasting-Session, die Anke nicht nur wunderbar moderiert, sondern mit einem tiefen Wissen zu Ihren Weinen auch zu einer wirklich lehrreichen Veranstaltung gemacht hat.

Zum anderen haben wir einen Sammlung von Restaurantempfehlungen zusammengetragen. Hier habe ich vorher per Twitter und Facebook aufgerufen exotische Restaurants zu empfehlen und es ist eine recht interessante Liste zustande gekommen. Diese werde ich aber in einem eigenen Beitrag zusammen fassen.

Wie bereits geschrieben, konnten wir dank Anke ein Weintasting auf höchstem Niveau durchführen, zumindest was den Riesling-Teil betrifft.

Insgesamt standen 6 Weine zur Auswahl, da wir jedoch nur 10 Personen waren und das Tasting am Sonntag am frühen Nachmittag stattfand, haben wir uns entschlossen, das Tasting auf 4 Weine zu reduzieren.

Weintest auf dem TYPO3camp
Weintest auf dem TYPO3camp

Da, dem Sommer sei Dank, ich zuhause nahezu keinen Weißwein mehr hatte, habe ich einen Roséwein beigesteuert, den ich bereits auf einer Weinverkostung probieren konnte und danach gleich erworben habe. Dieses jedoch im Rahmen einer Rotweinverkostung, wo er deutlich besser hinein gepasst hat.

Gestartet haben wir mit den Castell Firmian – Lagrein Rosato 2010.

Danach ging dann der Rieslingtest los. Zunächst haben wir erfahren, dass die Säure, die einige Personen beim Riesling nicht vertragen, die Apfelsäure ist. Es gibt mehrere verschiedene Säurearten, die ein Wein beinhaltet, und eben diese Säure macht den Riesling sehr speziell und für manche auch zu sauer bzw unbekömmlich.

Getestet haben wir insgesamt 3 Rieslinge von 2 Weingütern zu dem ich im Weinblog noch ein wenig mehr geschrieben habe.

Weingut Molitor – Leider Geil!

Weingut Van Volxem – Saar Riesling

Weingut Molitor – Riesling Spätlese

Insgesamt eine sehr schöne Verkostung mit netten Leuten und hohem Informationsgehalt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*